Meine Filiale

Hamburgs dunkle Seiten

Verbrechen in Bildern 1890-1930

Kathrin Hanke

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Distanziert, ungekünstelt, nüchtern und vor allem intim - die gesammelten Fotografien in diesem Buch sprechen eine besondere Sprache, zumal sie fast ausschließlich aus den Tiefen eines Archivs kommen, das nichts beschönt und dessen Aufgabe es ist, vor allem die dunklen Seiten seiner Stadtgeschichte zu bewahren: das Archiv der Polizei Hamburg. So zeigt dieser einzigartige Bildband größtenteils unveröffentlichte Aufnahmen aus den Anfängen der Polizeifotografie, die nur eines wollte: dokumentieren. Ob Tatort- und Opferaufnahmen, Täterfotos oder Stadtansichten eines Hamburgs, das längst der Vergangenheit angehört: Dieser Bildband setzt Seite für Seite unausweichlich das Kopfkino in Gang.

Kathrin Hanke wurde in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg machte sie das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie jobbte beim Radio, schrieb für Zeitungen, entschied sich schließlich für die Werbetexterei und arbeitete zudem als Ghostwriterin. Ihre Leidenschaft ist jedoch das Geschichtenerzählen, wobei sie gern Fiktion mit wahren Begebenheiten verbindet. Daher arbeitet sie seit 2014 als freie Autorin in ihrer Heimatstadt. Kathrin Hanke ist Mitglied bei HOMER, der Autorenvereinigung Historische Literatur e.V. sowie im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Polizei Hamburg
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 09.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2487-8
Reihe Bildbände im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 24,8/23,8/2 cm
Gewicht 960 g
Abbildungen 200, schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Interessante Einblicke

Leonie Böhm, Thalia-Buchhandlung Leer

Ein spannender, informativer Bildband, der hier in Zusammenarbeit mit dem Polizeimuseum Hamburg entstanden ist. Die Fotos sind teilweise schon sehr brutal, aber ich finde gerade das wahnsinnig spannend! Kurze Texte erläutern die Bilder und geben Informationen rund um die abgebildeten Fälle. Eine Empfehlung für jeden, der sich für Verbrechen und die Hansestadt interessiert!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0