Riyria / Der Turm von Avempartha

Riyria 2

Riyria Band 2

Michael J. Sullivan

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem Turm – ein uraltes Geheimnis. Das Problem – ein Ungeheuer. Die Rettung – zwei Diebe. Hadrian und Royce möchten eigentlich nur ein paar Bauern in einer armen Gegend helfen. Und auf einmal sind sie in die undurchsichtigen Pläne des Zauberers Esrahaddon verwickelt.

Das mittellose Mädchen Thrace bittet Royce und Hadrian, ihr abgelegenes Dorf vor den nächtlichen Angriffen eines unbekannten Ungeheuers zu schützen. Dabei stoßen die beiden allerdings auf viel größere Schwierigkeiten als gedacht: Die Kreatur scheint unbesiegbar. Einer alten Prophezeiung nach kann nur das Geheimnis im alten Elben-Turm von Avempartha den mit allen Wassern gewaschenen Dieben weiterhelfen. Warum tauchen aber plötzlich Vertreter des Adels und der Kirche von Nyphron in der gottverlassenen Gegend auf? Und welche Ziele verfolgt Esrahaddon der Zauberer?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 26.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-96450-9
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 18,9/11,6/3 cm
Gewicht 274 g
Originaltitel Theft of Swords/Avempartha. The Riyria Revelations 2
Auflage 1. Auflage in dieser Ausstattung
Übersetzer Wolfram Ströle
Verkaufsrang 37772

Weitere Bände von Riyria

Buchhändler-Empfehlungen

Ein schreckliches Ungeheuer bringt die Story weiter

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der zweite Teil der Riyria-Reihe bringt uns Lesern die Sagenwelt AVRYNs näher, beleuchtet die Hintergründe der Thronfolge & lässt Hadrian und Royce in neuem Licht erscheinen. Leider fehlt mir etwas der besondere Wortwitz aus Teil 1 und das Ganze ist auch etwas langatmig erzählt (deshalb einen Punkt Abzug), jedoch ist der Spannungsbogen so straff gespannt, dass ich sehnlichst auf Teil 3 warte...

Sehr gute Fortsetzung

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kurzweilige Fantasy in klassischem Setting! Die Charaktere waren großartig und bestachen besonders dadurch, das sie so unterschiedlich waren. Außerdem trägt jeder der beiden eine Vorgeschichte mit sich herum, die sich erst nach und nach lüftet und noch immer voller Geheimnisse steckt. Es bleibt spannend. Das Buch ist locker geschrieben, besitzt unglaublich viel Charme und Situationskomik und hat mich absolut überzeugt. Die Geschichte ist nicht die innovativste aller Zeiten, aber ganz ehrlich - Das hat mich selten so wenig gestört wie hier. Hier hat man einfach Spaß beim Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
1
3
0
0

Spannend und steigert die Neugier auf die nächsten Bände!
von Anne Schneider am 25.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Im 2. Band von Riyria erfahren wir mehr über die beiden Hauptfiguren – Hadrian und Royce. Und auch an das Volk der Elben wird man weiter herangeführt. Hatte man in Band 1 noch unzählige Andeutungen, werden diese nun vertieft und ausgearbeitet. Auch die Dynamik aus Band 1 zwischen dem ungleichen Diebes-Gespann bleibt... Meinung: Im 2. Band von Riyria erfahren wir mehr über die beiden Hauptfiguren – Hadrian und Royce. Und auch an das Volk der Elben wird man weiter herangeführt. Hatte man in Band 1 noch unzählige Andeutungen, werden diese nun vertieft und ausgearbeitet. Auch die Dynamik aus Band 1 zwischen dem ungleichen Diebes-Gespann bleibt und wird durch weitere Hinweise auf ihre gemeinsame Vergangenheit gespeist. Wurde man in Band 1 noch mit einer Vielzahl an Informationen überhäuft, ergeben diese nun Sinn und sind meiner Ansicht nach auch besser in die jeweiligen Handlungsstränge eingeflochten. Sie wirken zielführender und komprimierter. Die Welt bleibt groß und interessant. Und die Konflikte und unterschiedlichen Sichtweisen der unterschiedlichen Parteien wissen zu faszinierend. Als Leser ertappt man sich während dem Lesen immer wieder dabei, wie man versucht die moralischen Aspekte zu verstehen und die Ideen hinter den Handlungen nachzuvollziehen. Zum Teil wurde auch mit meinen Erwartungen gespielt, was ich immer klasse finde. So langsam formen sich die jeweiligen Motivationen und Interessen der einzelnen Charaktere heraus. Wobei hier auch noch viel im Dunkeln bleibt und das Interesse weckt. Man spürt, dass Hadrian und Royce in etwas hineingezogen werden und rätselt über die jeweilige Bedeutung der einzelnen Figuren für den nahenden Konflikt. Tatsächlich setzt sich die Handlung aus einer Mischung aus offensichtlichen und vorhersehbaren, aber auch überraschenden und undurchsichtigen Ereignissen zusammen. Was am Ende eine gelungene und Spannung erzeugende Mischung ist und dafür sorgte, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Die Dialoge bleiben mein Highlight des Buches. Sie sind weiterhin unglaublich lebendig und halten wunderbar den schmalen Grad zwischen amüsant und ernst. Der Schreibstil weiß weiterhin zu unterhalten, mitzureißen und bleibt ebenso abwechslungsreich, aber auch knapp und informativ wie in Band 1. Für mich eine sehr gelungene Übersetzung. Fazit: Für mich war Band 2 der Riyria-Reihe noch mal ein kleines Stück besser, als noch Band 1 – wenn das überhaupt geht, war ich doch schon von Band 1 begeistert! Der Informationsfluss ist noch immer riesig, aber die Informationen kommen nun an den passenden Stellen und wirken nicht mehr so aufgesetzt wie noch im vorherigen Band. Und dennoch merkt man, dass jede Information aus Band 1 durchaus seine Daseinsberechtigung hatte, um Band 2 genießen und verfolgen zu können. Der Konflikt wird für die weiteren Bände der Reihe weiter aufgebaut, bekommt aber etwas sehr Persönliches für die Figuren. Tatsächlich besteht die Handlung aus einer Mischung aus offensichtlichen und vorhersehbaren, aber auch überraschenden und undurchsichtigen Ereignissen. Eine gelungene und Spannung erzeugende Mischung. Die Dialoge und Interaktionen zwischen Hadrian und Royce bleiben mein Highlight und humorvoll. Aber auch die anderen Charaktere wachsen mir mehr und mehr ans Herz. Da ich bei Band 1 schon 5 Sterne gegeben habe, Band 2 aber noch ein kleines Stückchen besser war, 6 von 5 Sternen!

Eine tolle Serie
von Elchi130 am 29.12.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Das 17-jährige Bauernmädchen Thrace bittet Royce und Hadrian um Hilfe. Ihr Heimatdorf Dahlgren wird Nacht für Nacht von einem Ungeheuer heimgesucht, welches die Einwohner des Dorfes nach und nach tötet. Als die beiden Meisterdiebe in Dahlgren ankommen, stellen sie fest, dass niemand anderes als Esrahaddon nach ihnen geschickt h... Das 17-jährige Bauernmädchen Thrace bittet Royce und Hadrian um Hilfe. Ihr Heimatdorf Dahlgren wird Nacht für Nacht von einem Ungeheuer heimgesucht, welches die Einwohner des Dorfes nach und nach tötet. Als die beiden Meisterdiebe in Dahlgren ankommen, stellen sie fest, dass niemand anderes als Esrahaddon nach ihnen geschickt hat. Denn nur mit ihrer Hilfe kann er in den Turm von Avempartha gelangen, in dem sich die einzige Waffe befindet, mit deren Hilfe das Ungeheuer vernichtet werden kann. Ich liebe die Chemie zwischen den beiden Meisterdieben Royce und Hadrian. Sie sind so verschieden wie Himmel und Hölle. Dazu kommt, dass sie selten einer Meinung sind. Dadurch gibt es zwischen ihnen immer wieder humorvolle Dialoge, auf die ich mich in jedem Buch freue. Die Handlung hat zudem ein sehr angenehmes Tempo. Es passiert immer etwas, aber nie wird die Geschichte dadurch so anstrengend, dass man als Leser/in nicht mehr folgen kann. Durch den humorvollen Erzählstil wirkt das Erzählte auch stets leicht und locker. Es macht einfach eine Menge Spaß, den Abenteuern der beiden Helden, die ein wenig wie Robin Hood wirken, zu folgen. Bislang kenne ich die Vorgeschichte „Im Schatten des Kronturms“ und den ersten Teil der Riyria Serie „Der Thron von Melengar“. Doch im zweiten Teil der Serie „Der Turm von Avempartha“ tauchen viele Personen aus diesen Teilen wieder auf. Sie werden immer mehr mit der die Serie überspannenden Story verwoben. Das war mir so nicht klar, aber es gefällt mir super. Denn meine Fantasie wandert nun und fragt sich, welche Rolle werden Esrahaddon, Seldur, der Zwerg oder Arista in der Erzählung noch spielen. Ich kann spekulieren, wer gut und wer böse ist, wer die Seiten wechseln wird usw. Manches in dieser Welt scheint festzustehen, zum Beispiel die Machtgier der Kirche, die auch die weltliche Herrschaft an sich reißen will oder aber, dass Hadrian und Royce die Gegenspieler der Kirche bleiben werden. Aber die Erzählstränge überraschen immer wieder durch Wendungen, die ich mir so nicht ausgemalt hatte und auch die Zusammenhänge in dieser Welt, die nach und nach aufgedeckt werden, habe ich so oft nicht erwartet. Michael J. Sullivan erzählt uns mit viel Fantasie aus einer spannenden Welt, mit Helden, die mir sofort ans Herz gewachsen sind und auf eine Art und Weise, die mich sehr fesselt und mir gefällt, sodass ich hoffe, dass wir noch viele Bücher über Royce und Hadrian zu lesen bekommen.

Toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Horb am 25.05.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Beim lesen stell ich mir immer vor, in welcher Welt die handelnden Personen leben! Super spannendes Buch welches einen fesselt!

  • Artikelbild-0