Elektrische Fische

Vielfach preisgekrönte Autorin!

Susan Kreller

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
bisher 10,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 27  %
7,99
bisher 10,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  27 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen
  • Elektrische Fische

    Carlsen

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    6,99 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Elektrische Fische

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Elektrische Fische

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    10,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Emma muss mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern von Dublin nach Mecklenburg-Vorpommern ziehen. Sie vermisst Irland, den Atlantik, die irischen Großeltern. Nicht mal die Ostsee kann sie trösten. Emma will nur eins: schleunigst nach Dublin zurückkehren. Levin aus ihrer neuen Klasse, der selbst große Sorgen hat, bietet ihr seine Hilfe an, scheint aber irgendwann gar nicht mehr zu wollen, dass sie wieder fortgeht. Und auch Emma beginnt allmählich an dem Fluchtplan zu zweifeln ...
"Susan Kreller ist eine der sprachmächtigsten Jugendbuchautorinnen in Deutschland." Augsburger Allgemeine  

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783646930108
Verlag Carlsen
Dateigröße 2461 KB
Verkaufsrang 2478

Buchhändler-Empfehlungen

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Tiefgehend. Heimweh: ein Kummer, der viele plagt, die ausgewandert sind. Wie die verschiedenen Typen damit umgehen, finden wir in diesem Buch. Gefühlschaos vorprogrammiert!

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Das Heimweh tropft aus jeder Seite - Emma will unbedingt zurück nach Dublin. Ein schönes und trauriges Buch. Zu Recht für den Jugendliteraturpreis nominiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
3
0
1
0

Hervorragender Roman, insbesondere sprachlich
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mir hat „Elektrische Fische“ außerordentlich gut gefallen. Das Buch erzählt von starken Gefühlen, Heimweh, Kummer und Liebe. Und das brillant detailliert. Susan Kreller hat es geschafft, mir die Gefühle der Protagonisten grandios zu vermitteln. Ich hatte zwischendurch fast das Gefühl, das irischer Wind durchs Zimmer weht. Ei... Mir hat „Elektrische Fische“ außerordentlich gut gefallen. Das Buch erzählt von starken Gefühlen, Heimweh, Kummer und Liebe. Und das brillant detailliert. Susan Kreller hat es geschafft, mir die Gefühle der Protagonisten grandios zu vermitteln. Ich hatte zwischendurch fast das Gefühl, das irischer Wind durchs Zimmer weht. Eigentlich lese ich Bücher aus dem „normalen Leben“, die stark thematisieren, wie die Akteure mit den entsprechenden Situationen umgehen, nicht gern. Doch „Elektrische Fische“ regt eindeutig zum Nachdenken an. Definitiv auch eine Empfehlung für Menschen, die lieber Fantasy o. Ä. lesen. Sprachlich sehr eigen, aber gut wie selten zuvor. Einziges Manko: Am Ende spitzt sich die Situation zu. Es wirkt, als wäre extra noch ein spannendes Ereignis eingebaut worden, damit mehr im Roman passiert. Doch die Situation ist vorhersehbar und meiner Ansicht nach nicht wirklich notwendig. Und der Roman ist eindeutig zu kurz :). Also: „Elektrische Fische“ ist ein sehr gelungenes Buch. Meiner Meinung für alle Lesende geeignet. Wäre auch für Schulen toll.

Ein Buch, welches von Leben und Emotionen nur so sprüht
von Josia Jourdan aus Muttenz am 26.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein neues Leben soll Emma in Deutschland beginnen, nachdem sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern aus Irland weggezogen ist. Doch damit ist Emma gar nicht einverstanden und vor allem auch nicht glücklich. Sie will zurück nach Dublin, zurück zu ihren Grosseltern und ihrem Vater, der ihre Mutter nicht glücklich machen konnte.... Ein neues Leben soll Emma in Deutschland beginnen, nachdem sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern aus Irland weggezogen ist. Doch damit ist Emma gar nicht einverstanden und vor allem auch nicht glücklich. Sie will zurück nach Dublin, zurück zu ihren Grosseltern und ihrem Vater, der ihre Mutter nicht glücklich machen konnte. Emma schmiedet einen Plan und ist überzeugt, dass das die einzige Möglichkeit ist, um wieder glücklich zu sein. Doch dann begegnet sie Levin und eigentlich hat er gar keine Zeit für die Probleme von anderen, aber er will Emma helfen. Und dann sind da auch noch diese elektrischen Fische und Gefühle zwischen Levin und Emma, die die Situation nicht einfacher machen. Emma ist keine leichte Protagonistin. Auf den ersten 60 Seiten wirkt sie teilweise fast schon unsympathisch, gleichzeitig empfindet man Mitleid mit ihr und die Autorin gibt einem die Möglichkeit zu verstehen, wie die sich die einzelnen Figuren fühlen. Zudem beschäftigt sich das Buch mit der Frage, was Heimat ist und wie unterschiedlich Heimat empfunden werden kann. Susan Kreller lässt uns darüber nachdenken, warum wir uns da wo wir leben wohlfühlen oder eben nicht wohlfühlen. Gleichzeitig bietet „Elektrische Fische“ aber gute Unterhaltung und Lesestunden, die es einem erlauben, seinen Horizont zu erweitern. Ein Entschwinden aus dem Alltag ist vielleicht nicht möglich, dafür beschäftigt sich das Buch mit zu alltäglichen Themen, aber das Buch bietet viel Stoff zum Nachdenken und das Buch ist auf emotionaler Ebene so vielfältig, dass das Lesen zu einem interessanten Erlebnis wird. Fazit Susan Kreller hat mit «Elektrische Fische» geschrieben, welches aus unterschiedlichen Gründen zu überzeugen weiss. Kreller beherrscht ihr Handwerk und weiss mit der Sprache umzugehen, das Einflechten von englischen und irischen Begriffen macht das Buch authentischer und gibt den Figuren eine eigene Stimme. Gleichzeitig ist das Buch eine emotionale Wucht und gewährt tiefe Einblicke in die Gefühlswelt von Emma, ihrer Familie und Levin. Wenn ihr ein Buch lesen wollt, welches euch gut unterhält, euch emotional berührt und zudem auch noch ein paar Denkanstösse gibt, dann seid ihr mit Susan Krellers neuestem Werk genau richtig. Eine ruhige Geschichte, die gleichzeitig nur so von Leben und Emotionen sprudelt. Emmas Geschichte hat mir gut gefallen und auch wenn ich mich zwischendurch über sie aufgeregt habe oder ihre Handlungen und Gedanken nicht ganz nachvollziehen konnte, gebe ich diesem Buch 4 von 5 Sterne und empfehle es Fans von Ava Reed, Anne Freytag und Jandy Nelson. Ich danke dem Carlsen Verlag für mein Exemplar! Folge Josia Jourdan auf Instagram @joisajourdan für mehr Buchtipps!

Gefühlvolle und feinsinnige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Susan Kreller schreibt in diesem Roman über die Geschichte von Emma, die mit ihrer Mutter und den Geschwistern von Irland nach Deutschland zieht. Emma fühlt sich wie ein Baum, der unfreiwillig verpflanzt wurde. Die Autorin fängt mit ihrer bildhaften Sprache das Heimweh, das Gefühl nicht dazuzugehören und den Wert der Freundscha... Susan Kreller schreibt in diesem Roman über die Geschichte von Emma, die mit ihrer Mutter und den Geschwistern von Irland nach Deutschland zieht. Emma fühlt sich wie ein Baum, der unfreiwillig verpflanzt wurde. Die Autorin fängt mit ihrer bildhaften Sprache das Heimweh, das Gefühl nicht dazuzugehören und den Wert der Freundschaft wunderbar ein. Im weiteren Verlauf der Geschichte kommen noch andere Themen zum Tragen, welche dem Roman Tiefe verleihen. Für mich die richtige Mischung aus gefühlvoll, feinsinnig und Verletzlichkeit. Sehr lesenswert!


  • Artikelbild-0