Meine Filiale

Die Frauen vom Nordstrand. Eine neue Zeit

Roman

Seebad-Saga Band 1

Marie Sanders

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Die Frauen vom Nordstrand - Eine neue Zeit

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Frauen vom Nordstrand. Eine neue Zeit

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Drei Frauen zwischen Hoffnung, Freiheit und Neuanfang.

St. Peter an der Nordsee, 1953. Anni, Edith und Helena haben eines gemeinsam: Nach den Kriegsjahren wollen sie das Leben genießen und den Neubeginn wagen. Annis Traum ist es, das Hotel ihrer Eltern zu modernisieren, doch ihr Vater weigert sich, ihr sein Geschäft zu überlassen. Edith kämpft für die Rechte der Frauen, dann bekommt sie ein Angebot, das sie zwar finanziell absichern würde, aber ihren Idealen widerspricht. Die Ärztin Helena sucht nach schmerzhaften Erfahrungen während des Krieges den Weg zurück ins Leben und erkennt, dass sie eine große Aufgabe hat. In ihrem Wunsch, unterdrückten Frauen zu helfen, wagt sie es sogar, an den Rand der Legalität zu gehen ...

Authentisch und mit viel Wärme erzählt: Der Auftakt der großen Zeitenwende-Trilogie.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783841218261
Verlag Aufbau
Dateigröße 2065 KB
Verkaufsrang 8093

Weitere Bände von Seebad-Saga

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Drei Frauen mit unterschiedlichen Zielen kämpfen gegen Vorurteile, Grenzen und gehen unbeirrbar ihren Weg.

Melanie Mühlmann, Thalia-Buchhandlung Mosbach

Ein berührender Roman über drei Freundinnen, deren Leben und die Rechte der Frauen in den 1950er Jahren. Manche der damaligen Gesezte und deren Auswirkungen auf die Frauen sind heute kaum noch nachvollziehbar. Wir sollten stolz auf die Kämpferinnen von damals sein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
7
4
5
0
0

Vergnüglicher Wohlfühlroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Ennepetal am 09.09.2020

Zum Inhalt: St. Peter-Ording, 1956. Anni hat sich endlich ihren Traum erfüllt, die Seeperle zu renovieren. Doch ihr Mann Hinnerk legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Für Anni ist klar, dass es so nicht weitergehen kann. Edith ist mittlerweile verheiratet und verbringt viel Zeit in St. Peter. Sie setzt alles daran, das ... Zum Inhalt: St. Peter-Ording, 1956. Anni hat sich endlich ihren Traum erfüllt, die Seeperle zu renovieren. Doch ihr Mann Hinnerk legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Für Anni ist klar, dass es so nicht weitergehen kann. Edith ist mittlerweile verheiratet und verbringt viel Zeit in St. Peter. Sie setzt alles daran, das Sorgerecht für Pauline, ihre uneheliche Tochter, die ihr weggenommen wurde, zu bekommen. Helena unterstützt nun seit einiger Zeit Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind, doch dann steht die Polizei vor ihrer Tür, jemand hat sie angezeigt. Und plötzlich haben die drei Freundinnen nur ein Ziel: Helena zu retten... Meinung: Die drei Frauen sind sehr fortschrittlich eingestellt, mitunter sogar sehr emanzipiert und kämpfen äußerst deutlich für ihre Rechte auf Selbstbestimmung. Die Frage nach mehr Gleichberechtigung für die Frauen bewegte die Frauen der damaligen Zeit und ist noch heute ein wichtiges Thema. Es ist ein flüssig geschriebener Roman über drei ganz unterschiedliche Frauen,die perfekt in die damalige Zeit passen. Fazit: Das Buch liest sich weg wie nix und bietet einen guten Unterhaltungswert Es ist toller Roman der durchaus aus dem Leben gegriffen sein könnte. Ein Roman, der aber auch die ernsten Seiten des Lebens nicht außer Acht lässt und für den ich gerne eine Leseempfehlung abgebe. Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar lesen. Dieses hat meine Meinung aber nicht beeinflusst.

Reise in die 50er Jahre, Aufbruchsstimmung, Frauenfreundschaft mit interessanten 3 verschiedenen Schicksalen.
von Sabrina Schneider am 29.03.2020

Der Auftakt der Zeitenwende Triologie geht hier los mit dem 1. Buch aus der Nordstrandreihe. Wir lernen die Hotelerbin Anni, die Erzieherin Edith und die Ärztin Helena kennen die trotz verschiedener Hintergründe eine innige Frauenfreundschaft verbindet. Jede der 3 Frauen muss ihre ganz eigenen Schicksalsschläge hinnehmen und d... Der Auftakt der Zeitenwende Triologie geht hier los mit dem 1. Buch aus der Nordstrandreihe. Wir lernen die Hotelerbin Anni, die Erzieherin Edith und die Ärztin Helena kennen die trotz verschiedener Hintergründe eine innige Frauenfreundschaft verbindet. Jede der 3 Frauen muss ihre ganz eigenen Schicksalsschläge hinnehmen und da kämpfen. Marie Sanders schafft es hier in dieser Geschichte jeder ihren Raum zu geben und trotzdem die Intensität der herrschenden Aufbruchstimmung der 50er Jahre einzufangen. Geschrieben wurde in einem gut verständlichen Stil mit einer mitreißenden Erzählweise die ein interessantes, unaufgeregtes Bild entstehen lässt. Mir fiel das Mitfiebern mit den Ladys sehr leicht und die Schicksale sind glaubhaft ohne Effekthascherei erzählt. Man spürt die Lust starker Frauen sich gegen die eingefahrenen Regeln zu stellen und etwas verändern zu wollen. Auch die Umgebung an der Nordsee im Hotel Seeperle im aufstrebenden St.Peter ist toll beschrieben und macht Lust auf Urlaub dort und mehr. Ich vergebe 4 wundervolle Sterne und bin total gespannt auf neue Geschichten um den nächsten Teil dieser Reihe.

Die Seeperle
von Lesemone am 02.01.2020

Das Buch hat sich richtig gut lesen lassen, weil immer was los war. In der Buchbeschreibung hörte es sich sehr ausgeglichen zwischen den drei Freundinnen Anni, Helena und Edith an. Ich fand jedoch, dass Anni zu sehr im Mittelpunkt stand. Die beiden Freundinnen wurden durch Annis Erlebnisse zu stark in den Hintergrund gerückt. Ob... Das Buch hat sich richtig gut lesen lassen, weil immer was los war. In der Buchbeschreibung hörte es sich sehr ausgeglichen zwischen den drei Freundinnen Anni, Helena und Edith an. Ich fand jedoch, dass Anni zu sehr im Mittelpunkt stand. Die beiden Freundinnen wurden durch Annis Erlebnisse zu stark in den Hintergrund gerückt. Obwohl die Buchreihe auf eine Trilogie ausgelegt ist, werden schon echt viele Themen im 1. Band gestreift. Mir hätte es besser gefallen, wenn sich die Autorin auf ein paar wesentliche Themen beschränkt und diese vertieft hätte und in den nächsten Bänden dann die anderen Themen in den Mittelpunkt gestellt hätte. So kam man bei den Ereignissen fast nicht mehr hinterher und vieles blieb zu oberflächlich. Mir hat das Setting sehr gut gefallen, da ich vor einiger Zeit dort Urlaub gemacht habe. Die Stimmung in der Nachkriegszeit wurde gut eingefangen und auch das damalige Frauenbild wurde authentisch skizziert. Das Buch ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam und interessant geschrieben und ich bin trotz meiner Kritik gespannt, wie sich alles so weiterentwickeln wird.


  • Artikelbild-0