Rückkehr ins kleine französische Landhaus

Helen Pollard

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Sonne, Liebe und französischer Rotwein - der perfekte Neustart. Oder?

Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang - als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der charmante Alain legt ihr die Welt zu Füßen. Was will man mehr?

Allerdings hat Emmy die Rechnung ohne hysterische Gäste und einen schlafwandelnden nackten Reiseblogger gemacht. Außerdem steht die bisher größte Herausforderung für das La Cour des Roses an: Die Thomsons reisen an - eine muntere Großfamilie -, um eine Goldhochzeit zu feiern. Das kleine Hotel platzt aus allen Nähten und die Besucher haben mehr als nur einen Extrawunsch.

Als dann auch noch Ruperts Exfrau Gloria auftaucht und ihr Gift in alle Richtungen versprüht, ist das (Gefühls-)Chaos komplett. Emmys Traum von endlosem Sonnenschein, wahrer Liebe und frischen Croissants droht zu zerplatzen. Kann sie ihn retten?

Die romantisch-chaotische Fortsetzung zum Erfolgsroman "Das kleine französische Landhaus" jetzt bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 457 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732575350
Verlag Lübbe
Originaltitel Return to the Little French Guest House
Dateigröße 2290 KB
Übersetzer Anke Pregler
Verkaufsrang 9466

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
0
4
0
0

Rückkehr ins kleine französische Landhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Perchtoldsdorf am 29.04.2020

Ein wunderbares Buch, sehr unterhaltsam , mit viel Gefühl für das Zwischenmenschliche, aber auch viel Humor. Da bekommt man Lust diesen schönen Teil Frankreichs zu entdecken.

Besser als der 1. Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.09.2019

3,5 Sterne // Während mir der erste Band um das kleine französische Landhaus etwas zu sehr dahin plätscherte, ist im 2. Band nun wirklich einiges los. Kaum angekommen in ihrem neuen Heim & Job, hat Emmy schon alle Hände voll zu tun mit anstrengenden Gästen und nicht abgesprochenen Buchungen. Ein paar Freundschaften hat sie e... 3,5 Sterne // Während mir der erste Band um das kleine französische Landhaus etwas zu sehr dahin plätscherte, ist im 2. Band nun wirklich einiges los. Kaum angekommen in ihrem neuen Heim & Job, hat Emmy schon alle Hände voll zu tun mit anstrengenden Gästen und nicht abgesprochenen Buchungen. Ein paar Freundschaften hat sie ebenfalls bereits gemacht, die nun gepflegt werden wollen, inklusive dem netten Buchhalter Alain. Selten gefällt mir eine Fortsetzung besser als der erste Band einer Serie, doch hier war es so. Es war interessant, Emmy bei ihrem Neustart in Frankreich zu begleiten. Genau wie sie hätte ich auf einiges Verzichten können, wie z.B. das Wiedersehen mit Gloria (der Frau, nicht dem Hund). Aber so kommt immerhin ein wenig Pfeffer in die Geschichte, der mir im 1. Teil ja gefehlt hat.

Emmy wagt einen Neustart
von Ascora am 26.08.2019

Der Klappentext: „Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang - als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der cha... Der Klappentext: „Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang - als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der charmante Alain legt ihr die Welt zu Füßen. Was will man mehr? Allerdings hat Emmy die Rechnung ohne hysterische Gäste und einen schlafwandelnden nackten Reiseblogger gemacht. Außerdem steht die bisher größte Herausforderung für das La Cour des Roses an: Die Thomsons reisen an - eine muntere Großfamilie -, um eine Goldhochzeit zu feiern. Das kleine Hotel platzt aus allen Nähten und die Besucher haben mehr als nur einen Extrawunsch. Als dann auch noch Ruperts Exfrau Gloria auftaucht und ihr Gift in alle Richtungen versprüht, ist das (Gefühls-)Chaos komplett. Emmys Traum von endlosem Sonnenschein, wahrer Liebe und frischen Croissants droht zu zerplatzen. Kann sie ihn retten? …“ Zum Inhalt: Es handelt sich hier um die Fortsetzung des Buches „Das kleine französische Landhaus“, es ist aber nicht zwingend notwendig den ersten Teil zu kennen um sie hier zurechtzufinden, das wichtigste wird erwähnt: Emmy und ihr Freund Nathan machen Urlaub im La Cour des Roses. Nathan brennt mit der Ehefrau des Hotelbesitzers durch, nachdem der eine Herzattacke hatte und außerdem eine Beinverletzung. Kurzerhand springt Emmy ein und verliebt sich in das Hotel und das Land. Nun hat sie sich entschieden ihrem Leben in London den Rücken zu kehren und in der Loireregion einen Neuanfang zu wagen – sowohl beruflich als auch liebestechnisch. Sie ist nun Ruperts rechte Hand und schlägt sich mit ihm gemeinsam mit sehr eigenwilligen Gästen und dem Chaos das Gloria hinterlassen hat herum. Gleichzeitig will sie ihr eigenes Geschäft aufbauen und die Beziehung zu Alain ausbauen. Da sorgt eine Großfamilie als anspruchsvoller Gast für zusätzliche Aufregung. Zum Stil: Erzählt wird die Geschichte von Emmy in der Ich-Form und in einem sehr flüssigen und lockeren Stil. Emmy ist einerseits eine sehr kompetente Person mit klaren Vorstellungen, doch das Chaos im Hotel wächst ihr fast über den Kopf, mit viel Humor und guten Freunden meistert sie die Situationen. Allein die Schilderungen der Gäste und einiger Begebenheiten haben mich persönlich wirklich zum lauten Loslachen gebracht, die Autorin beweist wirklich eine spitzfindige Beobachtungsgabe und erschafft sehr bildliche Beschreibungen von Land und Leuten. Und als wäre der voll ausgebuchte Hotelbetrieb nicht aufregend genug, sorgt auch das Auftauchen der untreuen Ehefrau für weitere Komplikationen und Spannungen. Langeweile kommt ganz bestimmt bei dieser Lektüre nicht auf – ich selbst konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mein Fazit: Eine unterhaltsame Urlaubsgeschichte mit viel Humor und einer Prise Romantik.


  • Artikelbild-0