Meine Filiale

Wisting und der fensterlose Raum

Kriminalroman

Wistings Cold Cases Band 2

Jørn Lier Horst

(42)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Wisting und der fensterlose Raum

    Piper

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Piper
  • Wisting und der fensterlose Raum

    Piper

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wisting und der fensterlose Raum

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

MP3-CD

16,69 €

Accordion öffnen
  • Wisting und der fensterlose Raum (Cold Cases 2)

    1 MP3-CD

    Sofort lieferbar

    16,69 €

    1 MP3-CD

Beschreibung

William Wisting bekommt einen äußerst heiklen Auftrag: Im idyllischen Wochenendhaus eines an Herzinfarkt plötzlich verstorbenen Spitzenpolitikers wurden Umzugskisten mit achtzig Millionen Kronen gefunden. Die Kisten standen im innersten, fensterlosen Raum des Hauses. Stammt das Geld etwa aus einem Raubüberfall, der fast zwanzig Jahre zurückliegt? Unterstützung bekommt Wisting von Adrian Stiller, der sich gerade mit dem ungeklärten Verschwinden des möglichen Täters befasst. Doch wie gelangte das Geld in den Besitz des Politikers? Oder stammt es gar aus einer ganz anderen Quelle?

»Wendungsreicher, ruhiger Krimi mit sympathischen Ermittlern aus Norwegen«

Jørn Lier Horst, geboren 1970 in Bamble/Norwegen, war Kriminalhauptkommissar bei der norwegischen Polizei, bevor er 2004 als Kriminalschriftsteller debütierte. Seitdem schrieb er sich mit seinen Romanen um den Polizisten William Wisting in die erste Liga der norwegischen Krimiautoren.
 

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 03.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06142-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/4,2 cm
Gewicht 512 g
Originaltitel Det innerste rommet
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Andreas Brunstermann
Verkaufsrang 29092

Weitere Bände von Wistings Cold Cases

Buchhändler-Empfehlungen

Genauso spannend wie der erste Teil

Birgit Druffel, Thalia-Buchhandlung Wesel

Den ersten "Wisting" habe ich bereits verschlungen und in einem Tag inhaliert - bei diesem zweiten Teil ging es mir nicht anders. Was ich toll fand, ist, dass man die beiden Bücher nicht in einer bestimmten Reihenfolge lesen muss, um Zusammenhänge zu verstehen. Es sind abgeschlossene Fälle und hier im zweiten werden grob die Hintergründe zum ersten Fall erklärt, aber nicht wirklich etwas vorweggenommen, so dass man erst den zweiten und dann den ersten Teil lesen könnte. Die Charakterzüge der Figuren sind stringent, man sieht keine Diskrepanz zwischen den beiden Buchteilen. Jede Figur ist einzigartig und hat sowohl negative als auch positive Eigenschaften, was sie menschlich macht und diesen Roman realitätsnah. Das Realitätsnahe der Ermittlungen ist auch hier wieder ein sehr großer positiver Aspekt. Man erfährt, wie richtige Kriminalarbeit stattfindet und auch hier stehen die Arbeit und die neuen Erkenntnisse, die daraus gezogen werden könnten, im Fokus. Als Rezipient fiebert man mit den Ermittlern mit und möchte herausfinden, was passiert ist und wie die einzelnen Puzzleteile zusammenpassen. Der Krimi ist ruhig erzählt, entwickelt aber wie der erste Teil einen so starken Sog, dass man ihn gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Aber hier passiert etwas mehr Action, was ich persönlich super spannend fand.

Kommissar Wistings zweiter Fall

Maja Frings, Thalia-Buchhandlung Trier

Die Cold-Cases-Reihe um Kommissar William Wisting geht in die nächste Runde. Auch dieser Fall ist komplex und spannend. Eine gelungene Mischung aus klassischer Polizeiarbeit und investigativer Arbeit der Journalistin Lina. Der erste Teil der Krimireihe lohnt sich auch. Fans warten bereits auf den dritten Fall.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
26
14
2
0
0

Ruhig und doch spannend
von Monika S. aus Leutesdorf am 13.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

William Wisting findet in einem Wochenendhaus im Wald Umzugkartons voller Geldbündel in verschiedenen Währungen. Das Haus gehörte einem kürzlich verstorbenen Spitzenpolitiker. Gibt es einen Zusammenhang mit einem Cold Case von vor über 20 Jahren, bei dem eine Bank überfallen wurde und wieso ist der Auffindungsort ein fensterlose... William Wisting findet in einem Wochenendhaus im Wald Umzugkartons voller Geldbündel in verschiedenen Währungen. Das Haus gehörte einem kürzlich verstorbenen Spitzenpolitiker. Gibt es einen Zusammenhang mit einem Cold Case von vor über 20 Jahren, bei dem eine Bank überfallen wurde und wieso ist der Auffindungsort ein fensterloser Raum ? Für mich persönlich war dieses der erste Roman des Autors und sicher nicht der letzte. Schnell konnte ich mich für den flüssigen und teilweise ruhigen Schreibstil begeistern. Die einzelnen Charaktere sind genauso unterscheidlich wie im wahren Leben, da gibt es den Lieblingskollegen, die nervenden Nachbarn und vieles mehr, was die Glaubwürdigkeit des Romans sehr beeinflusste. Durch die bildliche Beschreibung der Personen hatte ich als Leser schnell meine "Lieblinge" ausgemacht, von denen ich allerdings im Laufe des Buches auch hin und wieder getäuscht wurde. Falsche und unsichere Fährten sowie eigene Überlegungen brachten mich am Ende des Buches zu einem gefühlten Erfolg. Besonders gut gefallen hat mir, wie der Autor es versteht, mich als Leser in seinen Krimi gefangen zu nehmen, durch seine Ruhe dennoch Spannung zu erzeugen und im Nachhinein eine Logik verfolgte, die ich so zu Beginn nicht sah. Alles in allem ein super Krimi, der mich wunderbar unterhalten hat und mir 2 durchgelesene Nächte bescherte.

Winsting und das mysteriöse Geld
von Honigmond am 24.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zur Buchbeschreibung: William Wisting bekommt einen äußerst heiklen Auftrag: Im idyllischen Wochenendhaus eines an Herzinfarkt plötzlich verstorbenen Spitzenpolitikers wurden Umzugskisten mit achtzig Millionen Kronen gefunden. Die Kisten standen im innersten, fensterlosen Raum des Hauses. Stammt das Geld etwa aus einem Raubüber... Zur Buchbeschreibung: William Wisting bekommt einen äußerst heiklen Auftrag: Im idyllischen Wochenendhaus eines an Herzinfarkt plötzlich verstorbenen Spitzenpolitikers wurden Umzugskisten mit achtzig Millionen Kronen gefunden. Die Kisten standen im innersten, fensterlosen Raum des Hauses. Stammt das Geld etwa aus einem Raubüberfall, der fast zwanzig Jahre zurückliegt? Unterstützung bekommt Wisting von Adrian Stiller, der sich gerade mit dem ungeklärten Verschwinden des möglichen Täters befasst. Doch wie gelangte das Geld in den Besitz des Politikers? Oder stammt es gar aus einer ganz anderen Quelle? Mein Leseeindruck: Ich habe den ersten Teil leider nicht gelesen, aber dennoch hat mich dies in keinster Weise beim lesen des 2.Teils beeinträchtigt. Mich erwartete ein superspannender Krimi mit einer interessanten Story und dem Ermittler Wisting, den nichts so schnell aus der Ruhe bringen lässt. Der Lesefluss war flüssig und die Handlung nicht nur spannend, sondern auch sehr stimmig. Ich werde mir nun auch den ersten Teil zulesen, damit ich auch weiß, was davor passiert ist und mir auch dazu eine bessere Meinung bilden kann. Mein Fazit: Ein spannender Krimi mit einem wunderbaren Ermittler und ein Autor, den man sich merken sollte.

Wistings zweiter Fall - packend und vielschichtig
von mesu am 09.07.2020

Die Wisting Reihe hat es mir angetan. Diesmal bekommt es der" Cold-Case Ermittler" wieder mit einem brisanten Fall zu tun. Ein prominenter Spitzenpolitiker stirbt an einem Herzinfarkt und in seinem Wochenendhaus werden 80 Millionen Kronen verpackt in Kartons gefunden Wisting ermittelt und sticht mit seinem Team in ein Wesp... Die Wisting Reihe hat es mir angetan. Diesmal bekommt es der" Cold-Case Ermittler" wieder mit einem brisanten Fall zu tun. Ein prominenter Spitzenpolitiker stirbt an einem Herzinfarkt und in seinem Wochenendhaus werden 80 Millionen Kronen verpackt in Kartons gefunden Wisting ermittelt und sticht mit seinem Team in ein Wespennest aus ungelösten Fällen. Diese Reihe ist besonders, denn sie kommt ohne Mord und Totschlag aus. Trotzdem ist es unglaublich spannend wie akribisch der Autor die Spuren gelegt hat, und obwohl es viele vielschichtigen Handlungstränge und Protagonisten gibt, kann der Leser der Geschichte gut folgen. Wirklich gelungen und eine Leseempfehlung wert.!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Artikelbild-14
  • Artikelbild-15