Der Bär und die Nachtigall

Roman

Winternacht-Trilogie Band 1

Katherine Arden

(46)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Der Bär und die Nachtigall

    Heyne

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

25,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hüte dich vor dem, was in den Wäldern haust ...

In einem Dorf am Rande der Wildnis, weit im Norden Russlands, wo der Wind kalt bläst und der Schnee viele Monate des Jahres fällt, erzählt die alte Dienerin Dunja den Kindern des Grundbesitzers Pjotr Wladimirowitsch Geschichten über Zauberei, Folklore und den Winterkönig mit den frostblauen Augen. Verbotene Geschichten über eine uralte Magie. Doch für die junge, wilde Wasja sind dies weit mehr als Märchen. Sie allein kann die Geister sehen, die ihr Zuhause beschützen. Und sie allein spürt, dass sich in den Wäldern eine dunkle Magie erhebt ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641240745
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Bear and the Nightingale - Winternight Trilogy Book 1
Dateigröße 3192 KB
Übersetzer Michael Pfingstl
Verkaufsrang 18463

Weitere Bände von Winternacht-Trilogie

Buchhändler-Empfehlungen

J. Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Man hat gleich zu Beginn der Geschichte den Eindruck in ein Märchen im winterlichen Russland hineingezogen zu werden. Leicht magisch und düster, hin und wieder lustig aber auf jeden Fall spannend aufgebaut!

Sandya Ludwig, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Düster, magisch, mitreißend - ein super spannendes Märchen über Geister, Wesen und Götter im Norden eines verzauberten Russlands. Ein toller Einstieg in eine vielversprechende Trilogie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
35
9
2
0
0

Sehr langatmig und langweilig. Nur das Ende wird spannend
von Nina Wirths aus Wuppertal am 07.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Puh, das Buch zu bewerten wird relativ schwer. Ich wollte die Geschichte schon unglaublich lang lesen da ich so viel positives darüber gelesen habe. Allein das Cover hat mich schon in den Bann gezogen. Die ersten zwei drittel jedoch waren unglaublich langatmig und sehr langweilig, da kaum etwas spannendes passiert. In dem Buch v... Puh, das Buch zu bewerten wird relativ schwer. Ich wollte die Geschichte schon unglaublich lang lesen da ich so viel positives darüber gelesen habe. Allein das Cover hat mich schon in den Bann gezogen. Die ersten zwei drittel jedoch waren unglaublich langatmig und sehr langweilig, da kaum etwas spannendes passiert. In dem Buch vergehen 14 Jahre, ohne überhaupt auf Einzelheiten usw. einzugehen. Alle Protagonisten haben mehrer Namen (Verniedlichungsformen), und teilweise ist es super schwer durchzusteigen, wer wer ist. (Alexej, Aljoscha, Joschka sind z.B. ein und die gleiche Person). Generell waren mir persönlich zu wenige Details und Beschreibungen vorhanden, sodass das Buch sehr unpersönlich und oberflächlich rüber kam. Wie viele Menschen lebten beispielsweise in dem Dorf? Dass Wasja mit Geistern sprechen kann, liest man alle 20 Seiten mal obwohl das ja eigentlich der Hauptinhalt des Buches ist. Auch generell empfand ich die Protagonisten als sehr unsympathisch und dümmlich, sie verhalten sich viel zu naiv und vorhersehbar. Am meisten war ich vom Priester Konstantin genervt, da er ständig die Familie bekehren musste, und Gott Thema Nummer eins war. Zwischenzeitlich habe ich wirklich die Lust am Lesen verloren, jedoch werden die letzten hundert Seiten endlich mal spannend und endlich passiert auch etwas. Das Buch wurde zum Schluss endlich wirklich magisch und konnte mich packen. Ist halt super schade, dass es nicht von Beginn so war. Die anderen Teile würde ich lesen, wenn ich meine komplette Merkliste mit Büchern beendet hätte, da ich schon noch wissen möchte, was Wasja mit ihrer Gabe vor hat. Ich schwanke wirklich zwischen 2,5 und 3 von Sternen.

Der Bär und die Nachtigall
von einer Kundin/einem Kunden aus Guggenhausen am 28.01.2021

Wunderbares Märchen für Erwachsene. Spannung, Fantasie, Liebe...alles vorhanden! Die Autorin schafft es den Leser zu fesseln! Ich habe es innerhalb von 2 Tagen verschlungen

Ein Märchen. Bezaubernd und einfach nur wunderbar. Ich habe jedes Kapitel geliebt.
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

«Ein Eichbaum ragt am Meeresstrande, An goldner Kette festgemacht, Kreist rund um seinen Stamm im Sande, Ein weiser Kater Tag und Nacht. Geht’s rechts, hört man ein Lied ihn surren, Geht’s linksherum – ein Märchen schnurren.» - A. S. Puschkin / «Der Bär und die Nachtigall» ist das perfekte Buch für die winterliche Jahre... «Ein Eichbaum ragt am Meeresstrande, An goldner Kette festgemacht, Kreist rund um seinen Stamm im Sande, Ein weiser Kater Tag und Nacht. Geht’s rechts, hört man ein Lied ihn surren, Geht’s linksherum – ein Märchen schnurren.» - A. S. Puschkin / «Der Bär und die Nachtigall» ist das perfekte Buch für die winterliche Jahreszeit. Denn es bezaubert, durch und durch. Einem Märchen nachempfunden, entführt uns die mutige Wasja in eine kalte, mittelalterliche Welt und lässt uns teilhaben an ihrer bewegenden Geschichte. Und an ihren Begegnungen mit Morosko - dem Winterkönig mit den frostblauen Augen - von dem ich bisher nicht wusste, dass ich ihn in meinem Leben brauche. / Von uralten Sagen inspiriert, ist dieses Buch so einnehmend, träumerisch und gleichzeitig schlicht verfasst, dass man sich gut vorstellen kann, wie solche Geschichten früher in einer eiskalten Nacht am Kaminfeuer erzählt wurden. In Zeiten, als die Menschen noch an einen versteckten, unsichtbaren Zauber glaubten. / Ich empfehle diesen ersten Band der «Winternacht-Trilogie» von Herzen und möchte nebenbei den Tipp äussern, sich vor allem auch an das Hörbuch zu wagen. Noch nie hat mich eine Sprecherin so begeistert – und mir selbst das Gefühl gegeben, vor dem Kamin zu sitzen und einer schon fast vergessenen Erzählung zu lauschen.

  • Artikelbild-0