Ben & Lasse - Agenten als Piratenbeute

Ben und Lasse

Harry Voss

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Endlich! Der fünfte Band der beliebten Detektivreihe von Bestsellerautor Harry Voß! Ben und Lasse machen einen Ausflug in den Freizeitpark, wo es neben aufregenden Achterbahnen und anderen Attraktionen auch einen großen Piratensee gibt. Zufällig belauschen die Brüder ein geheimes Gespräch: Zwei Parkangestellte planen einen Überfall auf den Parkbesitzer. Gerade, als die Jungen Hilfe holen wollen, werden sie von den Bösewichten gefasst und auf eine kleine Insel mitten im See verschleppt. Wie sollen sie sich befreien und den Überfall verhindern?

Außerdem sind die folgenden Bände lieferbar (auch als Hörbuch):
Ben & Lasse - Agenten mit zu großer Klappe
Ben & Lasse - Agenten ohne heiße Spur
Ben & Lasse - Agenten außer Rand und Band
Ben & Lasse - Agenten hinter Schloss und Riegel

Und zum Mitraten gibt es den Sonderband:
Ben & Lasse - Das Agenten-Knobel-Rate-Buch (mit Geheimstift)

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 176
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-28854-4
Reihe Ben & Lasse
Verlag SCM R. Brockhaus
Maße (L/B/H) 21,2/14,4/1,9 cm
Gewicht 304 g
Auflage 2. Neuausg.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Spannender als jede Achterbahnfahrt
von einer Kundin/einem Kunden aus Attenhofen am 10.12.2019

Ben freut sich auf den Freizeitpark. Unterwegs malt er sich schon aus, welche wilden Fahrgeschäfte er ausprobieren wird. Aber die Betreuer der sieben Kindergottesdienstkinder legen eine Regel fest: Die Kinder müssen immer mindestens zu dritt sein. In Bens Gruppe befinden sich noch die sportliche Kathi, die rundliche Hanna, un... Ben freut sich auf den Freizeitpark. Unterwegs malt er sich schon aus, welche wilden Fahrgeschäfte er ausprobieren wird. Aber die Betreuer der sieben Kindergottesdienstkinder legen eine Regel fest: Die Kinder müssen immer mindestens zu dritt sein. In Bens Gruppe befinden sich noch die sportliche Kathi, die rundliche Hanna, und sein kleiner Bruder, Lasse. Die beiden Mädchen streiten sich, und Lasse interessiert sich für ganz andere Fahrgeschäfte als der 11jährige Ben, darum ist Ben ziemlich frustriert. Dazu kann er seinen 6jährigen Bruder einfach nicht dazu bringen auf seinen Rucksack aufzupassen. Als Ben endlich bei einem spannenden Fahrgeschäft ansteht, findet sein Bruder etwas Merkwürdiges in seinem Rucksack. Ben erschreckt, aber er weiß was zu tun ist. Die vier Kinder gehen mit dem Fund zum Infoschalter. Dort erfahren sie, dass es sich um eine Attrappe für eine Show handeln soll, aber Ben hat da seine Zweifel. Er belauscht ein Gespräch und erfährt, dass etwas ganz Schreckliches geschehen soll. Die Zeit läuft. Werden Ben und seine Freunde es verhindern können? Oder werden die Übertäter sie außer Gefecht setzen? Dieses spannende Buch ist der fünfte Band einer Reihe über Ben und Lasse, Agenten-Geschwister, die schon so einige Fälle gelöst haben. Man muss die anderen Bände nicht gelesen haben, um Freude an diesem spannenden Buch zu haben. Die einzelnen Kinder werden sehr gut beschrieben. Lasse hat natürlich als Jüngster viele Fragen, aber auch einen zuversichtlichen Glauben. Hanna kennt viele Sprichwörter, allerdings bringt sie da einiges durcheinander. Sie ist unsportlich und übergewichtig, und darum wird sie manchmal gehänselt. Kathi hat am liebsten ihre Haarbürste in der Hand. Sie kann vieles, und das weiß sie auch. Ben trifft meistens reife Entscheidungen. Er ist der Anführer der bunt zusammengewürfelten Gruppe. Auf der Hinfahrt erzählen die Kindergottesdienstmitarbeiter von dem Schatz, für den es sich lohnt alles andere aufzugeben, nach einem biblischen Gleichnis über das Reich Gottes. Später wird dieses Thema von den Kindern noch einmal aufgegriffen, und sie überlegen was das in ihrer Situation bedeutet. Der Glaube ist in dieser Geschichte stets präsent und wird anschaulich erklärt, auf einer passenden, kindgerechten Weise. Zwischendrin ist das Buch so spannend, dass es nicht nur Kindern schwerfällt mit dem Lesen aufzuhören. Ganz nebenbei werden gute Werte vermittelt, zum Beispiel wie wichtig es ist Menschen anzunehmen, die anders sind als man selbst. Die Überlegungen von Ben sind sehr gut von Kinder nachzuvollziehen; von der freudigen Aufregung auf dem Weg in den Freizeitpark und der Enttäuschung mit Kindern unterwegs zu sein, die sich weniger zutrauen, bis hin zu seiner Angst, wenn es brenzlig wird. Fazit: Sehr gut und sehr spannend erzählt, eignet sich dieses Buch zum Selberlesen oder als Gute-Nacht Geschichte für 7-11-jährige Kinder, ob Mädchen oder Junge. Neben wichtigen zwischenmenschlichen Werten, wird auch der Glaube auf kindgerechte Weise vermittelt.

Megaspannendes Leseabenteuer
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2019

Ben und Lasse machen mit ihrer Kindergottesdienstgruppe einen Ausflug in den Vergnügungspark. Gleich nach Beginn des Ausflugs überschlagen sich die Ereignisse. Eine Bombe oder ist es eine Attrappe im Rucksack und belauschte Gespräche wecken die Neugier der Agenten…und ruckzuck laden sie in einem aufregenden aber auch gefährliche... Ben und Lasse machen mit ihrer Kindergottesdienstgruppe einen Ausflug in den Vergnügungspark. Gleich nach Beginn des Ausflugs überschlagen sich die Ereignisse. Eine Bombe oder ist es eine Attrappe im Rucksack und belauschte Gespräche wecken die Neugier der Agenten…und ruckzuck laden sie in einem aufregenden aber auch gefährlichem Abenteuer… Für uns ist es das zweite Ben und Lasse Buch. Wir sind total begeistert von dem Buch. Harry Voß fesselt ab Buchbeginn die kleinen und großen Leser. Ich ( als Mutter) habe das Buch zuerst gelesen und konnte das Kinderbuch kaum aus der Hand legen. Es hat auch mich total fasziniert. So haben sich unsere Vor- und Selbstlesezeiten die letzten Tagen sehr in die Länge gezogen …das Buch ist eben mega spannend. Ich fand es toll das auch die Themen Glauben und Gebet, Miteinander in Streit und Versöhnung angesprochen wurden. Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger sondern wunderbar in der Geschichte verpackt. Von uns gibt es eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne. Nun lasse ich mal noch Junior zur Wort kommen: Ben und Lasse machen einen Ausflug in den Freizeitpark. Zufällig belauscht Ben ein geheimes Gespräch. Der Freizeitpark soll in die Luft gesprengt werden! Können sie das Verbrechen vereiteln? Für Ben und Lasse beginnt ein spannender Fall. Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte. Mir (Junge, 9Jahre alt) hat das Buch gut gefallen, weil es so schön spannend ist.

Abenteuer im Freizeitpark
von AndFe1 am 23.10.2019

Klappentext: Ben und Lasse machen einen Ausflug in den Freizeitpark, wo es neben aufregenden Bahnen auch einen großen Piratensee gibt. Zufällig belauschen die Brüder ein geheimes Gespräch: Jemand plant ein Verbrechen! Gerade als die Jungen Hilfe holen wollen, werden sie von den Bösewichten gefasst und auf eine kleine Insel mitt... Klappentext: Ben und Lasse machen einen Ausflug in den Freizeitpark, wo es neben aufregenden Bahnen auch einen großen Piratensee gibt. Zufällig belauschen die Brüder ein geheimes Gespräch: Jemand plant ein Verbrechen! Gerade als die Jungen Hilfe holen wollen, werden sie von den Bösewichten gefasst und auf eine kleine Insel mitten im See verschleppt. Wie sollen sie sich befreien und den Überfall verhindern? Meine Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und locker. Durch die Schriftgröße und Kapitellänge eignet sich das Buch eher für geübte Leser. Die Geschichte beginnt etwas zögerlich, nimmt dann Fahrt auf und wird richtig spannend. Die Charaktere sind sympathisch und gut beschrieben, und besonders mit Lasse ist es immer wieder sehr lustig. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt, den christlichen Glauben und natürlich um das Verbrechen. Meinem Sohn (9) hat das Buch gut gefallen, nachdem es an Fahrt aufgenommen hat. Schade finden wir, dass es in diesem Buch keine Bilder gibt.


  • Artikelbild-0