Meine Filiale

Abgrund

Thriller

Hannah Jakob ermittelt Band 6

Katharina Peters

(15)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Abgrund

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Abgrund

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Die Kriminalpsychologin und ihr schwerster Fall.

Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA, muss einen Fall übernehmen, der sie persönlich angreift. Einer ihrer Freunde, ein Experte für rechte Gewalt, wird des Mordes verdächtigt. Sie ahnt, dass man ihm eine Falle gestellt hat. Aber wo ist das Motiv? Bald stellt sich heraus, dass es weitere ungeklärte Todesfälle gibt und dass sie alle mit einem Verein zu tun haben, der sich um vernachlässigte Kinder kümmert. Hannah schafft es, Malenka zu finden, ein Mädchen, das von dem Verein gefördert wurde. Doch was ist sie – Zeugin oder Mörderin?

Der neue Bestseller von Katharina Peters, der Autorin von „Fischermord“ und „Todesklippe“

»Spannend und packend von der ersten bis zur letzten Seite – ein routiniert in Szene gesetzter Kriminalfall, der auf ganzer Linie überzeugt.«

Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin. An die Ostsee fährt sie, um zu recherchieren, zu schreiben - und gelegentlich auch zu entspannen.

Aus der Rügen-Serie mit Romy Beccare sind »Hafenmord«, »Dünenmord«, »Klippenmord«, »Bernsteinmord«, »Leuchtturmmord«, »Deichmord«, »Strandmord« und »Fischermord« lieferbar.

Mit der Kriminalpsychologin Hannah Jakob als Hauptfigur sind »Herztod«, »Wachkoma«, »Vergeltung«, »Abrechnung« und »Toteneis« lieferbar.

Aus der Ostsee-Serie sind »Todesstrand«, »Todeshaff«, »Todeswoge« und »Todesklippe« lieferbar.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 11.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3561-3
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 19/11,6/3,1 cm
Gewicht 278 g
Auflage 1
Verkaufsrang 9519

Weitere Bände von Hannah Jakob ermittelt

  • Wachkoma Wachkoma Katharina Peters Band 2
    • Wachkoma
    • von Katharina Peters
    • (3)
    • eBook
    • 7,99 €
  • Vergeltung Vergeltung Katharina Peters Band 3
    • Vergeltung
    • von Katharina Peters
    • (33)
    • eBook
    • 7,99 €
  • Abrechnung Abrechnung Katharina Peters Band 4
    • Abrechnung
    • von Katharina Peters
    • (6)
    • eBook
    • 7,99 €
  • Toteneis Toteneis Katharina Peters Band 5
    • Toteneis
    • von Katharina Peters
    • (13)
    • Buch
    • 9,99 €
  • Abgrund Abgrund Katharina Peters Band 6
    • Abgrund
    • von Katharina Peters
    • (15)
    • Buch
    • 9,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Dieser erste von mir gelesene Thriller von K. Peters hat mich voll überzeugt. Vielseitig und spannend. Klasse und fesselnd geschrieben. Auch für Einsteiger geeignet.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein sehr spannender Thriller. Der neunte Teil einer Reihe um die Ermittlerin Hannah Jakob, und zugleich ihr bisher schwerster Fall. Es ist sehr einfach einzusteigen, denn es ist ein in sich geschlossener Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
0
0

Ich habe das Buch noch nicht gelesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 27.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch noch nicht gelesen Ich habe das Buch noch nicht gelesen Ich habe das Buch noch nicht gelesen Ich habe das Buch noch nicht gelesen

Ein spannender und verzwickter Thriller!
von Damaris Dyrda aus Kamen am 30.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vielen lieben Dank an den Aufbau Verlag für das Rezensionsexemplar von "Abgrund" von Katharina Peters, ich habe mich sehr darüber gefreut und mich neugierig und voller Vorfreude auf das Werk gestürzt. Ich hatte bereits viel positives über die Autorin gehört und dieser Titel sprach mich vom Inhalt her besonders an. So durfte ich ... Vielen lieben Dank an den Aufbau Verlag für das Rezensionsexemplar von "Abgrund" von Katharina Peters, ich habe mich sehr darüber gefreut und mich neugierig und voller Vorfreude auf das Werk gestürzt. Ich hatte bereits viel positives über die Autorin gehört und dieser Titel sprach mich vom Inhalt her besonders an. So durfte ich nun meinen ersten Thriller von Katharina Peters lesen und ihren Schreibstil und Ideenreichtum kennenlernen. Der Einstieg in die Geschichte ist spannend und der Leser muss sich zuerst einmal orientieren und die Charaktere des Buches kennen lernen. Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA, ist eine der Hauptprotagonisten, die nicht daran glaubt, dass ein Kollege einen Mord begangen haben soll. Das wird zu Anfang des Buches nämlich angenommen und er sitzt in Untersuchungshaft. Hannahs Ansicht nach wurde ihm dieser Mord in die Schuhe geschoben und zwar auf raffinierte Art und Weise. Nach mehreren Anläufen schafft sie es, sich einem Team aus Ermittlern anzuschließen, um der Sache nachzugehen, von denen einige glauben, dass diese längst in trockenen Tüchern sei. Doch nach und nach wird klar, dass für den Mordfall mehrere Personen verantwortlich sein müssen... und es geschehen weitere! Es wird davon ausgegangen, dass sogar Straßenkinder zu professionellen Killern trainiert wurden. Ein Schlüssel stellt die kleine Malenka dar, die eine unglaubliche Gabe hat. Es gilt sie aufzuspüren. Als das geschieht, nehmen die Dingen ihren Lauf und es tuen sich noch schlimme Abgründe auf. Der Leser liest aus den Perspektiven verschiedenster Protagonisten aus der dritten Person in der Vergangenheit, was ihm einen Überblick über alle Verantwortlichen verschafft. Dennoch wird man vor allem mit den Hauptermittlern warm, die aus einem kleinen Pool Menschen bestehen. Vor allem Hannah ist mir hierbei ans Herz gewachsen, die wohl auch in anderen Büchern die Hauptermittlerin ist. Sie ist sehr liebenswürdig und ehrgeizig und gibt nicht so schnell auf. Ihre Vergangenheit wurde von Jemandem geprägt, der auch noch eine Rolle in dieser Geschichte spielt und für einen weiteren spannenden Unterhaltungswert sorgt. Die Geschichte entwickelt sich zügig, aber es handelt sich insgesamt doch eher um einen Krimi, als um einen Thriller, da die Geschehnisse zwar krass, aber nicht wie eine tickende Zeitbombe verlaufen und man als Leser zwar gebannt ist, aber beim Lesen auch ein wenig zur Ruhe kommt. Mein Herz schlug zwar schneller, setze aber nicht aus und man konnte dem Verlauf der Geschichte ohne große Anstrengung folgen. Er ist recht solide und der Nervenkitzel ist nicht allzu groß, was ich aber nicht schlecht fand. Der Inhalt des Buches bezieht sich in dem Fall eher auf die Ermittlungen, als auf die Geschehnisse. Das stellt eine gute Abwechslung zu einem rasanten Thriller dar. Der Schreibstil ist flüssig und sehr wortgewandt, die Kapitel in angenehmer Länge gehalten. Es gibt einige Wendungen, Spannungsmomente und auch Irreführungen, die ich für sehr gelungen halte. Schlussendlich kam alles anders, als erwartet. Ich beende das Werk zufrieden und erleichtert und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Eine klare Leseempfehlung für ein wenig nervenaufreibende, aber auch angenehme Lesestunden mit einem sympathischen Ermittlerteam! 5 Sterne *****

Straßenkinder
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.02.2020

Der in der Kurzbeschreibung angeteaserte Sachverhalt ist nur der Einstieg in diesen 6. Fall für Hannah Jakob. Es entwickelt sich dann rasch weiter, in eine interessante und auch durchaus realistische Richtung. Ob es wirklich der schwerster Fall für die Kriminalpsycholigin ist sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall einer, an dem... Der in der Kurzbeschreibung angeteaserte Sachverhalt ist nur der Einstieg in diesen 6. Fall für Hannah Jakob. Es entwickelt sich dann rasch weiter, in eine interessante und auch durchaus realistische Richtung. Ob es wirklich der schwerster Fall für die Kriminalpsycholigin ist sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall einer, an dem es wenig Anhaltspunkte und noch weniger Beweismaterial gibt. Da muss man auch mal den richtigen Riecher beweisen, auch mal etwas Glück haben und vor allem das Talent haben, maulfaule Zeugen doch zum Reden zu bringen. Ich habe den Roman mit großer Spannung gelesen, Katharina Peters konnte mich mit ihrer Erzählweise erneut an die Seiten fesseln. Allerdings zog sich das Ende doch ein bisschen hin.


  • Artikelbild-0