Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Chronik vom Aufstand der Vampire

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
Die Vampire sind unter uns! Als eine Leiche aus der Gerichtsmedizin einer Kleinstadt gestohlen wird, glauben die Behörden zunächst an einen Streich. Aber die Vorfälle häufen sich, immer mehr Tote verschwinden und kehren zurück - als Vampire. Die Saat des Vampirismus greift wie eine Epidemie um sich. Und die Vampire dürsten nicht nur nach Blut. Sie wollen Teil unserer Gesellschaft werden. Inmitten politischer Verwicklungen, religiöser Fanatiker und dem Wunsch nach Schutz von Minderheiten entbrennt ein Kampf um die Vorherrschaft über unsere Welt ... Dieses faszinierende Werk sprengt die Grenzen zwischen Horror und Politik und spielt auf erschreckende Weise mit den Ängsten unserer Zeit.
Portrait
Raymond A. Villareal praktiziert als Rechtsanwalt in San Antonio, Texas. Sein erster Roman wurde bereits vor Erscheinen in einem Megadeal von 20th Century Fox für eine Verfilmung erworben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-28216-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,7/13,6/4,3 cm
Gewicht 508 g
Originaltitel A People's History of the Vampire Uprising
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Andreas Decker
Verkaufsrang 65259
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Eine interessante Verpackung, die jedoch nicht unter die Haut geht - genreuntypisch, aber trotzdem nicht innovativ genug
von einer Kundin/einem Kunden aus Pfarrkirchen am 17.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Am 15. Mai eines nicht näher definierten Jahres bricht in Nogales in Arizona der Nobi-Virus aus – ein Virus, der Menschen in Vampire verwandelt. Die Ansteckung erfolgt durch einen Biss, wobei aber erwähnt sein sollte, dass die Vampire – hier Gloamings genannt – nur wenigen Menschen die Umwaldung gestatten. Und von denen, denen e... Am 15. Mai eines nicht näher definierten Jahres bricht in Nogales in Arizona der Nobi-Virus aus – ein Virus, der Menschen in Vampire verwandelt. Die Ansteckung erfolgt durch einen Biss, wobei aber erwähnt sein sollte, dass die Vampire – hier Gloamings genannt – nur wenigen Menschen die Umwaldung gestatten. Und von denen, denen es gestattet wird, überleben nicht alle. So haben wir es in diesem Buch nicht mit einer Überzahl, einer Invasion zu tun, sondern mit einer kleinen Gruppe von Vampiren, die nur einen geringen Prozentsatz der Weltbevölkerung ausmacht. Dass nicht alle den Gloamings positiv gegenüberstehen, ist da nicht verwunderlich. Denn auch, wenn es alle gern verschweigen, trinken sie Menschenblut und in ihrer Umgebung werden häufig geköpfte Leichen gefunden. Dass sie sich in die Politik mischen wollen und auch die katholische Kirche nicht außen vor lassen, tut hier ihr übriges. Und so formen sich Bewegungen die für – und welche, die gegen die Integration der Gloamings sind … Vor Lektüre des Buches sollte man wissen, dass es sich um keinen klassischen Roman handelt. Kein „The Strain“ oder „Der Übergang“ darf hier erwartet werden, vielmehr schlägt „Die Chronik vom Aufstand der Vampire“ ein wenig in die Kerbe des „World War Z“, denn die komplette Geschichte wird in Interview-Form erzählt. Wir folgen abwechselnd etwa sieben oder acht Icherzählern, die ihre eigene Geschichte während des Ausbruchs des Nobi-Virus‘ schildern – vom FBI-Agenten, Profikillerin und katholischen Priestern. Dieser Aufbau ist wahnsinnig interessant, führt aber dazu, dass keine großartige Bindung zu den Charakteren entsteht. Es ist einem relativ gleichgültig, ob die jeweilige Person die Geschichte nun überlebt – oder eben nicht. Des Weiteren fiel es mir enorm schwer, die einzelnen Erzählstimmen auseinander zu halten. Die Kapitel sind lang und nach kurzer Unterbrechung wusste ich oft nicht mehr, wessen Geschichte ich gerade folge, denn leider schaffte es der Autor nicht, jeder Person eine eigene Stimme zu geben – ein Wiedererkennen war mir leider unmöglich. Das, die häufigen Zeitsprünge – etwas, das ich eigentlich sehr schätze, hier aber für mich nur zu Verwirrung führten – und die starke politische Prägung führten dazu, dass ich „Die Chronik vom Aufstand der Vampire“ zwar gern gelesen habe, es aber leider keinen bleibenden Eindruck hinterließ. So bleibt zu sagen, dass es sich um eine interessante Geschichte und Grundidee handelt – der Horroransatz wurde gegen einen politischen getauscht -, die es aber nicht schafft, in meinem Gedächtnis zu bleiben. Empfehlenswert für Genre-Fans, die etwas Außergewöhnliches suchen, für Einsteiger meiner Meinung nach jedoch nicht zu empfehlen.