Warenkorb

Ein Baum für Tomti

Eine wunderbare Reise zu den Bäumen


Aktuell: Gewinner des Leiziger Lesekompass 2020 !

Eine fantasiereiche Kindergeschichte mit ganz viel Humor!


Maja traut ihren Augen nicht: In der Küche sorgt ein quirliger Kobold für Chaos! Tomti heißt er, ist ein echter Baumgeist – und hat keine Ahnung, wie er in Majas Wohnung kam. Tomti weiß nur eins: Er braucht ein neues Baum-Zuhause, und zwar ratzfatz! Gar nicht so leicht. Denn in den Bäumen der Stadt tummeln sich bereits die seltsamsten Bewohner. Und so beginnt eine turbulente Suche ... ***

Eine Geschichte über Freundschaft, Heimweh und Abenteuer. Warmherzig und humorvoll erzählt von Erfolgsautorin und Baumflüsterin Nina Blazon ***

Märchenhaft, modern und mit ganz viel Herz: für Kinder ab 8 Jahren ***

Mit tollem Baum-Lexikon im Anhang *** Spannend und lehrreich zugleich - ein außergewöhnliches Baumbuch für jedes Alter!
Portrait
Nina Blazon wurde 1969 geboren und wuchs in Neu-Ulm auf. Sie studierte Germanistik und slawische Sprachen. Danach arbeitete sie mehrere Jahre in einer Werbeagentur. Heute ist sie als Journalistin und Autorin in Stuttgart tätig. Für ihr Fantasy-Debüt erhielt sie 2003 den Wolfgang-Hohlbein-Preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-65018-4
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 24,6/17,6/2,2 cm
Gewicht 614 g
Auflage 3. Auflage
Illustrator Karin Lindermann
Verkaufsrang 4455
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Baumgeist ohne Baum...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2020

...das kann nicht sein. Und unglücklicherweise erinnert sich der kleine Baumgeist Tomti auch nicht mehr, welches denn nun sein Stammbaum ist. Denn man muss wissen: Jeder Geist bewohnt einen speziellen Baum. Und so machen sich Tomti und seine 3 neuen Menschenfreunde auf, ein neues Zuhause zu finden. Ein wunderbares Vorlesebuch f... ...das kann nicht sein. Und unglücklicherweise erinnert sich der kleine Baumgeist Tomti auch nicht mehr, welches denn nun sein Stammbaum ist. Denn man muss wissen: Jeder Geist bewohnt einen speziellen Baum. Und so machen sich Tomti und seine 3 neuen Menschenfreunde auf, ein neues Zuhause zu finden. Ein wunderbares Vorlesebuch für Kinder ab 5 oder 6 Jahren, oder aber auch zum selber Lesen, je nach Lesefreude und Lesemotivation ab etwa 8 Jahren. Was mich an dem Buch begeistert hat, war die phantasievolle Geschichte, die ganz so nebenher einen pädagogischen Lerneffekt hat: Im Anhang findet man nicht nur die wichtigsten Bäume kurz im Portrait, sondern es werden auch in der Geschichte selbst ganz nebenbei ein paar Sachinformationen zu den Bäumen erwähnt. Ausserdem geht es auch um die Beziehung zur Natur und indirekt darum, auf diese acht zu geben. Nach dem Lesen kann man mit den Kindern super einen Ausflug in den Wald unternehmen, und seine eigenen wunderlichen und tollen Bäume vor Ort bestaunen - und sich fragen, ob es in diesen Bäumen wohl auch Baumgeister gibt ;)

Ein ganz zauberhaftes Kinderbuch, das auch die Großen begeistern kann :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 05.10.2019

Ich mag die Bücher der Autorin unheimlich gerne und genau aus diesem Grund habe ich auch wiedermal zu einem ihrer Kinderbücher gegriffen. „Ein Baum für Tomti“ ist ein richtiges Kinderbuch mit Bildern und einer zauberhaft märchenhaften Geschichte die ans Herz geht. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers, der... Ich mag die Bücher der Autorin unheimlich gerne und genau aus diesem Grund habe ich auch wiedermal zu einem ihrer Kinderbücher gegriffen. „Ein Baum für Tomti“ ist ein richtiges Kinderbuch mit Bildern und einer zauberhaft märchenhaften Geschichte die ans Herz geht. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers, der gleich die Sprache anwendet damit man das Buch wunderbar vorlesen und damit Kindern ein Lächeln in die Augen zaubern kann. Nina Blazon konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Sie schreibt gefühlvoll, bildhaft und sorgt von Beginn an für eine Wohlfühlzone beim Lesen. Wir lernen innerhalb der Geschichte Maja und Ihre Schwester Fini, dazu noch den besten Freund Konrad und unsere Hauptperson Tomti kennen. Auf sehr familiäre Weise zieht uns Nina Blazon in eine zauberhafte kleine Baumwelt hinein, welche uns mehr über die Bäume, ihre Bewohner und den Zauber dahinter ein bisschen etwas erzählt. Die Charaktere sind allesamt sehr süß aufgebaut, haben ein Wesen und auch die Randfiguren konnten sich von ihrer besten Seite zeigen. Die Geschichte ist gefühlvoll, spannend und erheiternd aufgebaut. Unser Vierergespann macht sich auf die Suche nach dem bzw. einem Zuhause für Tomti, denn dieser weiß einfach nicht mehr wohin er gehört. Zusammen mit den anderen begibt er sich auf die Suche nach sich selbst, seinem persönlichen Baum und lernt dadurch so eine ganze Menge über Familien, Stammbäume, die anderen Baumgeister und über sich selber :) Ein ganz wundervolles Abenteuer mit vier kleinen ganz besonderen Charakteren, die das Lesen zu einem schönen Vergnügen gemacht haben. Untermalt wird die Geschichte mit tollen und kindgerechten Zeichnungen, sodass man sich die Baumgeister, die Charaktere und die Umgebung gleich nochmal schöner vorstellen konnte. Insgesamt eine tolle Geschichte für Jung und Alt, welche einem doch viel mitgibt und das nicht nur über die verschiedenen Baumarten sondern auch über das Leben, die Entwicklung von einem selber und die Freundschaft zueinander. Meine Rezension: Mit „Ein Baum für Tomti“ hat Nina Blazon ein ganz zauberhaftes Kinderbuch geschaffen, welches auch die Großen begeistern kann. Sie überzeugt mit zuckersüßen Charakteren, einer spannend und erheiternden Umsetzung, sowie mit viel Gefühl, tollen Bildern und einer schönen Atmosphäre. Ein tolles Buch, das man nur weiterempfehlen kann!

Ein zauberhaft schönes Leseerlebnis für Jung und Alt!
von CorniHolmes am 05.09.2019

Meine große Vorfreude war hier absolut gerechtfertigt, mir hat das Buch ein herrliches Leseerlebnis beschert. Ich habe es quasi in einem Rutsch durchgelesen und hätte mich danach am liebsten sofort ins nächste Tomti-Abenteuer gestürzt. Leider gibt es dieses noch nicht, ich hoffe aber sehr, dass es noch eines geben wird! Das Bu... Meine große Vorfreude war hier absolut gerechtfertigt, mir hat das Buch ein herrliches Leseerlebnis beschert. Ich habe es quasi in einem Rutsch durchgelesen und hätte mich danach am liebsten sofort ins nächste Tomti-Abenteuer gestürzt. Leider gibt es dieses noch nicht, ich hoffe aber sehr, dass es noch eines geben wird! Das Buch endet zwar sehr abgeschlossen, es ist aber durchaus genügend Spielraum für einen weiteren Band vorhanden. Ich war bereits nach den ersten Seiten total verliebt in die märchenhafte Geschichte. Wir lernen die Schwestern Maja und Fini und ihre Eltern kennen und als Leser kann man gar nicht anders, als die Familie Lindemann sofort ins Herz zu schließen. Besonders gerne mochte ich die kleine Fini. Sie ist zu Beginn des Buches fünf Jahre alt und geht noch in den Kindergarten. Ich fand Fini zuckersüß, sie würde ich sofort als meine kleine Schwester adoptieren. :D Maja mochte ich aber auch wahnsinnig gerne. Sie ist eine tolle große Schwester und ein super liebes und herzliches Mädchen. Konrad, Majas allerbester Freund, war mir ebenfalls vom ersten Moment an richtig sympathisch. Die drei Kinder wirken allesamt so schön lebensecht und authentisch, sodass sich die Zielgruppe wunderbar mit ihnen identifizieren kann. Der wohl außergewöhnlichste Charakter in dieser Geschichte ist Tomti. Mit ihm ist Nina Blazon eine ganz besondere Buchfigur gelungen. Tomti sieht auf den ersten Blick aus wie ein normaler Junge...na ja, okay, vielleicht doch nicht so ganz. Tomti ist schon etwas merkwürdig gekleidet und verhält sich zudem auch eher nicht wie ein gewöhnliches Menschenkind. Tja, kein Wunder, schließlich ist Tomti ein Baumgeist. Er kann nicht nur mit Tieren sprechen und sich unsichtbar machen, sondern sich auch ganz klein schrumpfen, sodass er in Bäume hineinschlüpfen kann. Jeder Baumgeist besitzt seinen eigenen Baum und bis vor kurzem hatte auch Tomti einen gehabt. Dieser wurde nur leider anscheinend gefällt und irgendwie ist der kleine Tomti schließlich in der Wohnung von Familie Lindemann gelandet, wo er nun in der Zimmerpalme im Wohnzimmer haust. Allerdings ist die Zimmerpalme nichts für ihn, sie ist viel zu eng und einfach nicht der richtige Baum für Tomti. Tomti habe ich ganz fest in mein Herz geschlossen. Ich musste ständig über ihn schmunzeln, habe allerdings auch sehr mit ihm gelitten. Er tat mir so leid, dass er seinen Baum verloren hat und sich nun auf die verzweifelte Suche nach einem neuen Zuhause machen muss. Zum Glück ist Tomti nicht auf sich alleine gestellt. Für Maja, Fini und Konrad steht sofort fest, dass sie dem kleinen Baumgeist helfen möchten. Man sollte ja meinen, dass es eigentlich gar nicht so schwierig sein sollte, einen Baum zu finden. Es gibt doch schließlich so viele verschiedene Bäume. Nun, die Suche nach einem neuen Tomti-Baum wird sich dann nur doch als deutlich kniffliger herausstellen als gedacht. Warum? Nun, dafür gibt es verschiedene Gründe. Ein Grund, warum sich partout kein passender Baum finden lassen will, sind Tomtis Ansprüche. Es darf nicht zu laut sein und nicht zu klein, die Baumwohnung muss ordentlich und sauber sein, sie darf keine puzzelige Tapete haben und zu sehr schaukeln darf sie auch nicht...Ja, ihr merkt, nicht so einfach das Ganze. Zudem sind schon viele Bäume belegt und in der großen Stadt, in der die Kinder wohnen, gibt es irgendwie doch nur erstaunlich wenige Bäume. Und die guten Bäume auf dem Land oder im Wald sind ebenfalls schon alle besetzt. Ob sie wohl noch einen Baum für Tomti finden werden? Nun, das werde ich hier natürlich nicht verraten, da müsst ihr schon selbst zum Buch greifen und mit dem Lesen loslegen. ;) Ich kann „Ein Baum für Tomti“ wirklich nur empfehlen! Die Geschichte ist zum Träumen schön und zaubert einem immerzu ein breites Lächeln auf die Lippen. Sie ist spannend, humorvoll und warmherzig und sie enthält so viele tolle Werte und Botschaften! Man lernt sehr viel Wissen über die verschiedenen Baumarten und die Natur und dies auf eine total liebenswerte und fantasievolle Weise. So geht es natürlich in der Geschichte sehr viel um Bäume, aber auch nach dem großen Abenteuer ist der Baumspaß noch nicht vorbei: Hinten im Buch befindet sich ein cooles Baumlexikon, Majas kleine Baumschule, in welchem verschiedene Baumarten aufgelistet werden. Zu jeder Baumart gibt es kleine Bildchen, die sehr detailreich und realistisch gezeichnet wurden. Auch die kurzen Texte dazu sind super schön und absolut kindgerecht und einfach formuliert. Für Mädchen und Jungen ab etwa 8 Jahren bietet sich das Buch prima zum Selberlesen an. Der Schreibstil ist altersgerecht, die Schrift ist recht groß und die Kapitel sind angenehm kurz. Wer schon etwas geübter ist im Lesen, sollte hier keine Probleme beim Durchschmökern haben. Zum Vorlesen eignet sich das Buch auch hervorragend. Es ist wunderschön illustriert und wird ganz bestimmt für die tollsten Vorlesestunden sorgen. Ich bin mir sehr sicher, dass sich so gut wie jeder, egal ob Groß oder Klein, in die bezaubernde Geschichte und wunderhübschen Illustrationen verlieben wird. Mir haben die farbigen Illustrationen von Karin Lindermann unglaublich gut gefallen. Sie geben das Geschehen im Text perfekt wieder und schaffen eine wundervolle Atmosphäre. Ob die vielen kleinen Zeichnungen oder die größeren Bilder – ich fand die Illustrationen allesamt total niedlich und konnte mich an ihnen gar nicht sattsehen. Fazit: Ein fantastischer Lesespaß für Jung und Alt! Mit „Ein Baum für Tomti“ ist Nina Blazon eine zauberhafte Fantasygeschichte für Kinder ab 8 Jahren gelungen, welche von den ersten Seiten an zum Träumen und Mitfiebern einlädt. Das Buch ist spannend und lehrreich zugleich, es ist turbulent, richtig witzig und herzerwärmend schön. Die Geschichte handelt von Freundschaft, Familie, Heimweh, Abenteuer, Mut, Hilfsbreitschaft und Zusammenhalt und sie vermittelt auf eine ganz wundervolle Weise sehr viel wichtiges Baum- und Naturwissen. Ich bin total verliebt in die süße Geschichte, in die liebenswerten Charaktere und die wunderschönen Illustrationen von Karin Lindermann. Ob zum Vor- oder zum Selberlesen – ich kann „Ein Baum für Tomti“ wärmstens empfehlen und vergebe volle 5 von 5 Sternen!