Warenkorb

Moskito-Küste

Roman

Allie Fox hat die Schnauze voll von den USA. Vom Kapitalismus. Vom bürgerlichen Dasein. Und so lädt er seine Familie auf ein Schiff und fährt mit ihr kurzerhand in die noch kaum berührten Wälder hinter Honduras‘ Moskito-Küste. Er ist ein genialer Erfinder. Und ein lautstarker, herrschsüchtiger Tyrann. Er drangsaliert seine Familie und die Einheimischen, kauft eine Stadt, baut in dichtestem Urwald ein Modelldorf und stellt mitten hinein – ausgerechnet eine riesige Eismaschine. Doch der Traum von einem autarken, besseren Leben im Dschungel währt nur kurz, und der Weg in die absolute Freiheit wird mehr und mehr zu einem Irrgang durch einen rechtlosen, von einer übermächtigen Natur beherrschten Raum.

Paul Theroux‘ 1981 erschienener, gesellschafts- wie zivilisationskritischer Abenteuerroman war ein Bestseller und gilt als sein erfolgreichstes Werk. 1986 wurde das Buch mit Harrison Ford, Helen Mirren und River Phoenix in den Hauptrollen verfilmt. Über dreißig Jahre war er vergriffen – nun ist Theroux‘ Klassiker endlich wieder auf Deutsch erhältlich.
Portrait
Paul Theroux, geboren 1941 in Medford, Massachusetts/USA, ist mit mehr als dreißig veröffentlichten Büchern einer der weltweit populärsten US-Gegenwartsautoren. Als Reiseschriftsteller erlangte er Weltruhm. Theroux ist seit 2013 Mitglied der American Academy of Science and Arts. Er lebt mit seiner Familie auf Hawaii und auf Cape Cod. Bei Hoffmann und Campe erschien zuletzt sein Sachbuch Auf dem Schlangenpfad. Als Grenzgänger in Mexiko (2019).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 05.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00673-5
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/4 cm
Gewicht 428 g
Auflage 1
Übersetzer Werner Waldhoff
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

intensiv
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Paul Theroux ist für mich ein wichtiger amerikanischer Autor. Klasse, das nach langer Zeit dieser Roman wieder herausgebracht wird. Vor 30 Jahren hatte er für einigen Wirbel gesorgt und wurde auch verfilmt, sogar mit Harrison Ford. Protagonist ist Ally Fox, ein wütender US-Amerikaner, der Paranoid wirkt und mit seiner Familie... Paul Theroux ist für mich ein wichtiger amerikanischer Autor. Klasse, das nach langer Zeit dieser Roman wieder herausgebracht wird. Vor 30 Jahren hatte er für einigen Wirbel gesorgt und wurde auch verfilmt, sogar mit Harrison Ford. Protagonist ist Ally Fox, ein wütender US-Amerikaner, der Paranoid wirkt und mit seiner Familie herumzieht und das Land Richtung Honduras verlassen will. Das hat einen Hauch von Das Herz der Finsternis (Joseph Conrad). Erzählt wird aus der Perspektive seines 13jährigen Dohnes, der unter der Situation leidet. Er darf nocht zur Schule oder Fernsehen, die ständigen Wutreden seines Vaters verstören ihn (und den Leser!). Es ist teilweise schmerzhaft zu lesen, auch weil der Handlungsverlauf nicht unrealistisch ist. Der Protagonist lehnt aber jegliche Obrigkeit ab und ist ziemlich unberechenbar. Ist er noch ein idealistischer Aussteiger, der das Maß verloren hat oder doch schon auf dem Weg zu einem amerikanischen Reichsbürger. Die Schilderungen sind dermaßen intensiv, das man als Leser am Ende nahezu erschöpft ist, dennoch würde ich gerne mal die Verfilmung sehen.