Meine Filiale

Das Leuchten in mir

Grégoire Delacourt

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Das Buch entwickelt einen solchen Sog, es ist so unglaublich intensiv, es ist unglaublich traurig, es macht unheimlich Mut. Ein wirklich tolles Buch.« Christine Westermann, WDR

Emma ist vierzig und seit achtzehn Jahren mit Olivier verheiratet. Sie haben drei wohlgeratene Kinder, es könnte nicht besser sein. Dass etwas Entscheidendes in ihrem Leben fehlt, merkt Emma erst, als in einer Brasserie ihr Blick auf den von Alexandre trifft. Sie weiß sofort Bescheid. Für ihn wird sie alles riskieren, alles aufgeben – koste es, was es wolle. Der Bestsellerautor Grégoire Delacourt erzählt in seinem neuen Roman über eine große Leidenschaft, die Zerbrechlichkeit unserer Existenz und die Stärke der Familienbande, die mehr auszuhalten vermögen, als es den Anschein hat.

»Delacourt ist ein Roman gelungen, der in den Bann zieht, der mitleiden und mitfühlen lässt.[...] Unbedingt lesen!«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 05.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00670-4
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,5 cm
Gewicht 279 g
Auflage 1
Übersetzer Claudia Steinitz
Verkaufsrang 41692

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Morgenstern, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Ein spannendes Thema, bei dem Freiheit, Sehnsucht und Verlangen eine große Rolle spielen. Leider konnte mich das Buch mit französischem Erzählstil nicht überzeugen. Ich bin mit der Sprache und der Protagonistin Emma nicht warm geworden.

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Dieser Roman hat mich umgehauen, mit seiner Sprache, mit seinem Aufbau, mit seinem Inhalt. Schnell gelesen und trotzdem war es ein Genuss. Auch wenn es zwischendurch etwas derber wurde, hat mich das nicht gestört. Wirklich toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
18
4
0
1
0

Besonders und Großartig
von Isi_and_the_p am 11.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch hat bereits im ersten Moment einen kleinen Wow effekt durch den besonderen schreib und erzähl Stil. Angst,Mut ,Zuversicht und Zwiespalt vereint in einer wunderbaren Geschichte. Ich war vom ersten Moment an gefesselt und selbst nach dem Ende der Lektüre eine zeitlang wie benebelt von den vielen Eindrücken und Emotionen d... Das Buch hat bereits im ersten Moment einen kleinen Wow effekt durch den besonderen schreib und erzähl Stil. Angst,Mut ,Zuversicht und Zwiespalt vereint in einer wunderbaren Geschichte. Ich war vom ersten Moment an gefesselt und selbst nach dem Ende der Lektüre eine zeitlang wie benebelt von den vielen Eindrücken und Emotionen die das Buch in mir geweckt hat. Für jeden Melancholiker und Freund mitreißender Emotionaler Geschichten nur zu empfehlen

ganz wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

ich habe dieses Buch in wenigen Stunden gelesen, es hat mich in den Bann gezogen mit der Geschichte und dem besonderen Schreibstil. ich mag es sehr

Starke Gefühle
von leseratte1310 am 03.08.2019

Eigentlich läuft alles gut für Emma. Sie ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder. Doch etwas fehlt in ihrem Leben, sie weiß es nur noch nicht. Als sie in einer Brasserie sieht, erkennt sie das urplötzlich. Ihre Gefühle spielen verrückt. Sie ist bereit für Alexandre alles aufzugeben. Es ist eine sehr intensive Geschichte,... Eigentlich läuft alles gut für Emma. Sie ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder. Doch etwas fehlt in ihrem Leben, sie weiß es nur noch nicht. Als sie in einer Brasserie sieht, erkennt sie das urplötzlich. Ihre Gefühle spielen verrückt. Sie ist bereit für Alexandre alles aufzugeben. Es ist eine sehr intensive Geschichte, in der man das Gefühlschaos der Protagonisten sehr gut spüren kann. Auch der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Ich kannte bisher den Autor Grégoire Delacourt nicht, aber das ist garantiert nicht mein letztes Buch von ihm. Auch wenn mir das Verhalten von Emma eigentlich fremd ist, so konnte ich ihre Gefühle, ihre Zweifel, aber auch Bedürfnisse gut nachvollziehen. Alexandre weckt in ihr etwas, dass sie längst verloren glaubte. Aber man versteht natürlich auch ihre Familie, die sie mit ihrer Entscheidung vor den Kopf stößt. Natürlich verhält sie sich egoistisch. Wie kann eine Mutter ihre Kinder verlassen? Trotzdem kann sie nicht anders. Auch Alexandre verlässt seine Familie. Ich finde, dass Emma besondere Stärke entwickelt, als das Schicksal zuschlägt. Es bringt die Familie wieder näher zueinander. Es ist ein sehr emotionales Buch, das zum Nachdenken anregt. Meine absolute Leseempfehlung!


  • Artikelbild-0