Intimität mit Gott

Wie wir zum wahren Leben finden

Heilige Schönheit Band 3

Rainer Harter

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

17,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit starken Bildern und mit wertvollen Erkenntnissen aus seiner reichen Erfahrung lädt Rainer Harter (Gründer des Gebetshauses Freiburg) zu einer ganz neuen Ebene im Leben mit dem Gott der Liebe ein! Gott stellt sich uns in der Bibel als Liebhaber vor, der sich nach einer innigen Beziehung mit uns sehnt. Wird sie zur Grundlage unseres Glaubens, fällt die Anstrengung von uns ab und wir können unser Leben mit Zuversicht, Selbstbewusstsein und neuer Autorität gestalten. Was uns vorher eine Pflicht war, ist nun ersehntes Vorrecht.

Rainer Harter, geboren 1964, lebt in Freiburg, wo er 2003 das überkonfessionelle Gebetshaus gründete, welches er seither leitet. Er arbeitete fast 30 Jahre in einem Forschungsinstitut, bevor er 2012 seinen Traumjob aufgab, um Gottes Ruf für sein weiteres Leben vollzeitlich folgen zu können. Rainer ist Autor, hat drei Lobpreis-CDs veröffentlicht und ist gefragter Sprecher auf Seminaren und Konferenzen. Sein Herz schlägt für Einheit und dafür, dass die Kirche wieder neu von Jesus fasziniert wird.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 11.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-26882-9
Verlag SCM R. Brockhaus
Maße (L/B/H) 21,8/14,4/2,5 cm
Gewicht 395 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Heilige Schönheit

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Rainer Harter hat eines der besten und tiefgründigsten, christlichen Bücher geschrieben, die ich kenne.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 20.06.2020

Dieses neue Buch „Intimität mit Gott“ von Rainer Harter ist 2019 im SCM R. Brockhaus Verlag erschienen. Das Buch gliedert sich in drei Abschnitte: Im ersten Abschnitt „Geschaffen für die Liebe“ wird der Leser eingeführt in das Thema, was Intimität bedeutet und was es mit uns zu tun hat. Das auch Männer zur Intimität zu Gott ... Dieses neue Buch „Intimität mit Gott“ von Rainer Harter ist 2019 im SCM R. Brockhaus Verlag erschienen. Das Buch gliedert sich in drei Abschnitte: Im ersten Abschnitt „Geschaffen für die Liebe“ wird der Leser eingeführt in das Thema, was Intimität bedeutet und was es mit uns zu tun hat. Das auch Männer zur Intimität zu Gott gerufen sind. Thematisiert wird weiterhin, was Gott damit bewirken will und was die Bibel uns dazu sagt. Im zweiten Abschnitt: „Intimität mit Gott“ werden wir in die verschiedenen Facetten der Intimität mit Gott vertraut gemacht. Im dritten Abschnitt geht es um ein behutsames Einüben des Gelesenen im persönlichen Gebet. Der Leser wird eine Woche lang durch die Gebetszeiten geführt. Irgendwann im Leben kommt vielleicht jeder an einem Punkt, wo die Beziehung zu Gott immer schwächer wird und auch keine Gemeinschaft mehr da ist, die einen trägt. Den Titel „Intimität mit Gott“ fand ich viel zu hochgegriffen, für mich in meinen Zweifeln. Viele kommen über den Kopf und weniger mit dem Herzen zum Glauben. Aber irgendwann reicht der Kopf nicht mehr, sondern der ganze Mensch will zu Gott gehören. „Intimität mit Gott“ ist kein Ratgeber oder Lebenshilfebuch, sondern in diesem Buch wird ganz allmählich die Idee vermittelt, was es bedeutet, Gott zu begegnen. Wenn man an einen lebendigen Gott glaubt, geht es doch darum, eine lebendige Beziehung mit Ihm zu haben. Rainer Hartel führt den Leser in kleinen Schritten dazu, sein Gebet neu zu beleben. In den einzelnen Kapiteln des Buches kann man einen Weg gehen, der einen behutsam wieder näher zu Gott bringt und in der eigenen Sprachlosigkeit Gott gegenüber und auch den Mitmenschen weiterhilft. Ich kann es nur jedem empfehlen, der aus welchen Gründen auch immer nicht mehr die Gegenwart Gottes spürt.

Einübung in die Intimität mit Gott
von dreamlady66 am 09.11.2019

(Inhalt, übernommen) Mit starken Bildern und mit wertvollen Erkenntnissen aus seiner reichen Erfahrung lädt Rainer Harter (Gründer des Gebetshauses Freiburg) zu einer ganz neuen Ebene im Leben mit dem Gott der Liebe ein! Gott stellt sich uns in der Bibel als Liebhaber vor, der sich nach einer innigen Beziehung mit uns sehnt. Wi... (Inhalt, übernommen) Mit starken Bildern und mit wertvollen Erkenntnissen aus seiner reichen Erfahrung lädt Rainer Harter (Gründer des Gebetshauses Freiburg) zu einer ganz neuen Ebene im Leben mit dem Gott der Liebe ein! Gott stellt sich uns in der Bibel als Liebhaber vor, der sich nach einer innigen Beziehung mit uns sehnt. Wird sie zur Grundlage unseres Glaubens, fällt die Anstrengung von uns ab und wir können unser Leben mit Zuversicht, Selbstbewusstsein und neuer Autorität gestalten. Was uns vorher eine Pflicht war, ist nun ersehntes Vorrecht. Zum Autor: Rainer Harter, geboren 1964, lebt in Freiburg, wo er 2003 das überkonfessionelle Gebetshaus gründete, welches er seither leitet. Er arbeitete fast 30 Jahre in einem Forschungsinstitut, bevor er 2012 seinen Traumjob aufgab, um Gottes Ruf für sein weiteres Leben vollzeitlich folgen zu können. Rainer ist Autor, hat drei Lobpreis-CDs veröffentlicht und ist gefragter Sprecher auf Seminaren und Konferenzen. Sein Herz schlägt für Einheit und dafür, dass die Kirche wieder neu von Jesus fasziniert wird. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Der Autor Rainer Harter hat ein Buch geschrieben mit dem Titel "Intimität mit Gott", das er in drei Bereiche aufgeteilt hat: 1. Teil - Geschaffen für die Liebe Der Autor möchte Menschen darin unterstützen, dass sie einen tieferen und neuen Zugang zu Gott wieder finden. 2. Teil - Intimität mit Gott Der Autor will Mut machen, indem er den Menschen sagt, Gott kommt Menschen mit einem gebrochenen Herzen besonders nah. Auch die Frage nach dem Leid greift er auf, indem er das Beispiel wie Johannes vom Kreuz und der dunklen Nacht spricht. Ausserdem gibt Harter auf der Seite 134 dem leser einen Gebetsvorschlag für einen Neuanfang zur Hand. 3. Teil - Einübung in die Intimität mit Gott Dieser Teil bietet wertvolle Hinweise, zB Einübung ins Erzählen, ins Zuhören, vom Kopf aufs Papier, Reflex am Abend etc. Zu den einzelnen Übungen gibt das Buch nähere Erläuterungen. Rainer Harter hat einen unkomplizierten Schreibstil, daher berühren seine Texte den Leser. Ich finde es sehr gut, dass es viele Beispiele aus seinem eigenen Leben einbringt, die beim Leser authentisch rüberkommen. Dieses Buch ist für jeden Christen ein hervorragendes Werk, da man es immer wieder zur Hand nehmen kann, um Tröstung. Liebe und Verständnis für viele Fragen zu finden und in den Gebeten zur Ruhe und tiefer Besinnung kommt. Von mir eine unbedingte Leseempfehlung! Danke an SCM für dieses Rezensionsexemplar.

Vertrautheit mit Gott
von peedee am 15.10.2019

Heilige Schönheit, Band 3: Rainer Harter, Gründer des Gebetshauses Freiburg, ermutigt, „sich nicht mit einem äusserlichen Glauben zufriedenzugeben, sondern der inneren Sehnsucht nach mehr zu folgen“. In diesem Buch zeigt er auf, wie wir auf eine neue Ebene im Leben mit Gott kommen. „Intimität mit Gott ist das Ziel der menschlich... Heilige Schönheit, Band 3: Rainer Harter, Gründer des Gebetshauses Freiburg, ermutigt, „sich nicht mit einem äusserlichen Glauben zufriedenzugeben, sondern der inneren Sehnsucht nach mehr zu folgen“. In diesem Buch zeigt er auf, wie wir auf eine neue Ebene im Leben mit Gott kommen. „Intimität mit Gott ist das Ziel der menschlichen Reise.“ Erster Eindruck: Das Cover mit einer wunderbaren Naturkulisse gefällt mir sehr gut – die Farbe des Horizonts wird im Buchtitel wieder aufgenommen. Ein vollmundiger Untertitel. Dies ist Band 3 der Reihe, kann aber unabhängig von den beiden Vorgängerbänden gelesen werden. Mir wurde es erst beim Lesen bewusst, dass es sich um eine Reihe handelt. Für mich ist es das erste Buch des Autors, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Im Internet habe ich mich noch ein bisschen zum Gebetshaus, das Rainer Harter gegründet hat, belesen. Mir gefällt, dass das Gebetshaus überkonfessionell ist. „Dadurch, dass Christen verschiedener Konfessionen Gott miteinander anbeten, erleben wir eine wachsende Offenheit füreinander und das Bewusstsein, dass wir zueinander gehören. Wir glauben, dass ein grosser Segen auf der aktiven Einheit unter uns Christen liegt und Jesu Gebet um Einheit aus Joh.17 ist eines unserer zentralen Anliegen.“ (Website Gebetshaus, abgerufen 14.10.2019). Pro Woche wird aktuell ca. 140 Stunden gebetet. Das Buch ist in drei Teile gegliedert: 1. Geschaffen für die Liebe; 2. Intimität mit Gott; 3. Einübung in die Intimität mit Gott. Das Wort „Intimität“ im Buchtitel hat mich überrascht und an Erotik erinnert. In einer (irdischen) Partnerschaft ist die Erotik ein Part der Liebesbeziehung, aber eben nicht nur (hierbei sei das spezielle Kapitel für Männer erwähnt, da das Wort Intimität bei Männern noch einmal etwas anderes auslöst, als bei Frauen). Intimität ist so viel mehr: sie ist Vertrautheit, man muss Nähe zulassen und wird dafür verletzlich. Doch ohne diese Intimität wird ein Mensch einsam. Und Einsamkeit, so bestätigen Studien, nimmt immer mehr zu. Im Buch werden sehr viele Fragen gestellt, wie z.B.: Wie weit will ich auf meiner Suche nach Intimität mit Gott gehen? Gibt es Phasen in meinem Leben, in denen nicht 100% auf Gott vertraut wird? Wie sieht mein Gottesbild aus? Hat es sich über die Jahre verändert? Womit ich mich (seit jeher) schwertue, ist, Gott als meinen Bräutigam anzusehen. Ich finde es auch merkwürdig, wenn eine Ordensschwester die heilige Profess ablegt und sodann mit Gott „verheiratet“ ist. Die Sprache würde ich als „gehoben“ bezeichnen, was die Lektüre für einen nicht theologisch ausgebildeten oder bibelfesten Leser (wie mich) nicht vereinfachte. Die Gebete und Fragen haben mir gefallen, mit den Übungen konnte ich nicht so viel anfangen.

  • Artikelbild-0