Meine Filiale

Blood Destiny - Bloodlust

Mackenzie Smith Band 5

Helen Harper

(10)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Sie fürchtet weder Tod noch Teufel!

Mackenzie Smith hat nun endlich ihre wahre Wyr-Form gefunden - und das ist kein Zuckerschlecken! Ihre Gefühle, ihre Herkunft und Fähigkeiten sorgen für ordentlich Verwirrung. Zudem obliegt ihr eine riesige Verantwortung: Sie muss den fragilen Frieden zwischen Wandlern, Magiern und den Fae bewahren, um den tödlichsten und furchterregendsten Gegner der Anderwelt zu Fall zu bringen. Dass ihr Seelengefährte, sie bis aufs Blut hasst, macht die Sache nicht leichter. Um ihr Happy End zu bekommen, muss Mack jetzt also nichts weiter tun, als Corrigans Herz zurückzuerobern, den Feind zu zerstören und die Welt zu retten. Klingt schwierig bis tödlich? Das ist es auch ...

"Action, Humor und jede Menge Herz! Ich kann nicht fassen, wie unglaublich gut diese Geschichte geschrieben ist. Die Figuren haben so viel emotionale Tiefe, und die Story ist einfach nur großartig!" GOODREADS

Das fünfte und letzte Buch der mitreißenden "Blood-Destiny"-Serie!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 309 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783736310858
Verlag LYX
Originaltitel Bloodlust
Dateigröße 2425 KB
Verkaufsrang 1272

Weitere Bände von Mackenzie Smith

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Das große Finale für "Mack-Attack"! Was für eine Reihe! Wer die ersten vier Bände kennt, weiß genau was uns erwartet, denn immerhin geht es hier um Mackenzie. Und wer die Reihe nicht kennt - unbedingt mit Band eins anfangen.

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein guter Abschluss der Reihe, hat auf jeden Fall spaß gemacht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Ende enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2020

Nachdem im 4. Band der Schluss mich mehr erwarten ließ, war hier die Handlung spannungslos und der Ex-Vampir hat mit seinem Verhalten genervt, zudem ist der Bösewicht eine schwache Figur. Auch der Beziehungsstreit mit Corrigan war widersprüchlich.

Grandioser Abschluss der Fantasy Reihe
von Silke am 12.03.2020

Auch der abschließende Band dieser 5-teiligen Reihe um Mackenzie Smith hält, was er verspricht. Helen Harper erzählt in dem ihr eigenen Stil wie immer spannend, witzig, rührend und mitreißend... für Kopfkino vom Allerfeinsten! Ein fantastisches Finale zum Immer-Wieder-Lesen.

Es war ganz schön
von Luna / Books - The Essence of Life am 21.09.2019

Der fünfte und damit letzte Band der “Blood Destiny – Reihe” verspricht spannend zu werden. Mack hat den Ratsvorsitz übernommen und ihren Werpanther Corrigan für die Demokratie abgeschossen. Fragwürdig ob die zwei sich noch mal kriegen, denn das Oberhaupt der Bruderschaft ist mächtig sauer auf Mackenzie. Nebenbei bekommt diese w... Der fünfte und damit letzte Band der “Blood Destiny – Reihe” verspricht spannend zu werden. Mack hat den Ratsvorsitz übernommen und ihren Werpanther Corrigan für die Demokratie abgeschossen. Fragwürdig ob die zwei sich noch mal kriegen, denn das Oberhaupt der Bruderschaft ist mächtig sauer auf Mackenzie. Nebenbei bekommt diese wieder mal unfassbar viele Probleme aufgehalst und es wird bis zum Schluss nicht langweilig. Wir besuchen immer wieder andere Orte um Möglichkeiten zu finden Endor zu besiegen und wir verlieren auch enge Freunde. Emotional, nervenaufreibend und abwechslungsreich… Ich liebe die frechen Sprüche von Mack und ihr forsches Auftreten. Auch wie sie alle zusammen hält und dazu bringt miteinander zu arbeiten, wie sich Freundschaften bilden, ist toll. Doch eins hat mich traurig gemacht. Der große Kampf, das große Finale, als Endor endlich geschlagen werden soll, ist fast schon mickrig. Das hätte man wirklich noch besser gestalten können, meiner Meinung nach. Hier wäre echte Gefahr und pure Dramatik, sodass man die Luft nochmal anhalten muss und die Nerven flattern, wünschenswert gewesen, aber leider bekam man nicht viel davon. Außerdem gab es eine Sache, die in so einer Reihe irgendwie fehl am Platz wirkt, weil sie quasi so klischeehaft ist, das ich sogar ein wenig genervt davon war, dass die Autorin das auffahren musste. Ich werde es nicht verraten, aber es war nicht mein Fall. Die Schreibweise hat mich dennoch völlig mitgerissen und ich hab die Geschichte innerhalb weniger Stunden verschlungen. Mir hat es gefallen, wie die einzelnen Gruppen alle nochmal in Aktion traten und man sich so von jedem verabschieden konnte, und auch, das nochmal ein oder zwei neue Charaktere dazu gekommen sind. Also, bis auf die zwei angemerkten Sachen, ist auch der finale Teil defintiv lesenswert. Leider konnte er mich dadurch aber nicht komplett überzeugen.


  • Artikelbild-0