Die Polarfahrt

Von einer unwiderstehlichen Sehnsucht, einem grandiosen Plan und seinem dramatischen Ende im Eis

Hampton Sides

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • Die Polarfahrt

    Mareverlag

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Mareverlag

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er galt als blinder Fleck, als Problem, als Ende der Welt und ewig ungelöstes Geheimnis: der Nordpol. Während andere rätselten und rechneten, schritt ein verrückter Zeitungsverleger auf der Jagd nach Sensationsgeschichten zur Tat. Er kaufte ein Schiff, erkor einen Kapitän und schickte im Juli 1879 dreiunddreißig Männer ins Eis – fest überzeugt von der Theorie eines offenen Polarmeeres. Doch nördlich der Beringstraße blieb die USS Jeannette im Packeis stecken. Was folgte, war einer der härtesten Überlebenskämpfe der Geschichte; meilenweite Märsche über das gefrorene Meer, Schneeblindheit, Erfrierungen, Stürme und Hunger brachten die Mannschaft an ihre physischen und mentalen Grenzen.
Mit erzählerischer Kraft und einem unvergleichlichen Gespür für Dramaturgie entfaltet Hampton Sides in seinem NYT-Bestseller die tragische Geschichte dieser großen, gescheiterten Polarexpedition und zeigt die fatalen Folgen falscher Hypothesen und den Wahnwitz menschlicher Ruhmsucht

Produktdetails

Verkaufsrang 46590
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 08.10.2019
Verlag Mareverlag
Seitenzahl 576
Maße (L/B/H) 21,4/14,1/3,5 cm
Gewicht 623 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel In the Kingdom of Ice: The Grand and Terrible Polar Voyage of the USS Jeanette
Übersetzer Rudolf Mast
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86648-616-4

Buchhändler-Empfehlungen

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Expedition der "Jeannette" ist eine der weniger bekannten Tragödien in der Geschichte der Erforschung der Arktis, und doch ist sie besonders faszinierend. Und in diesem Buch packender geschildert, als jeder Krimi dies könnte. Ein Meisterwerk der Recherche und der Erzählkunst.

Eiskalter Kampf ums Überleben.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ziehen Sie sich warm an! Diese Buch zieht Sie in den Bann. Dem Autoren gelingt es, die höchst dramatischen Ereignisse dieser Expediiton so zu schildern, als wären Sie direkt dabei. Die Suche nach dem Nordpol endet in... steigen Sie ein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Die Polarfahrt
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 10.12.2020

Ich liebe dieses Buch, nach einem sich etwas ziehenden ersten Kapitel kommt es richtig in Fahrt und man ist nicht in der Lage es aus der Hand zu legen. Man kuschelt sich in drei Decken und friert dennoch bei der der Lektüre. Unbedingte Leseempfehlung !

Fesselnd, empathisch und wahr
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 14.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe als Vielleser selten so schnell ein Buch verschlungen wie dieses. Es wird die wahre Geschichte einer gescheiterten Polarexpedition Ende des 19. Jahrhunderts erzählt. Man kann die damalige Stimmung und Sehnsucht nach Helden förmlich spüren. Die zum Teil extremen Leistungen der einzelnen Mannschaftsmitglieder wurden packe... Ich habe als Vielleser selten so schnell ein Buch verschlungen wie dieses. Es wird die wahre Geschichte einer gescheiterten Polarexpedition Ende des 19. Jahrhunderts erzählt. Man kann die damalige Stimmung und Sehnsucht nach Helden förmlich spüren. Die zum Teil extremen Leistungen der einzelnen Mannschaftsmitglieder wurden packend dargestellt. Für mich ein herausragendes historisches, keinesfalls trockenenes Buch, das zudem wunderschön vom Mare Verlag herausgegeben wurde. So sind z. B. Fotos der einzelnen Mannschaftsmitglieder oder der Ehefrau des Kapitäns eingefügt und als Lesezeichen eine Liste mit den handelnden Personen als Lesezeichen. Nach dem Auslesen des Buches klang dieses Buch noch lange in mir nach, auch weil ich einige Entscheidungen des Kapitäns (mit dem Wissen von heute) kritisch sehen würde. Für mich eine klare Leseempfehlung, weil die Stimmung der damaligen Zeit perfekt herausgearbeitet wurde und man einen Eindruck von den Strapazen der Mannschaft bekommen hat.


  • artikelbild-0