Warenkorb

The Promised Neverland 10

Promised Nverland Band 10

Schritt für Schritt treiben die Kinder aus Goldy Pond ihre Peiniger in die Enge. Während an allen Fronten gekämpft wird, führt Emma ein entspanntes Gespräch mit Leuvis, dem gefährlichsten Gegner von allen...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 15 - 99
Erscheinungsdatum 29.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-73929-2
Reihe The Promised Neverland
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18/12,3/1,7 cm
Gewicht 161 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Luise Steggewentz
Verkaufsrang 3219
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Promised Nverland

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Die Figuren werden in Position gerückt

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Erstmals gebe ich einem Teil von "The Promised Neverland" nur vier Musen. Mein Plan ist, nach Abschluss der Reihe alles noch einmal zu lesen, und ich vermute, dass Band 10 dann einerseits eher vorbeirutschen wird und sich die dramaturgische Notwendigkeit über die mangelnde Figurentiefe setzen wird. Das Herzstück der Reihe ist das Triumvirat von Emma, Ray und Norman, aber viele andere Figuren haben es ebenfalls geschafft, sich als interessant zu etablieren, allen voran natürlich Gilda und Don. Aktuell ist Emma in einer anderen Gruppe rebellischer Kinder, und auch wenn einige Figuren - etwa Zack und Pepe - Potenzial haben, interessant zu werden, kamen hier zu viele Figuren auf einen Schlag in die Geschichte, als dass sie nun sehr ausgebaut werden konnten. Es gibt ein bisschen Hintergrund zur Geschichte der Monster, besonders Lord Bayon, und es bleibt allgemein spannend und intelligent - aber das Herz, mit dem die Reihe begann, bevor sie überhaupt mysteriös wurde, schlägt hier verhältnismäßig wenig.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.