Golden Kamuy 1

Golden Kamuy Band 1

Satoru Noda

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wir schreiben das frühe 20. Jahrhundert, kurz nach dem russisch-japanischen Krieg. Hoch im verschneiten Norden Japans schlägt sich ein einzelner Mann durch die Wildnis. Sein Name: Sugimoto, der Unsterbliche. Geplagt von den Erinnerungen an den Krieg versucht er, sein mageres Einkommen durch Goldschürferei aufzubessern – ohne Erfolg.

Aber dann erfährt er von einem riesigen Goldschatz, der einst den Ainu gestohlen wurde. Der einzige Hinweis: eine Schatzkarte, eintätowiert auf die Rücken zahlreicher Gefängnisinsassen, die sich nun auf der Flucht befinden. Gemeinsam mit dem Ainu-Mädchen Asirpa bricht Sugimoto auf die tödlichste Schatzsuche der Geschichte auf. Denn wer dieses Gold jagt, ist bereit, über Leichen zu gehen …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 16 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96433-256-1
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/2,5 cm
Gewicht 227 g
Auflage 1
Übersetzer Burkhard Höfler

Weitere Bände von Golden Kamuy

  • Golden Kamuy 1 Golden Kamuy 1 Satoru Noda Band 1

    Golden Kamuy 1

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

    (5)

  • Golden Kamuy 2 Golden Kamuy 2 Satoru Noda Band 2

    Golden Kamuy 2

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 3 Golden Kamuy 3 Satoru Noda Band 3

    Golden Kamuy 3

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 4 Golden Kamuy 4 Satoru Noda Band 4

    Golden Kamuy 4

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 5 Golden Kamuy 5 Satoru Noda Band 5

    Golden Kamuy 5

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 6 Golden Kamuy 6 Satoru Noda Band 6

    Golden Kamuy 6

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 7 Golden Kamuy 7 Satoru Noda Band 7

    Golden Kamuy 7

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 8 Golden Kamuy 8 Satoru Noda Band 8

    Golden Kamuy 8

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 9 Golden Kamuy 9 Satoru Noda Band 9

    Golden Kamuy 9

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 10 Golden Kamuy 10 Satoru Noda Band 10

    Golden Kamuy 10

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

    (1)

  • Golden Kamuy 12 Golden Kamuy 12 Satoru Noda Band 12

    Golden Kamuy 12

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

  • Golden Kamuy 13 Golden Kamuy 13 Satoru Noda Band 13

    Golden Kamuy 13

    von Satoru Noda

    Buch

    10,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Eine wahrliche Goldmine

Lissy Bounketh, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Goldrush in Japan! Golden Kamuy ist einfach wunderbar - wenn man sich mit dem Humor und der Brutalität vereinbaren kann. Es ist Survival Guide, historischer und kultureller Reiseführer, und spannendes Entertainment in Einem. Durch die hervorragend recherchierten Details wirkt die Geschichte so, als könnte sie tatsächlich geschehen sein. Da ich allerdings sehr zimperlicher sein kann bin ich bei Szenen, wo Tiere gehäutet und ausgenommen wurden, etwas zusammengezuckt und musste mich erst wieder sammeln, bevor ich das nächste Panel weiterlesen konnte. Selbiges mit fürterlichen körperlichen Verletzungen, beispielsweise wo ein Bär einem Soldaten das Gesicht weggefetzt hat und die Gesichtshaut seitlich am Kopf hängt... es schaudert mich immernoch. Der Name "unsterblicher Sugimoto" wird anfangs zu oft erwähnt, was ich dem Mangaka jedoch verzeihe, da es sich in den Kopf prägen soll (und es gibt Mangaka die dabei um einiges mehr übertreiben). Asirpa mag ein junges Mädchen sein, ihre Persönlichkeit ist jedoch so erwachsen dass sie nicht nervig vernommen wird. Shirashi mag einem nur als Comic relief vorkommen, aber sein Wert steigt im Laufe der Bände. Trotz einzelner Mankos (oder fehlender omankos...hehe) ist Golden Kamuy für mich ein herrausragendes Werk. Die Geschichte wird einfach so gut erzählt dass ich weiterlesen wollte und sehnsüchtig jeden neuen Band erwarte!

Natascha Rudolph, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Zwei Überlebenskünstler in der eisigen Wildnis auf der Suche nach einem großen Goldschatz, angetrieben von einem Versprechen und Rache. Vielschichtige Figuren und ein passendes Artwork, das für Leser ab 16 geeignet ist, machen den Manga zu einem Titel abseits des Mainstreams.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Ausversehen was gelernt
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 18.06.2021

Saichi Sugimoto ist ein Kriegsveteran. Von 1904 bis 1905 tobte ein Krieg zwischen Japan und Russland. Saichi hat diesen Krieg zwar überlebt und sich auch noch den Spitznamen “Der unsterbliche Sugimoto” verdient, jedoch hat ihm das nicht wirklich viel gebracht. Mittellos versucht er sich als Goldsucher um über die Runden zu komme... Saichi Sugimoto ist ein Kriegsveteran. Von 1904 bis 1905 tobte ein Krieg zwischen Japan und Russland. Saichi hat diesen Krieg zwar überlebt und sich auch noch den Spitznamen “Der unsterbliche Sugimoto” verdient, jedoch hat ihm das nicht wirklich viel gebracht. Mittellos versucht er sich als Goldsucher um über die Runden zu kommen und einem alten Freund ein Versprechen erfüllen zu können. Da erfährt er von einem alten Mann eine Geschichte. Einst soll jemand eine große Menge Gold gestohlen haben. Um das Gold zu bekommen, hat er allerdings so viele Menschen getötet, dass er festgenommen und zum Tode verurteilt wurde. Sein Gold hat er irgendwo auf der japanischen Insel Hokkaido versteckt. Damit jemand das Gold finden kann, hat er anderen Insassen eine Karte auf die Haut tätowiert. Angestachelt von der Aussicht auf Reichtum macht Saichi sich auf die Suche nach den Insassen und nach dem Schatz. Ausversehen was gelernt Ich war wirklich überrascht, dass ich von diesem Krieg noch nie etwas gehört habe. Ich habe sogar als ersten recherchiert, ob es den wirklich gab, weil ich ernsthaft überlegt hatte, ob der für diesen Manga erfunden wurde. Es ist natürlich möglich, dass das Setting schon in diversen Manga aufgegriffen wurde, allerdings habe ich das Gefühl, dass es in der Regel vor allem um das japanische Mittelalter mit Samurai und Ninja etc. geht, wenn Mangas einen geschichtlichen Kontext wählen. Doch man lernt in Golden Kamuy tatsächlich noch eine ganze Menge mehr. Neben japanischer Geschichte, lernt man noch die japanischen Ureinwohner, die Ainu kennen, von denen ich auch noch nie etwas gehört hatte. Und weil das noch nicht genug ist, gibt es immer wieder Tipps zum Überleben in der Wildnis, dem Stellen von Fallen und vielem mehr. Fazit: Neben der Tatsache, dass man hier tatsächlich eine ganze Menge über Japan und Survival lernt, hat Golden Kamuy aber auch noch eine sehr dichte und spannende Story zu bieten. Dazu kommt, das Saichi ein verdammt spannender Hauptcharakter ist. Im Krieg ist er durch die Hölle gegangen und sein Körper ist übersäht von Narben. Um zu überleben und seine Ziele zu erreichen ist er bereit moralische Grenzen zu überschreiten und das zu tun, was für ihn nötig ist. Die Optik des Mangas ist sehr ansprechend, und die Action ist, wie so oft bei Manga, hervorragend inszeniert. Man kann es sich bei einem Protagnisten wie Saichi sicher schon denken, aber dieser Manga ist auch definitiv nichts für Kinder. Hier wird geschlitzt, zerteilt, gehäutet, verstümmelt, gefressen, ausgenommen und mehr. Golden Kamuy bietet alles, was ich mir erhofft habe und dazu gibt es die lehrreiche Ebene. Ich hoffe sehr, dass der Manga dieses Niveau auch über die folgenden Bände halten kann.


  • Artikelbild-0