Warenkorb

Kluntjesmord in Carolinensiel. Ostfrieslandkrimi

Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln Band 7

Er nennt sich nur der Vollzieher. Aber was treibt den Mann an, der in Ostfriesland mehrere Menschen verschwinden lässt? Und warum serviert er seinem Opfer Tee mit Kluntjes? Als Erstes verschwindet der Beamte Helge Beckmann beim Jogging im Wittmunder Wald. Am Auto des Vermissten klebt sein Blut. Beckmann ist nicht das letzte Entführungsopfer in diesen Tagen in Ostfriesland. Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund übernehmen den brisanten Fall. Mehrere Personen geraten unter Verdacht, doch der einzige konkrete Anhaltspunkt ist ein verdreckter hellfarbener Van. Gelingt es den Ermittlern, den Aufenthaltsort der Vermissten herauszufinden, bevor es zu spät ist? Plötzlich führt eine Spur nach Carolinensiel, Bert kommt dem Täter endlich einen großen Schritt näher - und muss erfahren, wie gefährlich er wirklich ist...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783955739515
Verlag Klarant
Dateigröße 326 KB
Verkaufsrang 30626
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
14
1
0
0
0

Gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Fußgönheim am 27.08.2019

Als ich es las, hat es mir gefallen. Kenne den Ort. Weitere Wörter habe ich nicht zu schreiben. Es ist mir zu viel, immer 20 Wörter zu schreiben. Sterne reichen

Ein finanztechnischer Ostfriesenkrimi
von Caroas aus Zell am See am 17.06.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Bei ihren Ermittlungen im Fall „Entführung zweier Finanzbeamter“ findet das Team, um die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund, auf der Suche nach dem Täter heraus, wie viele Menschen den beiden Beamten und Helge im Besonderen, im Laufe ihrer Finanzprüfungen lieber den Tod wünschten als das Leben und w... Bei ihren Ermittlungen im Fall „Entführung zweier Finanzbeamter“ findet das Team, um die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund, auf der Suche nach dem Täter heraus, wie viele Menschen den beiden Beamten und Helge im Besonderen, im Laufe ihrer Finanzprüfungen lieber den Tod wünschten als das Leben und warum. Auch den Täter lernt man kennen, aber er und sein Motiv bleiben bis zum Schluss ein Rätsel. Fazit, ein Krimi dessen Spannungsbogen einen bis zum Schluss nicht mehr los lässt. Man lernt die Gegend Wittmund, speziell Carolinensiel und deren Bewohner kennen. Der Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden.

Spannung pur in Caro
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 11.06.2019

Das Ermittlerteam Rund um Bert Linnig und Nina Jürgens hat es diesmal mit einem Entführungsfall zu tun. Der Steuerbeamte Helge Beckmann erscheint plötzlich nicht zur Arbeit und kurze Zeit später verschwindet auch noch sein ehemaliger Arbeitskollege aus Frankfurt spurlos. Die Wittmunder Kriminalbeamten haben alle Hände voll zu tu... Das Ermittlerteam Rund um Bert Linnig und Nina Jürgens hat es diesmal mit einem Entführungsfall zu tun. Der Steuerbeamte Helge Beckmann erscheint plötzlich nicht zur Arbeit und kurze Zeit später verschwindet auch noch sein ehemaliger Arbeitskollege aus Frankfurt spurlos. Die Wittmunder Kriminalbeamten haben alle Hände voll zu tun, es werden etliche Steuerfälle durchforstet, Arbeitskollegen befragt und Steuersünder vernommen. Schnell wird klar, echte Sympathieträger sind die beiden nicht und es gibt jede Menge potenzielle Entführer. Dann verfolgt Bert auf eigene Faust noch ein verdächtiges Auto und gerät plötzlich selber in Gefahr. Auch dieser Ostfriesland-Teil ist wieder sehr spannend, man fiebert mit den Ermittlern und den Entführten mit. Besonders gut hat mir in diesem Band gefallen, dass nicht nur die Sichtweise der Polizisten, Entführten beschrieben wird, sondern auch gut dargestellt wird wie der Entführer selbst sich fühlt und was ihn zu seinen Taten angetrieben hat. Außerdem hat es mich gefreut, dass dieses Mal wieder etwas mehr über Bert und Ninas Privatleben berichtet wurde, macht das ganze finde ich menschlicher/ sympathischer.