Doppelt durchs Leben

Heitere und weitere Geschichten aus dem Leben eines Zwillingspaares

Elke Ottensmann

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kaum ist der kleine Werner geboren, erleben seine Eltern eine große Überraschung: Ein kleiner Doppelgänger folgt ihm unerwartet auf dem Fuße - sein eineiiger Zwillingsbruder Reinhard.
Spaßige Verwechslungen und kuriose Begebenheiten begleiten Werner und Reinhard durchs Leben. Gemeinsam hecken sie Streiche aus, essen Bommeln zum Nachtisch, bauen eine Falle und bestehen manch aufregende Abenteuer. Ihr Elternhaus, geprägt von Liebe und Güte, Glaube und Musik, gibt ihnen Kraft auch für schwere Zeiten.
Bis ins hohe Alter tragen sie die Erinnerung an ihre geliebte Heimat Schlesien im Herzen. Und endlich, nach 63 Jahren, kehrt Werner noch einmal dorthin zurück.
In Geschichten voller Wärme und Herzlichkeit erzählt Elke Ottensmann aus dem Leben ihres Vaters und Onkels. Lebendig und sehr persönlich.

Elke Ottensmann, 1968 in Alpirsbach geboren, lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Kaiserslautern. Sie schreibt am liebsten über das wahre Leben.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 16.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7751-5925-8
Reihe Hänssler Großdruck
Verlag SCM Hänssler
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,2 cm
Gewicht 349 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Doppelt durchs Leben
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 03.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Doppelt durchs Leben“ von Elke Ottensmann lesen. Ich kenne von der Autorin bereits das Buch „Aus Opas Federhalter und Omas Handtasche“, in dem sie von ihrer Familie und der Heimat in Schlesien erzählt. In „Doppelt durchs Leben“ stehen der Vater und Onkel der Autorin im Fokus. Schon ... Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Doppelt durchs Leben“ von Elke Ottensmann lesen. Ich kenne von der Autorin bereits das Buch „Aus Opas Federhalter und Omas Handtasche“, in dem sie von ihrer Familie und der Heimat in Schlesien erzählt. In „Doppelt durchs Leben“ stehen der Vater und Onkel der Autorin im Fokus. Schon mit ihrer Geburt haben die Zwillinge Werner und Reinhard für eine Überraschung in ihrer Familie gesorgt. Ihr Leben lang gehen die beiden Jungs viele ihrer Wege gemeinsam, aber es muss auch jeder seinen eigenen Weg finden. Wenn man wie ich die Familie Seidel schon aus einem anderen Buch der Autorin kennt, für den wird die Lektüre von „Doppelt durchs Leben“ ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Menschen, die man – obwohl man sie nie persönlich getroffen hat – doch kennengelernt und ins Herz geschlossen hat. Es war schön in dieser Geschichtensammlung mehr über die Zwillinge Werner und Reinhard zu erfahren. Ihre Streiche in der Kindheit in Schlesien zaubern ein Schmunzeln auf die Lippen. Man weint stille Tränen mit ihnen über den Verlust der Heimat und erlebt die Schrecken der Vertreibung in den Wirren des 2. Weltkriegs. Man ist dabei, wenn aus den Jungen Männer werden und sie ihre ersten Schritte ins Berufsleben machen. Im Alter geht es noch einmal zurück in die alte Heimat und man taucht ab in die Erinnerungen von früher. Bilder von den Zwillingen, der Familie und Orten der Kindheit runden das Buch ab. Von mir gibt es für dieses berührende Zeitzeugnis einer noch nicht lange zurückliegenden Vergangenheit 5 Bewertungssterne.

Ein unzertrennlicher Doppelpack
von einer Kundin/einem Kunden aus Lugau am 10.07.2019

Als am 3. September 1936 bei Johanna Seidel die Wehen einsetzen ahnt noch niemand aus der Familie welche Überraschung bevorsteht. Kaum hat der kleine Werner das Licht der Welt erblickt, folgt unerwartet ein Zwillingsbruder, der den Namen Reinhard bekommt. In eine liebevolle und gläubige Familie hineingeboren, erleben die Zwillin... Als am 3. September 1936 bei Johanna Seidel die Wehen einsetzen ahnt noch niemand aus der Familie welche Überraschung bevorsteht. Kaum hat der kleine Werner das Licht der Welt erblickt, folgt unerwartet ein Zwillingsbruder, der den Namen Reinhard bekommt. In eine liebevolle und gläubige Familie hineingeboren, erleben die Zwillinge eine glückliche Kindheit, die zwei großen Bruder spielen mit ihnen, die Eltern machen sie mit Musik und dem Glauben vertraut. Das Leben der Familie spielt sich in Haus und Garten ab, der Vater arbeitet in der nahen Kohlegrube im Büro, kommt mittags zum Essen nach Hause... Auch als die Zeiten schwer werden, der große Bruder mit 18 in den Krieg ziehen muss und seitdem vermisst wird, als zuerst die Russen kommen und dann Schlesien polnisch wird und sie letztlich aus der Heimat vertrieben werden und im Schwarzwald ein neues Zuhause finden müssen…. So hält doch die Familie zusammen und gemeinsam halten sie am Glauben fest. In dem Buch „Doppelt durchs Leben“ teilen die Zwillingsbrüder Werner und Reinhard ihre Erinnerungen mit dem Leser. Reinhards Tochter, die Autorin Elke Ottensmann, hat alles aufgeschrieben. Fotos ergänzen die Texte und geben so noch mal intensivere Einblicke in das Leben der Familie Seidel. Das Buch ist eine Sammlung aus Anekdoten, spaßigen Verwechslungen, kuriosen Begebenheiten. Die Bruder sind unzertrennlich, die Jungs hecken so manchen Streich aus… da wird eine Falle gebaut oder Mäuse für die Katze gefangen, es gibt Bommeln zum Nachtisch, ein Wachposten wird ausgetrickst um einen Teller Suppe zu bekommen oder einer der Zwillinge lässt sich 2x impfen, weil der Bruder Angst davor hat… Auch als Erwachsene bleiben die Zwillingsbrüder eng verbunden, teilen sich zB. ein Auto, lehren beide an einer Berufsschule, wo es oft zu Verwechslungen kommt, musizieren zusammen und bauen nach den Hochzeiten ihre Häuser in der selben Straße. „Doppelt durchs Leben“ ist ein ganz persönliches Zeitzeugnis, ein Buch, dass schmunzeln lässt, ein Buch, dass zeigt wie eine liebevolle Kindheit und der Glaube ein großer Schatz ist, der auch in schweren Zeiten trägt. Das Buch ist unterhaltsam und lässt sich gut lesen. Durch die große Schrift ist es auch für ältere Menschen geeignet. Gut gefällt mir auch das harmonische Cover mit dem Schulanfangsfoto der Zwillinge und die blauen Blumen, ebenso der feste Einband und das farblich passende Lesebändchen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und gern vergebe ich 5 Sterne.

Aus zwei mach vier. Die Lebensbilder von Werner und Reinhard Seidel.
von LEXI am 08.07.2019

Aus zwei mach vier. Die Lebensbilder von Werner und Reinhard Seidel. „Doppelt durchs Leben zu gehen bedeutet für Werner und Reinhard viel mehr als verwechselt zu werden. Ihre Eltern und ihre großen Brüder umhüllten sie von Anfang an mit Liebe, Glauben und Musik. Die Geborgenheit ihres Elternhauses tragen die Zwillingsbrüder ... Aus zwei mach vier. Die Lebensbilder von Werner und Reinhard Seidel. „Doppelt durchs Leben zu gehen bedeutet für Werner und Reinhard viel mehr als verwechselt zu werden. Ihre Eltern und ihre großen Brüder umhüllten sie von Anfang an mit Liebe, Glauben und Musik. Die Geborgenheit ihres Elternhauses tragen die Zwillingsbrüder noch heute wie einen Schatz in ihrem Herzen, wie auch die Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse, wie nur Zwillinge sie haben können.“ Der Klappentext dieses Buches beschreibt den Inhalt von Elke Ottensmanns Neuerscheinung bereits sehr treffend. Die Autorin widmet sich auch in diesem Buch der Familie Seidel, konzentriert sich jedoch diesmal auf die Zwillinge Werner und Reinhard. Sie schildert die unfassbare Überraschung der Eltern und Verwandten, als nach der Geburt des kleinen Werner plötzlich noch dessen Zwilling Reinhard zur Welt kommt und die Familie nun anstatt zwei, plötzlich vier Kinder bereichern. In eindrucksvollen Worten und sehr einnehmendem Schreibstil berichtet Elke Ottensmann von einer harmonischen Kindheit in Polen und dem Aufwachsen in einem liebevollen und von christlichen Werten geprägten Elternhaus. Sie gibt ihrer Leserschaft Einblick in die Erlebnisse, die Entdeckungen und natürlich auch die Streiche der Zwillinge, die nach der Vertreibung aus Schlesien im Jahre 1950 eine neue Heimat in einem kleinen Dorf im Schwarzwald fanden. Die Ereignisse der langen Jahre, aber auch die einzelnen Familienmitglieder, wurden detailliert und liebevoll beschrieben. Viele kleine Anekdoten brachten mich zum Schmunzeln, die Korrespondenz mit dem ältesten Sohn Günter, der niemals aus dem Krieg zurückkehrte, stimmt traurig und nachdenklich. Ein ganz besonderes Extra stellen die vielen Schwarz-Weiß-Aufnahmen dar, die das Leben von Werner und Reinhards auf diese Weise dokumentieren. Besonders berührend fand ich das Foto eines handschriftlichen Briefes, den der damals achtjährige Werner in kindlicher Schrift an seinen Bruder an der Front richtete. Die tiefe Liebe innerhalb der Familie durchdringt die gesamte Handlung und kommt besonders in der kursiv gedruckten brieflichen Korrespondenz und Gedanken und Gefühlen Arthurs und Walters zum Ausdruck. Der christliche Glaube zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, er hat in der Familie Seidel ebenso wie die Liebe zur Musik einen sehr hohen Stellenwert. Vereinzelt bringt die Autorin auch Gedichte und Lieder, die für ihre Familie wichtig waren, ins Buch ein. Die textliche und grafische Gestaltung hat mir außerordentlich gut gefallen. Der Großdruck und der großzügige Zeilenabstand erleichterten meinen Lesefluss ungemein. Meine Aufmerksamkeit wurde sofort auf die harmonische Gestaltung des hochwertigen Covers mit dem hinreißenden Foto von Werner und Reinhard an ihrem ersten Schultag und die zarten Blüten im Hintergrund gelenkt. Ein edles Lesebändchen in grüner Farbe stellt ein ganz besonderes Extra dar. Fazit: „Doppelt durchs Leben“ hat mir sehr gut gefallen. Das Buch erlaubte faszinierende Einblicke in das Leben von Werner und Reinhard Seidel, die mich ausgezeichnet unterhalten haben. Der Autorin ist es vortrefflich gelungen, die Geschichte ihrer Familie für spätere Generationen und viele interessierte Leser festzuhalten und deren Erinnerungen dadurch zu bewahren.

  • Artikelbild-0