Warenkorb

Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)

Packend-düsterer Fantasy-Roman für Jugendliche und alle, die "Die rote Königin" lieben

Die zwölf Kasten von Sabor Band 1

Das atemraubende Fantasy-Debüt aus den USA - so atmosphärisch wie Die rote Königin, so spannend wie Throne of Glass und so eindringlich wie Das Lied der Krähen.
Die junge Magierin Stur aus der Krähen-Kaste kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen - unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen? 
Eine Geschichte über Verlust und Vergeltung, über Verzicht und Veränderung, über den Willen zu überleben - und zu lieben!
"Üppig, aufwühlend und ... perfekt für Fans von Leigh Bardugo und Tomi Adeyemi.", Kirkus Reviews
Portrait
Margaret Owen wuchs in Oregon City auf. Sie hat in vielen Bereichen gearbeitet, vom Second-Hand-Laden bis zur Wahlkampagne, und immer etwas dazugelernt. Inzwischen konzentriert sie sich aufs Schreiben und darauf, ihre zwei Monsterkatzen im Zaum zu halten. Sie liebt Reiseziele, vor denen alle warnen, und sammelt mit eigenen Illustrationen Gelder für gemeinnützige soziale Einrichtungen. Margaret Owen lebt zurzeit in Seattle, Washington.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 31.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783646900255
Verlag Carlsen
Originaltitel The Merciful Crow
Dateigröße 5072 KB
Übersetzer Henning Ahrens
Verkaufsrang 16905
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die zwölf Kasten von Sabor

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein interessanter, mal ganz anderer Ansatz

Barbara Albrecht, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Die Krähenkaste kümmert sich um die Verstorbenen,werden zwar gebraucht, trotzdem von den Menschen verachtet und angefeindet. Ausgerechnet eine junge Krähe wird auserkoren, den Jungen König in Sicherheit zu bringen und mit ihrem Leben zu schützen.Kämpfe,Intriegen und auch die Liebe - sie muss alles erleiden, was eine Fantasygeschichte spannend und gut lesbar macht.Ein absolut aussergewöhnlicher Aspekt ist die Bezahlung der Totengräber in dieser Geschichte :Zähne der Verstorbenen.Und je höher die Kaste des Toten, um so mehr Magie können Hexer und Magier damit wirken. Auch unsere junge Krähe versteht sich darauf und bewirkt unglaubliches. Teil 1 der Trilogie

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Was für ein finsterer Weltentwurf, in dem eine tödliche Seuche sowie eine herzlose Tyrannin das Land Sabor gleichzeitig unterjochen! Fesselnd, bildgewaltig und mit einer ganz und gar ungewöhnlichen Heldin überrascht dieses Buch auf ganzer Linie. Toll für Fans von Leigh Bardugo!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
33
8
8
0
0

Ein ganz besonders Buch, was ich unheimlich liebe!
von u.k. am 25.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch und diese Geschichte, die Charaktere und die Welt haben es mir total angetan! Zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, wird die Geschichte zu einem absoluten Highlight! Sowohl das worldbuilding als auch die Charaktere erobern das Herz im Sturm - und die Spannung tut das ihrige. Wahnsinn!! Unbedingte Leseempfehlung!

Verdient mehr Aufmerksamkeit
von Flying Bookworm am 03.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

INHALT Im Magischen Land Sabors sind die Menschen in verschiedene Kasten eingeteilt, es gibt Phoenixe, Habichte, Pfauen, Schwäne und viele mehr. Alle gesegnet mit einem speziellen magischen Geburtsrecht der Götter. Und dann gibt es noch die Krähen Kaste. Die unterste Kaste des Königreichs, ganz ohne Geburtsrecht und verhasst vo... INHALT Im Magischen Land Sabors sind die Menschen in verschiedene Kasten eingeteilt, es gibt Phoenixe, Habichte, Pfauen, Schwäne und viele mehr. Alle gesegnet mit einem speziellen magischen Geburtsrecht der Götter. Und dann gibt es noch die Krähen Kaste. Die unterste Kaste des Königreichs, ganz ohne Geburtsrecht und verhasst von allen anderen. Stur ist eine Krähe. Doch die Krähen sind ein wichtiger Teil des Königreiches, denn sie sind die einzigen Menschen die nicht an der Sündenseuche erkranken und damit verantwortlich für das verbrennen der Toten. Trotzdem werden sie wie Abschaum behandelt und fürchten Tag um Tag um ihr Leben. Stur ist keine normale Krähe, sie ist eine Hexe - eine Knochendiebin: durch das berühren anderer Kastenzähne kann sie kurzzeitig gebrauch vom jeweiligen Geburtsrecht machen. Und deshalb ist sie die perfekte Kompliezin im Ränkespiel des Prinzen um die Krone. Denn dieser brauch dringend Sturs Hilfe. Kann Stur ihre Abneigung gegen die anderen Kasten weglegen um dem Prinzen und damit auch ihren Krähen zu helfen? Ist sie überhaupt stark genug dafür? MEINE MEINUNG Es ist wirklich lange her das ich ein richtig gutes Fantasy Buch gelesen habe. So im Stile von Harry Potter, Tribute von Panem, Twilight, Vampire Academy, Die Gilde der schwarzen Magier. In den letzten Jahren war alles irgendwie immer gleich. Nichts neues, nicht spannendes. Ich war also recht skeptisch als der Hype um die Knochendiebin Ende 2019 ausgebrochen ist. Dennoch hat mich der Klappentext gefesselt und als es dann das Buch in einem Ebook Deal beim Carlsen Verlag gab, musste ich gleich zuschlagen. Und ich kann sagen das ich es absolut nicht bereut habe! Die Welt die Margeret Owen dort erschaffen hat ist frisch und neu, detailiert und clever. Ihr direkter, klarer Schreibstil vermittelt einem diese Fantasy Welt auf einfache Art und man fühlt sich sofort Teil dieser Welt, man hat einen guten Zugang, versteht was gerade passiert. Nichts ist kompliziert, nichts bleibt im verborgenem, man ist gleich Teil dieser Welt. Die Charaktere sind alle super beschrieben, haben alle ihre ganz persönlichen Wesen und stechen alle hervor. Keiner geht unter und alles harmonisiert. Die Namen der Krähen sind etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang, aber sie zeigen sehr deutlich den Unterschied zwischen der Krähen Kaste und allen anderen. Dies ist wirklich sehr gelungen. Auch die Hauptcharaktere können alle wunderbar neben einander bestehen: Stur, die Krähe, eine starke, junge Frau. Eine geborene Anführerin die sich immer wieder zu wehren weiß und die ungerechtigkeit ihrer Welt nicht hinnehmen möchte. Im Laufe des Buches macht sie eine wahnsinnige Entwicklung durch. Jasimir, der junge Prinz, der auf den ersten Blicken schmächtig und schwach wirkt, das Herz aber am rechten Fleck hat. Auch er macht im laufe des Buches eine große Entwicklung, sieht er doch zum ersten mal die Welt wie sie wirklich ist. Und als drittes Tavin, der beschützer des Prinzen. Er erfüllt das Klischee vom weichen Kern in der harten Schale. Auch ihm werden die Augen geöffnet und im Laufe des Buches erkennt er was wirklich wichtig ist. Die Handlungen im Buch fließen flüssig dahin, gehen Hand in Hand und bauen sich so schön auf. Genau wie Jasimir und Tavin, lernt der Leser im Laufe des Buches wie die Krähen wirklich leben und wie sie behandelt werden. Man ist also eher der stille und unsichtbare vierte Weggefährte. Dabei ist das Buch von der ersten bis zur letzten Seite extrem spannend. Die Spannung steigert sich immer mehr und ich dachte nach dem 1/3 das es gar nicht mehr besser werden kann, aber ich wurde immer und immer wieder eines besseren belehrt. Es gab so viele Wendungen und unvorhergesehene Geschehnisse, das ich wirklich nicht wusste wie das Buch enden wird. Das Ende des ersten Teiles ist wirklich zufriedenstellend gelöst. Man hat ein super Gefühl wenn man das Buch zuklappt, gleichzeitig fiebert man sofort dem zweiten Teil entgegen. FAZIT Eine wirklich tolle Geschichte, die einen nicht los lässt und immer weiter lesen lässt. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil. Eine klare Empfehlung an jeden der gerne gute Fantasy Bücher liest!

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 03.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Erwartungen an die Knochendiebin waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Dieser High-Fantasy Auftakt war ein richtiges Highlight für mich. Und am liebsten würde ich sogleich mit Band 2 weiter machen. Stur ist eine junge Magierin und gehört zu dem Krähen Kasten. Insgesamt gibt es 12 Kasten und alle sind sie nach Vögel... Meine Erwartungen an die Knochendiebin waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Dieser High-Fantasy Auftakt war ein richtiges Highlight für mich. Und am liebsten würde ich sogleich mit Band 2 weiter machen. Stur ist eine junge Magierin und gehört zu dem Krähen Kasten. Insgesamt gibt es 12 Kasten und alle sind sie nach Vögeln benannt und jedem werden besondere Fähigkeiten nachgesagt. Doch die Krähen stehen ganz unten in der Rangfolge, sie werden wie Dreck behandelt, ausgeschlossen und zum Teil auch gejagt. Dabei haben sie eine sehr wichtige Aufgabe. Sie erlösen Menschen, die an der Sündenseuche erkrankt sind, denn sie sind abgesehen von dem Phönix Kasten die einzigen, die immun sind. So kommt es, dass Stur auf den Prinzen und seinen Leibwächter trifft. Sie und ihre Gruppe sollen die beiden Leichen wegbringen und verbrennen. Doch wie sich herausstellt, ist der Prinz und sein Doppelgänger gar nicht so tot wie zunächst vermutet. Und so beginnt ein wildes Abenteuer, das nicht nur das Leben von Stur auf den Kopf stellt, sondern auch das Leben aller Krähen verändern kann.... Am Anfang des Buches findet man eine wunderschöne Karte, diese habe ich auch öfters zur Hilfe genommen. Und eine kurze Aufzählung der unterschiedlichen Kasten. Darauf habe ich beim Lesen auch immer wieder einen Blick geworfen. Gerade zu Beginn habe ich nämlich nicht so ganz durchgeblickt, was es mit den Kasten und den Fähigkeiten auf sich hat. Doch mit der Zeit kam ich schön in die Geschichte und hatte dann keinerlei Probleme mehr. So hat mir die Idee der Geschichte immer besser gefallen, je mehr ich in ihr abgetaucht bin. Durch den bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und hatte das Gefühl, als sei ich live dabei und nicht nur ein stiller Leser. Außerdem mochte ich die Charaktere, sie waren authentisch dargestellt mit Ecken und Kanten. Stur hat es oft nicht leicht, aber trotzdem hat sie fast immer einen kühlen Kopf bewahrt. Es gab auch eine Lovestory, aber diese hat in meinen Augen die eigentliche Geschichte nicht überschattet und hatte genau das richtige Ausmaß. Fazit: Die Erwartungen waren hoch, doch ich wurde nicht enttäuscht. Grandioses High-Fantasy Abenteuer mit interessanten Charakteren. Düster, magisch und spannend. Die Idee mit der Seuche, dem System und den magischen Fähigkeiten fand ich klasse. Die Liebesgeschichte hatte genau das richtige Ausmaß. Hoffentlich geht es bald weiter.