Meine Filiale

111 Gründe, den KFC Uerdingen zu lieben

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt

Christian Krumm

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Uerdingen ist ein Mythos. 1985 gewann der FC Bayer 05 Uerdingen sensationell das Finale des DFB-Pokals gegen die übermächtigen Bayern. 1986 kam es im »Jahrhundertspiel« gegen Dynamo Dresden zur berühmtesten Aufholjagd der Europapokalgeschichte: Die Mannschaft erzielte in einer Halbzeit sechs Tore. Das weiß jeder, egal ob er den Verein mag oder eben nicht.
Doch als KFC Uerdingen hat der Verein eine ebenso wahnwitzige Talfahrt hingelegt, von der Bundesliga bis in die 6. Liga. Und obwohl nicht wenige ihn als überflüssig oder gar störend betrachtet haben, steht er immer wieder auf. Drei Insolvenzen, Lizenzentzüge, sportliche Abstiege und selbst Ailton hat er überlebt. Der Grund dafür sind die Fans. Sie lassen sich nicht unterkriegen, starten irrwitzige eBay-Aktionen, spenden ihr letztes Hemd, wenn Not am Mann ist. Sie sind nicht nur ein Teil, sie SIND der KFC.
Wie kann man einen Verein so abgöttisch lieben? Mit ihm erlebt man einfach alles, was den Fußball ausmacht. So etwas kann nur der KFC Uerdingen!

CHRISTIAN KRUMM, geboren 1977 in Krefeld, erlebte als Kind die große Zeit des Uerdinger Fußballs mit und stand als Jugendlicher jahrelang in der Fankurve. Er arbeitete im Fan-Shop und schrieb mit seiner Band den KFC-Fan-Song Ob Sieg oder Pleite. Heute ist er Historiker an der Universität Duisburg-Essen und Autor diverser Romane und Sachbücher.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-801-5
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,7 cm
Gewicht 286 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Schöne Anekdoten und viele Informationen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kempen am 17.06.2020

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Buch sehr schnell nach Erscheinen bestellt habe, weil ich mich darüber riesig gefreut habe. Es ist sehr informativ mit tollen Anekdoten und Geschichten rund um den KFC, der ja doch eine sehr bewegte Geschichte hat. Halt ein super Idee und toll das sich Herr Krumm dessen angenommen ... Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Buch sehr schnell nach Erscheinen bestellt habe, weil ich mich darüber riesig gefreut habe. Es ist sehr informativ mit tollen Anekdoten und Geschichten rund um den KFC, der ja doch eine sehr bewegte Geschichte hat. Halt ein super Idee und toll das sich Herr Krumm dessen angenommen hat. Aber was ich nicht gut finde ist der Schreibstil des Autors. Das ist teilweise doch anstrengend zu lesen. Aus meiner Sicht lässt die Grammatik doch arg zu wünschen übrig. Ellenlange Sätze lassen teilweise gar keinen Lesefluss aufkommen, teilweise sind die Sätze einfach auch zu verschachtelt. Hier hätten kürzere Sätze wesentlich mehr Lesespaß hervor gerufen. Gab es denn hier keinen Lektor der sich dessen mal angenommen hat, bevor das so veröffentlicht wird? Da ist leider viel Potential verschenkt worden und trübt ein wenig den Spaß an diesem Buch.


  • Artikelbild-0
  • Weil das Stadion in 90 Minuten zum nationalen Fußballdenkmal wurde. Weil Uerdingen nicht wie Leverkusen ist. Weil Uerdingen mit »HELLmut« Rahner einmal den härtesten und gefürchtetsten Abwehrspieler der Bundesliga hatte. Weil Bayern ärgern eine lange Tradition hat. Weil Uerdingen einer der wenigen kleinen Vereine mit einem nationalen Titel ist. Weil beim KFC selbst für Ailton keine Ausnahmen gemacht werden. Weil Uerdingen auch als Drittligist noch große Pokalabende kann. Weil Uerdingen Schalke in der Relegation überrollte. Weil Uerdingen in den 70er Jahren schon einmal fast die Hand am Pott hatte. Weil Daniel Texeira die Blitztabelle immer im Kopf hatte. Weil man auch mal mit dem Fahrrad oder dem Schiff zu Auswärtsspielen fahren konnte. Weil in der Grotenburg jeder Platz eine VIP-Loge ist. Weil KFC-Fans nur ein wirklich großes Trauma haben. Weil Uerdingen sich 1986 von der Halbfinalniederlage gegen Atletico Madrid nicht unterkriegen ließ. Weil es schon den FC Barcelona brauchte, um Uerdingen zu stoppen. Weil Uerdingen ausgerechnet zum 100jährigen Jubiläum eine seiner schwärzesten Stunden erlebte. Weil Uerdingen die Dankbarkeit kennt, gegen den GFC 09 Düren und gegen den Bonner SC spielen zu dürfen. Weil unter »Heino« der blau-rote Enzian blühen sollte. Weil Uerdingen trotz Schwierigkeiten besser weiter »gefunkelt« hätte. Weil Grotifanten stolz und unbeugsam sind! Weil Geld zum Glück keine Tore schießt. Weil ohne Geld leider auch keine Tore geschossen werden. Weil Uerdingen das Jahrhundertspiel gegen Dresden gewann. Weil die wichtigste Tradition beim KFC die Fans sind.