Warenkorb

Die Australien-Töchter - Wo die Hoffnung dich findet

Swan River Saga Band 1

Ein Aufbruch voller Hoffnung

England im 19. Jahrhundert. Cassandra Blake ist eine starke junge Frau: Nach dem Tod der Mutter hat sie ihre drei Schwestern allein großgezogen. Doch ihre Existenz wird bedroht, als in Amerika der Bürgerkrieg ausbricht. Denn die Baumwollversorgung in das englische Lancashire wird gestoppt, die Fabriken stehen still, und es gibt keine Arbeit mehr. Die Schwestern stehen vor einer harten Entscheidung: bleiben und den Hungertod riskieren, oder aufbrechen und an einem fernen Ort ein neues Leben beginnen?

Cassandra verliebt sich in Reece Gregory, aber er kann ihr keine sichere Zukunft bieten. Als er die Chance bekommt, ein neues Leben in Australien zu beginnen, macht er sich auf und verspricht, sie nachzuholen. Doch dann reißt eine alte Fehde die Familie auseinander. Cassandra wird entführt, und ihre Schwestern in das australische Fremantle verschifft. Aber Cassandra gibt nicht auf. Allein und mittellos ist sie entschlossen, nach Australien zu segeln und ihre Schwestern zu finden. Ist sie bereit, den hohen Preis zu zahlen, der von ihr verlangt wird?

Der erste Teil der Swan-River-Saga über die vier Blake Schwestern - ein bewegender Love-and-Landscape-Roman vor der atemberaubenden Kulisse Australiens.

LESER-STIMMEN

"Liebend gern würde man die Schwestern im Kampf gegen die unmenschlich agierende angeheiratete Tante unterstützen und kann die Ohnmacht der jungen Frauen durch das realistisch gezeichnete Bild der damaligen Zeit gut nachempfinden." (Danni, Lesejury)

"Eindrucksvoll lässt Anna Jacobs tragisch, aber auch hoffnungsvoll auf eine Zeit blicken, in der alles verloren scheint." (Mesanach_90, Lesejury)

"Anna Jacobs hat mit diesem Roman einen wirklich tollen Start hingelegt. Ihre Figuren sind sehr realistisch dargestellt und haben Gesichter. (...) Allein das verträumte Cover lädt schon ein und wir werden auch hier nicht enttäuscht. Bildgewaltig, stark und klar präsentiert uns Jacobs ihren Schauplatz." (Kristall86, Lesejury)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 468 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 01.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732568741
Verlag Lübbe
Originaltitel Farewell to Lancashire
Dateigröße 2173 KB
Übersetzer Nina Restemeier
Verkaufsrang 9421
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Swan River Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Wo die Hoffnung Dich findet
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.02.2020

Auch dieses Buch hat mir ein paar entspannte Stunden geschenkt und vom Alltag abgelenkt. Ich konnte kaum aufhören zu lesen

schöner Seirenauftakt
von girasolita am 03.08.2019

In Lancashire, der Heimat von Cassandra Blake und ihren Schwestern, verlieren nach und nach fast alle ihre Arbeit, da der Bürgerkrieg in Amerika die Baumwollversorgung lahmlegt und die Fabriken stillstehen. Als ihr Vater stirbt und ihre Tante ihnen das Leben zur Hölle macht, Cassandra verschleppt wird, und sie sich entscheiden ... In Lancashire, der Heimat von Cassandra Blake und ihren Schwestern, verlieren nach und nach fast alle ihre Arbeit, da der Bürgerkrieg in Amerika die Baumwollversorgung lahmlegt und die Fabriken stillstehen. Als ihr Vater stirbt und ihre Tante ihnen das Leben zur Hölle macht, Cassandra verschleppt wird, und sie sich entscheiden müssen zu bleiben und den Hungertod zu riskieren oder ein neues Leben in Australien anzufangen, verlassen drei Schwestern schließlich Lancashire Richtung Australien. Auf dem Schiff treffen sie ihre Schwester Cassandra wieder, die verschleppt wurde und schreckliches durchmachen musste. Der Schreibstill ist schön flüssig und angenehm zu lesen, die Charaktere der Schwestern waren mir sympathisch, und auch das Cover fand ich richtig stimmungsvoll. Ich bin gespannt auf die nächsten Bände.

gefühlvoll und ergreifend – ein wunderschöner Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Meerbusch am 31.07.2019

Spannender Auftakt der Trilogie der Australien-Töchter Anna Jacobs hat eine sehr berührende und teilweise tragische Geschichte geschrieben als Auftakt der Trilogie die „Australien-Töchter. Der erste Band entführt die Leser nach England in das Jahr 1861, wo die Einwohner der Lancashire spüren immer deutlicher die Auswirkungen ... Spannender Auftakt der Trilogie der Australien-Töchter Anna Jacobs hat eine sehr berührende und teilweise tragische Geschichte geschrieben als Auftakt der Trilogie die „Australien-Töchter. Der erste Band entführt die Leser nach England in das Jahr 1861, wo die Einwohner der Lancashire spüren immer deutlicher die Auswirkungen des Sezessionskrieges in Amerika. Die Protagonistinnen des Romans Cassandra, Pandora, Xanthe und Maia Brake verlieren nach und nach ihre Arbeit in einer Weberei, da keine Rohwolle mehr aus den Südstaaten kommt. Damit nicht genug, ihre Tante macht ihnen und ihrem Vater das Leben zur Hölle, lässt keine Gelegenheit aus, die Schwestern zu diffamieren und schmiedet perfide Rachepläne, die den Schwestern sogar nach dem Leben trachten… Der Roman ist wunderbar leicht und flüssig geschrieben, zu Beginn werden die einzelnen Protagonistinnen sehr detailliert und mit all ihren Facetten beschrieben, man ist als Leser sofort mitten im Geschehen. Die Charaktere sind offen und sympathisch gezeichnet, selbst der Bösewicht in der Rolle der Tante hat einen spannenden, wenngleich auch sehr zerstörerischen Charakter, aber er passt zu der Geschichte und den Geschehnissen. Hier ist mein einziger Kritikpunkt der Vater, zu gut, viel zu gut für die Welt, zu pathetisch. Die Beschreibung der Lebensumstände wirkt sehr authentisch und glaubhaft. Wenn zu Beginn die Handlung ein wenig plätschert, nimmt sie dann sehr schnell Fahrt auf, von Kapitel zu Kapitel steigert sich die Spannung, flacht wieder ein klein wenig ab um sich dann weiter zu steigern, das hat mir sehr gut gefallen. Alles in allem kann ich sagen, mich hat die Geschichte gefesselt, mitgenommen, berührt und die Neugier auf den weiteren Fortgang geweckt. Ein gelungener Auftakt, der mir entspannte und schöne Lesestunden beschert hat