Warenkorb

Hinter deinem Rücken

Thriller

Empfehlung der tolino select Redaktion:

Ganz schön haarig: ein besonderes Lektüre-Highlight für den April. Unter dem Motto „waschen, schneiden, sterben“ hat Sofie Sarenbrant einen außergewöhnlichen Thriller geschaffen, der Ihnen die Haare zu Berge stehen lassen wird. Die schwedische Autorin besticht mit einem äußerst kurzweiligen und mitreißenden Schreibstil und einer packenden Story, die Sie an ein wahrlich ungewöhnliches Setting für eine Kriminalgeschichte führt – in einen Frisiersalon. Wer auf der Suche nach einem aufregenden und zugleich wahnsinnig unterhaltsamen Lesegenuss für zwischendurch ist, darf sich „Hinter deinem Rücken“ keinesfalls entgehen lassen. Stefano de Luca führt den wohl angesagtesten Friseursalon in ganz Stockholm. Der Erfolg steigt weiter, als die gutaussehende Angelina eine Stelle bei de Luca annimmt. Jenny, die bisher der Liebling im Salon war, traut der Neuen nicht, die einige Geheimnisse mit sich herumträgt. Als ein Kunde ermordet wird, ist sie sich sogar sicher, dass mit Angelina etwas nicht stimmt…

Waschen - schneiden - sterben Jede Frau träumt davon, sich hier frisieren zu lassen - bei Stefano de Luca, im angesagtesten Salon Stockholms. Als die wunderschöne Angelina Silver dort zu arbeiten beginnt, scheinen die Geschäfte noch besser zu laufen. Nur Jenny, bisher der Star des Salons, beäugt missgünstig die Künste ihrer neuen Kollegin, die aus ihrer Herkunft ein Geheimnis macht. Dann wird der erste Kunde ermordet - und das ist erst der Anfang. Ein Thriller mit einem ungewöhnlichen Schauplatz - von dem neuen Krimistar aus Schweden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783841218407
Verlag Aufbau
Originaltitel Bakom Din Rygg
Dateigröße 4162 KB
Übersetzer Hanna Granz
Verkaufsrang 469
eBook
tolino select
eBook
tolino select
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Im Abo laden
eBook, Einzelkauf
eBook, Einzelkauf
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Stangl, Thalia-Buchhandlung Weiden

Eine Thriller aus dem Norden, drei Protagonisten und ein Frisiersalon. Bis zuletzt weiß man nicht, wer dieser drei für die Morde verantwortlich ist. Ein "perfektes Katz und Maus Spiel".

Ein sehr gelungenes Verwirrspiel!

Julia Kollmer, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Ein Verwirrspiel vom Feinsten! Wer ist hier schuldig und wer unschuldig? Die Autorin lockt den Leser öfter auf die falsche Fährte und überrascht mit einem unerwartetem Ende! Und das ganze auch noch vor dem ungewöhnlichen Schauplatz, einem Starfriseursalon. Tolle Idee!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
1
8
3
0
1

leider kein Vergleich zur Emma Sköld Reihe…
von Booksandcatsde am 15.12.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Meine Meinung: Ich habe die Reihe (3 Bände) rund um die Ermittlerin Emma Sköld sehr gerne gelesen, wenn auch Band 3 meine Erwartungen nicht mehr ganz erfüllt hat. Band 1 und 2 waren jedoch einsame spitze. Gerne hier mal reinschauen: Der Mörder und das Mädchen Für mich war klar, dass ich auch das neue Buch der Autorin lese... Meine Meinung: Ich habe die Reihe (3 Bände) rund um die Ermittlerin Emma Sköld sehr gerne gelesen, wenn auch Band 3 meine Erwartungen nicht mehr ganz erfüllt hat. Band 1 und 2 waren jedoch einsame spitze. Gerne hier mal reinschauen: Der Mörder und das Mädchen Für mich war klar, dass ich auch das neue Buch der Autorin lesen wollte, vor allem, weil ich das Setting sehr interessant und spannend fand. Leider konnte mich das Buch nur zu Beginn begeistern, als die verschiedenen Charaktere vorgestellt wurden und alle noch irgendwie mysteriös und verdächtig waren. Mit der Zeit aber kommen so viele Handlungsstränge dazu, die ich weniger interessant fand, dass dadurch die Spannung sehr stark gelitten hat. Die Morde spielen für mein Verständnis nur eine untergeordnete Rolle. Zusätzlich fand ich alle drei Protagonisten (Jenny, Angelina und Stefano) total unsympathisch. Die eine denkt nur an sich und hat massiv was zu verbergen, der andere ist einfach nur blind, sieht nur das, was er sehen will und bekommt sein Leben nicht auf die Reihe und die Dritte im Bunde lässt sich auch einfach nicht die Augen öffnen, obwohl sie mir am vernünftigsten erscheint. Das Ende fällt mir zudem zu abrupt aus und ich weiß jetzt nicht, was letzten Endes passiert oder passieren wird. Auch die Gründe sind mir nicht gant klar. ************* Fazit: Leider hat mich das Buch enttäuscht zurückgelassen. Vor allem, nachdem ich die Reihe um Emma Sköld so mitreißend und spannend fand. Hier fehlte mir einiges, was ich bei den letzten Büchern so gut und mitreißend fand. Schade! Leider nicht mein Buch: 2.5 out of 5 stars (2,5 / 5)

Gelungenes Verwirrspiel
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2019

Stefano ist der Chef des angesagtesten Friseursalons in Stockholm. Seine Mitarbeiterinnen Angelina und Jenny arbeiten in schönster Zwietracht zusammen - eine gönnt der anderen nichts und jede versucht der anderen zu schaden, wo es nur geht. Als ein Kunde ermordet wird, scheint es, als hätten alle drei ein Motiv... Abwechselnd a... Stefano ist der Chef des angesagtesten Friseursalons in Stockholm. Seine Mitarbeiterinnen Angelina und Jenny arbeiten in schönster Zwietracht zusammen - eine gönnt der anderen nichts und jede versucht der anderen zu schaden, wo es nur geht. Als ein Kunde ermordet wird, scheint es, als hätten alle drei ein Motiv... Abwechselnd aus den unterschiedlichen Sichtweisen der drei Protagonisten erzählt, ist Sofie Sarenbrant ein gut erzählter, sehr unterhaltsamer Einsteigerthriller gelungen, dessen ungewöhnlicher Schauplatz die Geschichte zu etwas Besonderem macht.

Zickenalarm
von Rita aus Wolframs-Eschenbach am 24.09.2019

Schauplatz Stockholm In den angesagten Frisiersalon von Stefano de Luca kommt als neue Kollegin Angelina Silver. Für sie ging mit dieser Stellung ein Traum in Erfüllung. Aber es beginnt ein Zickenkrieg zwischen der bisherigen Friseurin Jenny und dem Shooting-Star Angelina. Denn Angelina kämpft mit allen Tricks und Mitteln, um J... Schauplatz Stockholm In den angesagten Frisiersalon von Stefano de Luca kommt als neue Kollegin Angelina Silver. Für sie ging mit dieser Stellung ein Traum in Erfüllung. Aber es beginnt ein Zickenkrieg zwischen der bisherigen Friseurin Jenny und dem Shooting-Star Angelina. Denn Angelina kämpft mit allen Tricks und Mitteln, um Jenny Kunden abspenstig zu machen. Bei der Arbeit nimmt sie sich ohne zu fragen Utensilien von Jenny, lässt ungeliebte Tätigkeiten alleine von Jenny ausführen, zeigt folglich keinerlei soziale Ader. Chef Stefano lässt sich von seiner neuen Mitarbeiterin blenden und bevorzugt sie eindeutig. Er nimmt beispielsweise nicht wie bisher Jenny mit zum Schloß, um die Festtagsfrisuren der Damen zu stylen, sondern die Neue. Nur eines wird dem Leser schnell klar, vor allem um die Person von Angelina rankt sich ein Geheimnis. Ihr Gesellenbrief fehlt, angeblich ist sie reich verheiratet und dann will eine Kundin sie von früher erkannt haben, allerdings unter einem anderen Namen. Jenny gibt sich nicht geschlagen, sondern macht sich auf in das Heimatdorf von Angelina, spricht mit deren Vater und erfährt so einiges. Die Auflösung und das Ende war für mich überraschend und gefiel mir gut. Im Großen und Ganzen geht es um die drei Hauptpersonen und ihre diversen Geheimnisse, wobei die beiden weiblichen Figuren sich vor allem durch Stutenbissigkeit, ständige Konflikte, Intrigen und Eifersüchteleien beschreiben lassen. Stefano bleibt ziemlich farblos. Er hat von seinem Vater nur Schulden geerbt und dadurch, daß er selbst auch noch spielt, wird die Situation nicht besser. Vor allem seine uneheliche Tochter stellt laufend neue Geldforderungen an ihn. Die gespannte Atmosphäre im Salon konnte man sich als Leser sehr gut vorstellen, sie war durchaus realistisch und ich fühlte mich beim Lesen mittendrin in dem Gezeter und in der Geheimniskrämerei. Die Story wurde aus wechselnden Perspektiven erzählt. Positiv fand ich, daß das Ende bzw. die Auflösung noch eine Überraschung parat hatte. Als Thriller würde ich das Buch nicht bezeichnen, eher als Kriminalroman. Das Buch ließ sich flüssig lesen. Ich hatte bereits einen Krimi der Autorin gelesen, deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt haben, denn einen Frisiersalon als Schauplatz fand ich eine gute Idee. Der Schreibstil gefiel mir auch bei diesem Buch, allerdings hätte etwas mehr Spannung gut getan.