Warenkorb

Goldene Zeiten im Gepäck

Roman

Weitere Formate


Eine große Liebe, die nicht sein durfte, und eine Freundschaft, die mit jedem Kilometer wächst.

Eine rüstige alte Dame begibt sich mit ihrer jungen Pflegerin auf eine Reise quer durch Osteuropa, um die Liebe ihres Lebens wiederzusehen. Ein warmherziger Frauenroman mit viel Herz und Humor von Erfolgsautorin Adriana Popescu!

Die rüstige Altenheimbewohnerin Frau Kaiser weiß etwas über Karla, das sie nicht wissen sollte. Sie erpresst die junge Pflegehelferin damit, um von ihr in einem alten Renault quer durch Europa kutschiert zu werden. Wohin? Das wird Karla schon noch sehen. Warum? Das geht sie nichts an. Karla soll einfach nur fahren – möglichst schnell, denn viel Zeit bleibt ihnen nicht. Aus Kaisers Koffer blitzt eine goldene Medaille. Eine Erinnerung an längst vergangene Tage, als sich zwei junge Schwimmer bei den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne fanden, aber nicht lieben durften ...

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen, bevor sie als freie Redakteurin für verschiedene Zeitschriften und schließlich als Autorin für mehrere renommierte Buchverlage Romane schrieb. Sie lebt mit großer Begeisterung in Stuttgart. Über „Goldene Zeiten im Gepäck“ sagt sie: »Mein Herzensprojekt und ein Ende, bei dem ich geweint habe. Wer da übrigens nicht weint, hat sich ein Betonherz gießen lassen! Dazwischen muss man aber, wie ich hoffe, ganz viel und herzhaft lachen.«

Portrait
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen, bevor sie als freie Redakteurin für verschiedene Zeitschriften und schließlich als Autorin für mehrere renommierte Buchverlage Romane schrieb. Sie lebt mit großer Begeisterung in Stuttgart.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 05.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06084-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4,8 cm
Gewicht 606 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 20546
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein herzerwärmender, schöner Roman, bei dem man zum Schluss sagt: "Schade, das er zu Ende ist, es kann ewig so weitergehen...". Eine Reise in die Vergangenheit, etwas Tiefgang und liebevolle Charaktere :-)

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Bezaubernde Geschichte um eine alte Dame, die noch was zu erledigen hat und eine Pflegerin aus ihrem Heim dazu bringt, sich mit ihr auf eine abenteuerliche Reise zu begeben.. Beste Unterhaltung: ich habe gelacht und geweint und war traurig, als die letzte Seite gelesen war.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
15
2
0
0
0

Ein Roadtrip nach Bukarest, der ans Herz geht
von KerstinTh am 08.12.2019

Karla arbeite als Pflegehelferin in einem Altenheim in Stuttgart. Eines Tages kommt die unsympathische Frau Kaiser auf sie zu und erpresst sie. Entweder, sie fährt sie nach Rumänien oder sie Verrät, dass Karla Marihuana anbaut und an die Altenheimbewohner verkauft. Karla kann nicht andern und geht auf den Deal ein. Eine sehr abe... Karla arbeite als Pflegehelferin in einem Altenheim in Stuttgart. Eines Tages kommt die unsympathische Frau Kaiser auf sie zu und erpresst sie. Entweder, sie fährt sie nach Rumänien oder sie Verrät, dass Karla Marihuana anbaut und an die Altenheimbewohner verkauft. Karla kann nicht andern und geht auf den Deal ein. Eine sehr abenteuerliche Reise durch Osteuropa beginnt und aus der Entführung wird schnell mehr. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. ich wurde wunderbar unterhalten und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Dieser Roman beschriebt einen ganz besonderen Roadtrip. Karla und Elisabeth sind zwei ganz unterschiedliche Menschen. Karla, die junge Pflegehelferin, die ihr Studium abgebrochen hat und ein sehr kleines Selbstwertgefühl hat. Auf der anderen Seite Elisabeth, die ehemalige Olympionikin, die ihre Jungend dem Wasser gewidmet hat und in Australien 1956 ein neuer Mensch wurde und heute noch in der Vergangenheit hängt und eine Entscheidung sehr bereut. Diese Entscheidung soll nun auf diesem Roadtrip wieder gut gemacht werden – ob es funktionieren wird? Die Charaktere sind Adriana Popescu sehr gut gelungen. Sie sind sehr eigenständig und authentisch. Neben Karla und Elisabeth lernt der Leser auch Gabriel kennen. Dieser bleibt allerdings im Hintergrund – was mir gut gefallen hat. Erzählt wird die Geschichte immer abwechseln aus Karlas und Elisabeths Sicht. Karla berichtet aus der Gegenwart und somit von Roadtrip. In Elisabeths Erzählungen ist der Leser bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne. Hier verflechtet Adriana Popescu reale Geschehnisse mit ihrer fiktiven Geschichte, so dass für den Leser ein sehr authentisches Szenario entsteht. Mir hat dieser Roadtrip wirklich sehr gut gefallen und ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Lust hat eine unterhaltsame Geschichte, die ans Herz geht, zu lesen. Ich vergebe sehr gerne volle fünf von fünf Sterne.

Ein besonderer Roadtrip
von Lesemama am 26.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buch: Frau Kaiser, eine rüstige Altenheimbewohnerin, will nicht länger im Altenheim bleiben und "überredet" die junge Pflegerin Karla mit ihr gemeinsam auf eine Reise zu gehen. Quer durch Europa, einer alten Liebe hinterher ... Meine Meinung: Ein Roadtrip der besonderen Art, eine Reise in die Vergangenheit. Ich liebe ... Zum Buch: Frau Kaiser, eine rüstige Altenheimbewohnerin, will nicht länger im Altenheim bleiben und "überredet" die junge Pflegerin Karla mit ihr gemeinsam auf eine Reise zu gehen. Quer durch Europa, einer alten Liebe hinterher ... Meine Meinung: Ein Roadtrip der besonderen Art, eine Reise in die Vergangenheit. Ich liebe Adriana Propescus Schreibstil, man fühlt sofort mit, man kann meinen, man sitzt mit in dem alten Renault. Einfühlsam und trotzdem spannend und fesselnd wird hier erzählt, was Jung und Alt verbinden kann. Mich hat Frau Kaiser's Reise jedenfalls sehr berührt und sehr gut unterhalten. Eine ganz besondere Reise.

Anrührend, humorvoll & ausdrucksstark ...
von Sharon Baker aus Mönchengladbach am 21.10.2019

Karla arbeitet als Pflegehelferin in einem Altenheim, hat einen grünen Daumen und ein kleines illegales Unternehmen. Ihre Sorge, dass sie damit mal auffliegen könnte, soll sich mit Frau Kaiser Bewahrheiten, nur ganz anders als erwartet. Diese rüstige älter Dame will sie nicht anschwärzen, sondern verlangt für ihr Schweigen von K... Karla arbeitet als Pflegehelferin in einem Altenheim, hat einen grünen Daumen und ein kleines illegales Unternehmen. Ihre Sorge, dass sie damit mal auffliegen könnte, soll sich mit Frau Kaiser Bewahrheiten, nur ganz anders als erwartet. Diese rüstige älter Dame will sie nicht anschwärzen, sondern verlangt für ihr Schweigen von Karla eine Reise quer durch Europa. Karla, die gar nicht richtig analysiert wie ihr geschieht, sitzt also um Mitternacht vor dem Altenheim und wartet auf Frau Kaiser. Mit ihrem Renault fährt sie in das Abenteuer ihres Lebens und in eine Liebesgeschichte die 1956 in Melbourne bei den Olympischen Sommerspielen ihren Anfang fand. Wohin wird die Reise genau gehen? Was bringt Frau Kaiser dazu, solch eine Erpressung zu machen? Und was wird diese Reise aus den beiden Frauen machen? Hier ist nun endlich ein neues Piper Baby erschienen und dann auch noch mit einer Geschichte, die schon ewig in der Autorin schlummerte und nun das Licht der Welt sehen darf. Mir hat der klappen Text richtig gut gefallen, das klingt nach einem Roadtrip mit ungewöhnlichen Duo und einer Zeit, die man gerne selber miterleben möchte. Dazu noch die Vergangenheit von Frau Kaiser und ich erzähle euch jetzt einfach, wie mir das gefallen hat. Bei Karla merkt man schnell, sie steht sich selbst im Weg. Als Aushilfe arbeitet sie im Altenheim, wirkt unentspannt, fahrig und etwas neben der Spur. Sofort ist einem klar, da ist etwas in ihrem Leben, was ganz und gar nicht rund läuft. Was hat Karla aus der Spur geworfen? Immerhin liegen ihr die älteren Herrschaften am Herzen und mit ihrer kleinen Grasplantage hilft sie nicht nur, sondern bessert ihr Gehalt auf. Nur dieser durchbohrende Blick von Frau Kaiser, macht Karla unruhig und besorgt. Diese ältere Dame will sie bestimmt auffliegen lassen und da hat Karla irgendwie recht und auch wieder nicht. Frau Kaiser hat etwas ganz anderes vor, sie möchte nämlich, das Karla sie chauffiert, und zwar zu einem Versprechen, das sie vor sechzig Jahren gegeben hat. Was sie nun unbedingt einhalten möchte, bevor es für sie zu spät ist, denn diese Reise ist ihre letzte Chance. Für Karla beginnt eine sehr interessante Reise, nicht nur das diese ältere Dame ihr ans Herz wächst, nein, sondern auch deren Lebensgeschichte, ihr selbst ein Wegweiser wird. Denn unsere Frau Kaiser bekommt ihre Rückblenden und erzählen von einer jungen Elisabeth, einer erfolgsausgerichteten Frau, die unbedingt eine Goldmedaille gewinnen möchte und doch die große Liebe findet. 1956 ging es für sie nach Australien zu den Olympischen Sommerspielen, sie war eine Goldhoffnung und extrem ehrgeizig. Ein Vorbild für alle im Team und doch durfte sie nie, sie selbst sein, bis sie auf Florin trifft und endlich aufblüht. Aber ihre Liebe durfte nicht sein, immerhin ist er aus Rumänien und somit kein Freund. Die politischen Einflüsse sind groß und die Augen der Betreuer streng auf sie gerichtet. Aber wo Liebe ist, ist auch ein Weg und beide verlieben sich heftig ineinander. Nur hat diese eine Zukunft? Wir wissen es, denn Elisabeth sitzt mit Karla im Auto und ihr Ziel ist Bukarest. Diese Geschichte ist so schön, dass mir eigentlich die Worte fehlen, um meinen Gefühlen dazu gerecht zu werden. Es ist so toll, der Entwicklung der beiden Frauen zu zusehen. Wie sie sich skeptisch beäugen, misstrauisch umkreisen, um dann zusammenzuwachsen, sich öffnen und voneinander profitieren. Für Karla wird diese Reise, ein Weg in die Zukunft, für Ellie eine Reise in die Vergangenheit, um endlich ihren Herzen zu folgen. Für beide ein Weg der Erkenntnis, der Wahrheiten und Lebensweisheiten. Aber besonders gefallen haben mir die Rückblenden, von einem Paar, was nicht sein darf und doch sein musste. Zwei junge Menschen, verliebt, überwältigt von Gefühlen, die das Glück sich gefunden haben, kaum halten können und dann dieser Schmerz, weil sie nicht wissen wie es weitergeht. Heute kaum vorstellbar, immerhin stehen hier nicht Familien dazwischen, sondern ganze Länder. Gott, ich hatte am Ende solch einen Kloß im Hals und meine Augen sind vor Tränen übergeflossen. Adriana Popescu hat es wieder geschafft und mich absolut begeistert. Diese Figuren, diese Tour, diese Geschichten in der Geschichte, dazu eine Prise Humor und ganz viel Charme. Dieser Mix aus Liebe, Freundschaft, Weisheit und Zusammenhalt ist einfach wunderbar umgesetzt und ein besonders schönes Wohlfühlbuch. Oft musste man schmunzeln, oder ist in einer melancholischen Stimmung verfallen. Es hatte etwas, wie bei einer Fahrt, aus den Fenster schauen, immer wieder was Neues, immer wieder Abwechslung und immer wieder die Zeit in sich zu hören und zu träumen. Eine zauberhafte Geschichte, über eine ungewöhnliche, aber heilende Freundschaft, mit viel Lebensenergie und Freude. Goldene Zeiten im Gepäck ist anrührend, ausdrucksstark, melancholisch, warmherzig, humorvoll und besonders. Ein Buch was man in die Hand nimmt und einfach nicht loslassen möchte. Ganz klar, ihr müsst es LESEN!