Warenkorb

Lied der Weite

Roman

detebe Band 24503

Victoria, siebzehn und schwanger, wird von ihrer Mutter vor die Tür gesetzt. Da überredet ihre Lehrerin Maggie die Brüder McPheron, zwei alte Viehzüchter, das Mädchen bei sich aufzunehmen. Ein erst widerwilliger Akt der Güte, der das Leben von sieben Menschen in der Kleinstadt Holt in Colorado umkrempelt und verwandelt.
Portrait
Kent Haruf, geboren 1943 in Colorado, war ein amerikanischer Schriftsteller. Alle seine sechs Romane spielen in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Bundesstaat Colorado. Er wurde unter anderem mit dem Whiting Foundation Writers’ Award, dem Wallace Stegner Award und dem Mountains & Plains Booksellers Award ausgezeichnet. Sein letzter Roman, ›Unsere Seelen bei Nacht‹, wurde zum Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt. Haruf starb 2014.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 11.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24503-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,4/2,7 cm
Gewicht 299 g
Originaltitel Plainsong
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Rudolf Hermstein
Verkaufsrang 21846
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von detebe

mehr
  • Band 24497

    Grashalme Grashalme Walt Whitman
    • Grashalme
    • von Walt Whitman
    • Buch
    • 14,00
  • Band 24498

    Moby-Dick Moby-Dick Herman Melville
    • Moby-Dick
    • von Herman Melville
    • Buch
    • 14,00
  • Band 24499

    Olga Olga Bernhard Schlink
    • Olga
    • von Bernhard Schlink
    • (85)
    • Buch
    • 13,00
  • Band 24500

    In der Schweiz In der Schweiz Mark Twain
    • In der Schweiz
    • von Mark Twain
    • Buch
    • 12,00
  • Band 24502

    Kind der Aare Kind der Aare Hansjörg Schneider
    • Kind der Aare
    • von Hansjörg Schneider
    • Buch
    • 13,00
  • Band 24503

    Lied der Weite Lied der Weite Kent Haruf
    • Lied der Weite
    • von Kent Haruf
    • (83)
    • Buch
    • 13,00
  • Band 24504

    Hippie Hippie Paulo Coelho
    • Hippie
    • von Paulo Coelho
    • Buch
    • 12,00
  • Band 24506

    Die Fremde Die Fremde Stefan Hertmans
    • Die Fremde
    • von Stefan Hertmans
    • Buch
    • 13,00
  • Band 24510

    Das Haus auf dem Hügel Das Haus auf dem Hügel Cesare Pavese
    • Das Haus auf dem Hügel
    • von Cesare Pavese
    • Buch
    • 12,00
  • Band 24511

    Durch die Wälder Durch die Wälder
    • Durch die Wälder
    • von
    • Buch
    • 12,00
  • Band 24512

    Weihnachtszauber Weihnachtszauber
    • Weihnachtszauber
    • von
    • Buch
    • 11,00
  • Band 24513

    In bester Gesellschaft In bester Gesellschaft
    • In bester Gesellschaft
    • von
    • Buch
    • 11,00

Buchhändler-Empfehlungen

Anrührend, aber nie kitschig

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Nach "Unsere Seelen bei Nacht" endlich ein weiteres Buch mit Geschichten aus der Kleinstadt Holt in Colorado als Taschenbuch. Großartig geschrieben und unglaublich anrührend, ohne je kitschig zu werden. Der 4. Band " Kostbare Tage" erscheint im Mai 2020.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Hier findet man nicht einfach Figuren - hier stößt man auf Menschen: Mit all ihren Fehlern und Unsicherheiten, mit ihren kleinen und großen Kämpfen und Siegen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
60
16
6
1
0

Das Café am Rande der Welt John Strelecky
von einer Kundin/einem Kunden aus Forch am 16.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

John Strelecky versteht es mit wenigen Worten beim Leser viele Gedanken auszulösen. Ich habe das Buch sehr gern gelesen, die Sprache gefällt und die Anregung über den Sinn des Lebens nachzudenken, ist faszinierend. Es ist ein Roman, er ist kurz (120 Seiten), er ist mehr als zu empfehlen. (Interessant der englische Titel heisst: ... John Strelecky versteht es mit wenigen Worten beim Leser viele Gedanken auszulösen. Ich habe das Buch sehr gern gelesen, die Sprache gefällt und die Anregung über den Sinn des Lebens nachzudenken, ist faszinierend. Es ist ein Roman, er ist kurz (120 Seiten), er ist mehr als zu empfehlen. (Interessant der englische Titel heisst: "The Why Café"!)

Teil 1 einer Trilogie über das einfache Leben in Holt
von Rose75 am 07.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das ist der 1. Teil einer Trilogie über das Leben in der fiktiven Kleinstadt Holt irgendwo in Colorado. Ich habe aus Unwissen den 2. Teil „Abendrot“ zuerst gelesen und daher war die Handlung sehr absehbar für mich. Aber trotzdem hatte ich schöne Lesestunden, weil ich den Stil und die Sprache des Autors sehr mag. Er schreibt in e... Das ist der 1. Teil einer Trilogie über das Leben in der fiktiven Kleinstadt Holt irgendwo in Colorado. Ich habe aus Unwissen den 2. Teil „Abendrot“ zuerst gelesen und daher war die Handlung sehr absehbar für mich. Aber trotzdem hatte ich schöne Lesestunden, weil ich den Stil und die Sprache des Autors sehr mag. Er schreibt in einer Ruhe und Gleichmut, die für manche fast schon gleichgültig wirken könnte. Das macht aber meiner Meinung nach, den Charme des Buches aus. Egal was passiert, man nimmt es erstmal so hin und schaut dann weiter. Die Hauptrolle spielt die 17 jährige Victoria, die schwanger von ihrer Mutter vor die Türe gesetzt wird. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Lehrerin Maggie. Diese ist sehr praktisch veranlagt und kümmert sich um das Nötigste. Nach einiger Zeit bringt sie das junge Mädchen zu den Brüdern McPheron. Raymond und Harold, sind alte Viehzüchter, die außer dem einfachen Leben als Farmer nichts kennen. Tom Guthrie ist Geschichtslehrer, Vater von Ike und Bobby und mit den McPherons befreundet. Er muss die Trennung von seiner psychisch kranken Frau verarbeiten und gibt sein Bestes für die Jungs. Der Autor hat in diesem Buch einen Schwerpunkt auf das Landleben und die Tiere gelegt. Er beschreibt z.B. sehr genau die Kalbung eines Rindes oder die Obduktion eines Pferdes. Mit hat das gefallen, aber ich glaube damit kann nicht jeder was anfangen. Ich freue mich auf jeden Fall auf den abschießenden 3. Band und bedauere sehr, dass der Autor schon verstorben ist.

Familie gefunden!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wiederum eine wunderbare, zarte und anrührende Geschichte aus der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado! Sie erzählt vom Suchen, Finden einer "Familie", die aus den gegebenen Umständen heraus zusammenwächst. Sieben durchwegs sympathische Charaktere sind die Hauptpersonen, die das Leben einander näher bringt. Sehr empfehlenswerte... Wiederum eine wunderbare, zarte und anrührende Geschichte aus der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado! Sie erzählt vom Suchen, Finden einer "Familie", die aus den gegebenen Umständen heraus zusammenwächst. Sieben durchwegs sympathische Charaktere sind die Hauptpersonen, die das Leben einander näher bringt. Sehr empfehlenswerte, schöne Lektüre!