Die Zeuginnen

2 CDs

Margaret Atwood

(45)
Die Leseprobe wird geladen.
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,69
15,69
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Zeuginnen

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

25,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die packende Fortsetzung von Margaret Atwoods »Der Report der Magd«

»Und so steige ich hinauf, in die Dunkelheit dort drinnen oder ins Licht.« – Als am Ende vom Report der Magd die Tür des Lieferwagens und damit auch die Tür von Desfreds »Report« zuschlug, blieb ihr Schicksal für die Leser und Hörer ungewiss. Was erwartete sie: Freiheit? Gefängnis? Der Tod? Das Warten hat ein Ende! Mit Die Zeuginnen nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead.

Margaret Atwood haben vor allem zwei Dinge inspiriert, diesen Roman zu schreiben: Die Fragen des Publikums zum Staat Gilead und dessen Beschaffenheit sowie die Welt, in der wir leben.

Der Titel wurde mit dem Booker Prize 2019 ausgezeichnet.

Margaret Atwood is the author of more than 30 books of fiction, poetry and critical essays. In addition to the classic The Handmaid′,s Tale, her novels include Cat′,s Eye, which was shortlisted for the Booker Prize, Alias Grace, which won the Giller Prize in Canada and the Premio Mondello in Italy, and The Blind Assassin, winner of the 2000 Booker Prize. Oryx and Crake was shortlisted for the Man Booker Prize in 2003. Her other books for children include Bashful Bob and Doleful Dorinda and Rude Ramsay and the Roaring Radishes. She lives in Toronto, Canada.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Leslie Malton, Eva Meckbach, Inka Löwendorf, Vera Teltz, Julian Mehne
Spieldauer 788 Minuten
Erscheinungsdatum 13.09.2019
Verlag Osterwoldaudio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Testaments
Übersetzer Monika Baark
Sprache Deutsch
EAN 9783869524337

Buchhändler-Empfehlungen

Nach 35 Jahren erschienen

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Dieses zweite Gilead-Buch ist ebenso gut wie sein Vorgänger. Um Gilead zu unterwandern,kommt Hilfe von ganz unerwarteter Seite. Der Roman endet mit einem Hauch von Zuversicht. " Totalitäre Staaten können von innen heraus anfangen zu bröckeln, wenn sie die Versprechen, die sie an die Macht gebracht haben, nicht halten " Margaret Atwood Unbedingt Lesenswert !

Bianca Werner, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein neuer Einblick in die dystopische Welt von Gilead. Im Vorgänger gab es nur eine Perspektive. Diesmal gibt es einen vielschichtigeren Blick, auch von den Unterdrückerinnen, die Maßgeblich an der Entwicklung der Gesellschaft, in der Frauen nichts wert sind, beteiligt waren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
29
13
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Der Report der Magd" erhält endlich eine Fortsetzung! Demokratie, Freiheit, Individualismus - in Gilead gelten sie nicht mehr. Margaret Atwood berichtet eindrucksvoll von einem totalitären Staat, in dem die wenigen fruchtbaren Mägde den machthabenden Kommandanten und deren Ehefrauen Kinder gebären müssen. Eine dystopische Gesel... "Der Report der Magd" erhält endlich eine Fortsetzung! Demokratie, Freiheit, Individualismus - in Gilead gelten sie nicht mehr. Margaret Atwood berichtet eindrucksvoll von einem totalitären Staat, in dem die wenigen fruchtbaren Mägde den machthabenden Kommandanten und deren Ehefrauen Kinder gebären müssen. Eine dystopische Gesellschaftsstruktur mit aufwühlenden Parallelen zu unserer Gegenwart. Die drei Zeugenaussagen stammen zum einen von zwei jungen Frauen, eine aufgewachsen in Kanada, die andere unter dem Terrorregime Gileads; Zum anderen von Tante Lydia, Ausbilderin der Mägde: "Wissen ist Macht, vor allem diskreditierendes Wissen."

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Fünfzehn Jahre nach den uns bekannten Geschehnissen im Schreckensstaat Gilead, trifft der Leser nun auf drei mehr oder weniger bekannte Zeuginnen, die aus ihrer ganz persönlichen Perspektive berichten. Dabei verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart, denn Atwood lässt ihre Zeuginnen nicht nur von Vergangenem berichten, sondern be... Fünfzehn Jahre nach den uns bekannten Geschehnissen im Schreckensstaat Gilead, trifft der Leser nun auf drei mehr oder weniger bekannte Zeuginnen, die aus ihrer ganz persönlichen Perspektive berichten. Dabei verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart, denn Atwood lässt ihre Zeuginnen nicht nur von Vergangenem berichten, sondern beantwortet auch Fragen, wie es inzwischen um Gilead steht. Ob wir Desfred treffen werden? Lassen Sie sich überraschen!

Was für eine großartige Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 24.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Drei Frauen (die Zeuginnen), Tante Lydia, eine der führenden Tanten, Agnes, eine Tochter aus einem angesehenen Haus - beide aus dem Staate Gilead und Daisy, ein Mädchen aus Kanada, dem Nachbarstaat von Gilead, erzählen abwechselnd ihre Geschichte. Tante Lydia berichtet, wie aus den Vereinigten Staaten von Amerika Gilead ents... Drei Frauen (die Zeuginnen), Tante Lydia, eine der führenden Tanten, Agnes, eine Tochter aus einem angesehenen Haus - beide aus dem Staate Gilead und Daisy, ein Mädchen aus Kanada, dem Nachbarstaat von Gilead, erzählen abwechselnd ihre Geschichte. Tante Lydia berichtet, wie aus den Vereinigten Staaten von Amerika Gilead entstand und man erhält einen guten Einblick, wie der Staat funktioniert, aber auch wie er seine Bürger*innen manipulierte. Aber Tante Lydia berichtet auch aus ihrem Leben vor der Diktatur, wie das Regime entstand und wie der Staat „umfunktioniert“ wurde. Frauen haben in Gilead keine Rechte, ihre Hauptaufgabe ist für Nachwuchs zu sorgen. Agnes, die Tochter eines Kommandanten und somit aus „gutem Haus“ erzählt aus ihrer Sicht über das Leben in Gilead, sie kennt nichts anders, als diese Diktatur. Durch sie erfährt man, was Mädchen aus in der Schule lernen, was darf man, was darf man nicht, wie sind Mägde und Marthas organisiert, wie wird man eine Ehefrau, aber auch eine Tante im Staate Gilead. Über Daisy erfahren wir von der Widerstandsbewegung Mayday und wie diese operiert. Sie gibt einen Blick von außen auf Gilead. 34 Jahre nach dem „Report der Magd“ ist doch eine Fortsetzung erschienen und was für ein würdiger Nachfolger! Ich habe es mit großer Begeisterung gelesen und bin ganz fasziniert und berührt. Eine großartige Dystopie!


  • Artikelbild-0
  • Die Zeuginnen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Zeuginnen
    1. Die Zeuginnen
  • Die Zeuginnen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Zeuginnen
    1. Die Zeuginnen
    2. Die Zeuginnen - Teil 1
    3. Die Zeuginnen - Teil 2
    4. Die Zeuginnen - Teil 3
    5. Die Zeuginnen - Teil 4
    6. Die Zeuginnen - Teil 5
    7. Die Zeuginnen - Teil 6
    8. Die Zeuginnen - Teil 7
    9. Die Zeuginnen - Teil 8
    10. Die Zeuginnen - Teil 9
    11. Die Zeuginnen - Teil 10
    12. Die Zeuginnen - Teil 11
    13. Die Zeuginnen - Teil 12
    14. Die Zeuginnen - Teil 13
    15. Die Zeuginnen - Teil 14
    16. Die Zeuginnen - Teil 15
    17. Die Zeuginnen - Teil 16
    18. Die Zeuginnen - Teil 17
    19. Die Zeuginnen - Teil 18
    20. Die Zeuginnen - Teil 19
    21. Die Zeuginnen - Teil 20
    22. Die Zeuginnen - Teil 21
    23. Die Zeuginnen - Teil 22
    24. Die Zeuginnen - Teil 23
    25. Die Zeuginnen - Teil 24
    26. Die Zeuginnen - Teil 25
    27. Die Zeuginnen - Teil 26
    28. Die Zeuginnen - Teil 27
    29. Die Zeuginnen - Teil 28
    30. Die Zeuginnen - Teil 29
    31. Die Zeuginnen - Teil 30
    32. Die Zeuginnen - Teil 31
    33. Die Zeuginnen - Teil 32
  • Die Zeuginnen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Zeuginnen - Teil 136
    1. Die Zeuginnen - Teil 136
    2. Die Zeuginnen - Teil 137
    3. Die Zeuginnen - Teil 138
    4. Die Zeuginnen - Teil 139
    5. Die Zeuginnen - Teil 140
    6. Die Zeuginnen - Teil 141
    7. Die Zeuginnen - Teil 142
    8. Die Zeuginnen - Teil 143
    9. Die Zeuginnen - Teil 144
    10. Die Zeuginnen - Teil 145
    11. Die Zeuginnen - Teil 146
    12. Die Zeuginnen - Teil 147
    13. Die Zeuginnen - Teil 148
    14. Die Zeuginnen - Teil 149
    15. Die Zeuginnen - Teil 150
    16. Die Zeuginnen - Teil 151
    17. Die Zeuginnen - Teil 152
    18. Die Zeuginnen - Teil 153
    19. Die Zeuginnen - Teil 154
    20. Die Zeuginnen - Teil 155
    21. Die Zeuginnen - Teil 156
    22. Die Zeuginnen - Teil 157
    23. Die Zeuginnen - Teil 158
    24. Die Zeuginnen - Teil 159
    25. Die Zeuginnen - Teil 160
    26. Die Zeuginnen - Teil 161
    27. Die Zeuginnen - Teil 162
    28. Die Zeuginnen - Teil 163
    29. Die Zeuginnen - Teil 164
    30. Die Zeuginnen - Teil 165
    31. Die Zeuginnen - Teil 166
    32. Die Zeuginnen - Teil 167