Meine Filiale

Der Hof der Wunder

Roman

Der Hof der Wunder Band 1

Kester Grant

(33)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Der Hof der Wunder

    Piper

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Piper
  • Der Hof der Wunder

    Piper

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Der Hof der Wunder

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

16,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem alternativen Paris des Jahres 1823 ist die Französische Revolution fehlgeschlagen. Skrupellose Aristokraten teilen sich die Stadt mit neun kriminellen Gilden, die die Unterwelt regieren. Zwischen den Gilden herrscht ein brüchiger Frieden. Nina, Angehörige der Diebesgilde, will ihre Schwester Azelma retten. Kaplan, der Oberste der »Gilde des Fleisches«, spezialisiert auf Menschenhandel und Prostitution, hat sie an sich gerissen. Aber die Diebe wollen sich nicht mit Kaplan anlegen. Die junge Waise Ettie soll Nina bei einem verzweifelten Befreiungsplan helfen. Doch unvorhersehbare Ereignisse wie eine Hungersnot und neue Revolutionäre zwingen die ungleichen Verbündeten dazu, sich den verfeindeten Gilden anzudienen und bis zur großen Zusammenkunft der Gilden, dem legendären Hof der Wunder, zu überleben. Aber als Kaplan auf die Spur der beiden kommt, droht in ganz Paris ein Krieg auszubrechen ...

»Süchtig machende Lektüre mit Fantasy-Zügen und genau das Richtige für lange Winterabende«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 02.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70501-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/4 cm
Gewicht 490 g
Originaltitel A Court of Miracles
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Andreas Decker
Verkaufsrang 129782

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

In einer schier ausweglosen Situation, in der du alles zu verlieren hast, kannst du dich nicht mit Stolpersteinen wie Moral und Gewissen abgeben. Nina kämpft also mit unfairen Mitteln und Kollateralschäden - nicht deine klassische Heldin, dafür aber umso spannender zu verfolgen.

Les Misérables trifft das Lied der Krähen

Anabela Marques, Thalia-Buchhandlung Stuttgart

Dies ist eine leidenschaftliche und facettenreiche Nacherzählung von Les Misérables/Die Elenden: Schauplatz ist das Paris um 1828 nach einer gescheiterten Revolution. Die Armen und Übersehenen haben sich einen Hof aus Kriminellen mit mehreren Gilden geschaffen. Die Gildenmitglieder sind Halsabschneider und die Stadt ist voller Geheimnisse, Unheil und Smog. Der Roman ist eine Wilde Fahrt von Anfang bis Ende voller brutalen, fehlerhaften und faszinierenden Charakteren. Dies ist der erste Band einer Trilogie und ich kann die Fortsetzungen kaum abwarten

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
17
7
8
1
0

spannender & guter Schreibstil
von Sandra Madry am 19.11.2020

Das Buch ist tatsächlich für Fans von z.B. Leigh Bardugo, wobei ich die Bücher von Leigh Bardugo einen Tacken besser finde, weil die Geschichte und die Protagonisten von ihr etwas detailreicher beschrieben werden. Das fehlt mir hier bei dem Buch, ich hätte es schön gefunden noch etwas tiefer in die Gilden mit rein gezogen zu wer... Das Buch ist tatsächlich für Fans von z.B. Leigh Bardugo, wobei ich die Bücher von Leigh Bardugo einen Tacken besser finde, weil die Geschichte und die Protagonisten von ihr etwas detailreicher beschrieben werden. Das fehlt mir hier bei dem Buch, ich hätte es schön gefunden noch etwas tiefer in die Gilden mit rein gezogen zu werden und noch etwas mehr Details über den ein oder anderen Charakter zu erfahren. Aber trotzdem eine durchweg spannende Geschichte die man in kurzer Zeit so weg lesen kann. Daher 4 verdiente Sterne und eine klare Empfehlung, für alle die eine kurze, spannende und in einem Buch abgeschlossene Geschichte lesen möchte.

Ganz nett
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkenstein am 10.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin jetzt seit ein paar Tagen durch mit diesem Buch. Positiv ist der schöne Schreibstil, der zusammen mit der Story fesselt. Der Verweis auf Leigh Bardugo stimmt, man fühlt sich unweigerlich daran erinnert, kommt aber nicht ran. Wieso dann nur 3 Sterne? Die Story is vorhersehbar, nicht ganz so tief wie bei Bardugo. D... Ich bin jetzt seit ein paar Tagen durch mit diesem Buch. Positiv ist der schöne Schreibstil, der zusammen mit der Story fesselt. Der Verweis auf Leigh Bardugo stimmt, man fühlt sich unweigerlich daran erinnert, kommt aber nicht ran. Wieso dann nur 3 Sterne? Die Story is vorhersehbar, nicht ganz so tief wie bei Bardugo. Der 2te Negativpunkt, was mich genervt hat: „Ich bin die schwarze Katze“ gefühlt in jedem Kapitel.

Naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 16.09.2020

Ehrlich gesagt war ich von der Grundidee sehr begeistert. Paris, in der die Revolution gescheitert ist und es nun eine organisiert Unterwelt gibt. Mir war am Anfang nicht bewusst das sich das Buch nicht nur die Namen sonder auch viele Charakterisierung aus Victor Hugos Die Elenden bedient. Irgendwie scheint Nina immer alles s... Ehrlich gesagt war ich von der Grundidee sehr begeistert. Paris, in der die Revolution gescheitert ist und es nun eine organisiert Unterwelt gibt. Mir war am Anfang nicht bewusst das sich das Buch nicht nur die Namen sonder auch viele Charakterisierung aus Victor Hugos Die Elenden bedient. Irgendwie scheint Nina immer alles sofort zu gelingen und jeder Plan funktioniert und alle Männer sind von ihr begeistert. Die Geschichte selbst fand ich eher Mittelmäßig aber der Schreibstil hat mir gut gefallen.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7