Meine Filiale

Das Beste für das Schokofondue

56 Gerichte mit Schoko und Co.

Agathe Knudsen

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Rezepte:

Tobleronefondue mit Orangenlikör
Einfaches Schokofondue
Einfaches Schokofondue mit Schokochips für vier Freunde
Cantuccini-Dip-Fondue mit Zartbitterschokolade und Ananas
Einfaches Butterscotch-Fondue
Zartbitteres Schokofondue mit Minze
Zimtfondue mit Erdbeeren
Kaltes Joghurtfondue mit Früchten
Erdnussbutterfondue mit Milch und Bananen
Schoko-Bananen-Fondue
Drei-Früchte-Fondue
Apfel-Schoko-Stücke aus dem Fondue mit Erdnussüberzug
Schokofondue mit Kahlùa und Erdbeeren
Würzig-feines Apfelfondue
Fruchtiges Fondue süß-sauer
Apfel-Melonen-Fondue mit weißer Schokolade
Schoko-Beeren-Sauce
Naturjoghurtfondue mit Zimt und Honig
Honig-Apfel-Zimt-Fondue
Fondue mit Kirschwasser, Beeren und Joghurt
Donut-Zimt-Fondue
Mandarinenfondue mit Kirschwasser
Schokofondue-Tiramisu
Pflaumen-Mango-Genuss
Mascarpone-Schoko-Fondue
Sauerrahmfondue
Zucchini-Schoko-Fondue
Orangen-Likör-Fondue
Einfaches Schokofondue für Zwei
Zucchini-Schoko-Kirsch-Fondue
Macarons mit weißer Schokolade
Mandel-Orangen-Fondue
Pfefferminzfondue mit Kirschwasser und Schoko
Flambierte Honig-Mandel-Riegel mit einem Schuss Weinbrand
Gebratene Schokolade
Kaltes Tiramisu für Zwei
Crème Fraîche-Fondue mit Apfel und Schoko
Schoko-Honig-Fondue mit Bananen
Mascarpone mit gebackenen Birnen
Vanilleeis mit Schokosauce
Gebratene Käsewürfel
Frühlingsrollen im Schokofondue
Schokoriegelfondue
Erdnussbutter-Fondue mit Schokosplitter
Beeren mit weißer Schokolade auf Vanilleeis
Schoko-Ananas-Fondue mit Zimt und Honig
Geschmolzenes Karamell mit Banane
Tomaten-Cheddar-Fondue mit Wiener Würstchen
Einfach schnelles Schokofondue
Mexikanisches Fondue
Käsefondue im Schokofondue
Sektfondue
Schoko-Rum-Fondue
Mandel-Schoko-Fondue mit Vanillearoma
Kaffeeflavour aus dem Schokofondue
Schoko-Whiskey-Fondue

Norwegisch-deutsche Kochkunst

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-3353-5
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 20,5/20,5/0,5 cm
Gewicht 204 g
Auflage 1

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

Gut für Ideen, aber Umsetzung hapert…
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 11.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe letztes Jahr zum Geburtstag ein Schoko-Fondue Set geschenkt bekommen und mir fehlten immer die Rezepte, also war ich neugierig auf diese. Ich habe mein Exemplar als E-Book im Rahmen einer Leserunde erhalten, die leider dann nicht stattfand… Cover: Das Cover passt super ... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe letztes Jahr zum Geburtstag ein Schoko-Fondue Set geschenkt bekommen und mir fehlten immer die Rezepte, also war ich neugierig auf diese. Ich habe mein Exemplar als E-Book im Rahmen einer Leserunde erhalten, die leider dann nicht stattfand… Cover: Das Cover passt super zum Inhalt und macht gleich hungrig ;-) Mir gefällt es sehr gut! Inhalt/Vielfalt der Rezepte: In diesem Buch befinden sich über 50 verschiedene Rezepte für allerlei Fondues. Hier wird nicht nur das klassische Schokofondue erwähnt, sondern es gibt auch Rezepte mit Käse, Joghurt oder Karamell. Es gibt auch außergewöhnliche Rezepte wie z.B. Frühlingsrollen in Schokofondue… Rezeptaufbau: Neben den Zubereitungsschritten haben alle Rezepte noch die Zutatenliste sowie eine Liste mit besonderen Geräten, die man für das Fondue benötigt (Warmhalte-Töpfchen, Kochtopf, Herd, …). Gut finde ich, dass die Zubereitungsdauer mit angegeben wird, auch wenn es bei mir meistens noch ein wenig länger dauert als angegeben. Die Portionsgröße ist je Rezept unterschiedlich, von 2 bis 8 Personen ist alles dabei. Auch gibt es verschiedene Vermerke oder Zusatzangaben zu den Rezepten. Bilder gibt es keine. Verwendete Zutaten: Leider ist eine Vielzahl der Rezepte mit Alkohol oder Kaffee, sodass Leute die das nicht mögen, schonmal weniger Auswahl haben. Mich hat das anfangs sehr abgeschreckt. Dennoch konnte ich das ein oder andere Rezept finden, das ich gerne ausprobieren wollte. Die meisten Zutaten sind allgemein erhältliche Sachen, allerdings gab es auch ein paar Sachen, die man nur in speziellen Läden erhält wie z.B. Tempurateig, Butterscotch-Chips oder Cantuccini. Da die Portionenanzahl unterschiedlich ist, sind auch die Mengen bei den Zutaten verschieden, es geht sich aber immer alles gut aus. Zubereitungs- und Kochschritte: Die Erklärungen sind mal mehr und mal weniger gut. In einigen Rezepten wird erklärt, wie man was genau macht, in anderen Rezepten werden die Sachen kompliziert umschrieben. Was mir eigentlich immer eher negativ aufgefallen ist, ist das Erwärmen im Wasserbad. Da wurde immer von einem Topf mit Wasser und einer Schüssel geredet. Hier hätte ich mir gewünscht, dass es eine Art Grundlagen-Kapitel gibt, bei welchem solche Techniken kurz beschrieben werden. Was mich auch störte war z.B. der Satz „Wer mag, kann den Joghurt ganz vorsichtig im Schokofonduegerät vor dem Servieren erwärmen“… Entweder ich stelle eine Kerze rein oder nicht, wie soll das vorsichtig gehen? Meine Meinung: Es gibt einige Fehler, die meisten waren Übersetzungsfehler bei denen z.B. Milk statt Milch geschrieben wurde. Das ganze Buch wirkt dadurch eher schnell runter geschrieben bzw. aus dem Englischen übersetzt und nicht wirklich liebevoll zusammengestellt. Auch wenn einige Kommentare des Autors eingepflegt wurden, so wirkt es doch etwas unpersönlich. Mir fehlt eindeutig ein Grundlagen-Kapitel in welche nochmal kurz manche Techniken erklärt werden. Auch wäre es schön gewesen zu wissen, was falsch läuft, wenn die Schoki nicht flüssig wird bzw. anfängt zu klumpen. Fazit: Viele Ideen die ich aber nicht nutzen werde. Ich habs mehrmals ausprobiert und entweder es wurde zu dünnflüssig oder es hatte Klümpchen. Hier hätte wahrscheinlich ein Grundlagenkapitel geholfen. Auch störten mich die Übersetzungsfehler. Ich weiß jetzt zumindest, was die richtigen Obstmengen für die einzelnen Portionen sind, den Rest hole ich mir woanders.


  • Artikelbild-0