Meine Filiale

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein

Torsten Sträter

(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Endlich - das neue Buch von Torsten Sträter! Sie wissen schon: der Mann aus dem Ruhrgebiet. Mit der Mütze. Diesmal geht’s echt um alles: die Macht der Entspannung, Urlaub in Namibia und Botswana, Erziehung, Sex, Bratwurst, wegfliegende Flummis, die heilende Kraft der Musik und den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Ach ja, und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann.

Torsten Sträter, Jahrgang 1966, wohnhaft in Waltrop bei Dortmund, arbeitet in einer Möbelspedition, hilft in einer Buchhandlung aus und trägt seit 2008 auf Poetry Slams und in Solo-Shows selbstgeschriebene Texte vor. Geringste Zuschauerzahl: 9. Höchste Zuschauerzahl: über 4000.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 25.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86493-109-3
Verlag Ullstein Paperback
Maße (L/B/H) 21,3/13,2/3,5 cm
Gewicht 461 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 21333

Buchhändler-Empfehlungen

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Dieses Buch ist eine Sammlung kürzerer und meist unzusammenhängender Texte Sträters, die in seinen Programmen oder Fernsehauftritten schon einmal vorkamen, aber nicht seinen früheren Büchern entstammen. Der Humor ist schnoddrig und immer genau auf den Punkt - ein echter Sträter!

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mein Tipp wenn Sie dringend etwas zum in sich hinein schmunzeln brauchen. Dabei dann die Stimme im Ohr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
7
0
0
0

Skurrile Mischung kurzer Texte. Das Wort "Abschweifung" ist noch zu gering, um nur ansatzweise den absurd witzigen Stil zu beschreiben.
von Fernweh_nach_Zamonien am 07.01.2021
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Eine konkrete Angabe zum Inhalt sucht man sowohl auf dem Buch wie in Beschreibungen vergebens. "Hallo, willkommen zu meinem Buch! Komplett aus Holz, aber lustiger als eine Anrichte" Diese Aussage des Autors selbst auf der Rückseite trifft es aber perfekt. Torsten Sträter erzählt Geschichten über Alltägliches ... Inhalt: Eine konkrete Angabe zum Inhalt sucht man sowohl auf dem Buch wie in Beschreibungen vergebens. "Hallo, willkommen zu meinem Buch! Komplett aus Holz, aber lustiger als eine Anrichte" Diese Aussage des Autors selbst auf der Rückseite trifft es aber perfekt. Torsten Sträter erzählt Geschichten über Alltägliches und Kurioses oder beides gleichzeitig. Karneval, Spanien-Urlaub, unendliche Weiten eines Parkhauses, Deutsche Bahn, Facebook, diverse Politiker werden in einer bunten Mischung aufs Korn genommen. Dieses Buch vereint eine Sammlung von Texten der letzten drei Jahre. Mein Eindruck: Ich habe schon alle vorherigen Werke von Torsten Sträter - egal ob in Schrift, Bild oder Ton - verschlungen und dementsprechend hoch waren die Erwartungen an das neue Buch. Eines aber vorweg: Wie bei allen Komikern/Kabarettisten gilt auch hier, dass man den Humor des Künstlers teilen muss. Torsten Sträter hat eine unnachahmliche Art, ruhig und konsequent jede Abschweifung vom eigentlichen Thema wahrzunehmen. Irgendwann weiß man als Leser/Zuhörer überhaupt nicht mehr, wo die Reise hingehen soll und trotzdem oder gerade deswegen bleibt man am Ball. Überraschenderweise gelingt es Sträter in einer Kehrtwende zum Ende hin immer wieder die Rückkehr zum Thema und sorgt so für einen runden Abschluss. Plötzlich hat das Unsortierte und Flatterhafte doch einen Sinn. Alltägliches und Kurioses wird miteinander verquirlt, auch vor sich selbst macht Sträter nicht halt und so bleibt am Ende jeder Geschichte - egal wie verquer sie sein mag und welche absurde Wendung sie genommen hat - eines übrig: sie war irre lustig! In diesem Buch - dies wird auch im Vorwort näher erläutert - finden sich Texte und Geschichten der letzten drei Jahre, z. B. aus Live-Programmen, "Nuhr im Ersten" oder "extra 3", nun erstmals gesammelt in gedruckter Form. Sträter schreibt über Sinn und Unsinn von Bananenaufbewahrungsboxen, Schnittblumen, Intervall Fasten uvm. Thematisch zunächst meist unspektakulär, in der Weise der Entwicklung seiner absurden und ausufernden Geschichte allerdings genial und sehr witzig. Auch erfahren neugierige Leser endlich den wahren Grund für das Tragen der Mütze ;-) In Anlehnung an die Rubrik "Kamma nomma gucken!" aus der Sendung "Sträter" gibt es die Leseempfehlung "Kamma nomma lesen!". Fun Fact: Gegenseitig haben Jürgen von der Lippe und Torsten Sträter in das Buch des jeweils anderen eine Geschichte eingeschmuggelt. Welche die seine war, verrät Sträter im Vorwort. Hörbuch: Beim Lesen hat man oft die Stimme des Autors im Kopf und wem dies nicht reicht, das passende Hörbuch (Live-Auftritt mit ausgewählten Texten) kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Fazit: Eine bunte Sammlung kurzer Geschichten, Texte und Laudatien für zwischendurch. Sträter nimmt Institutionen, Alltägliches sowie das Verhalten der Menschen - und auch sein eigenes - gekonnt auf die Schippe. Hierbei bleibt er seiner ausufernden und abschweifenden Erzählweise treu. Genau mein Humor (absurd, genial und mit Tiefgang): Tränen gelacht und dabei fast von der Couch gefallen! ... Rezensiertes Buch: "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" aus dem Jahr 2020

Ein Sträter wie er im Buche steht
von einer Kundin/einem Kunden aus Stockerau am 29.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich versuche in dieser Rezension möglichst objektiv zu sein und lese daher Zitate aus dem Buch vor, die zeigen sollen was ich meine, dir aber die Freiheit lassen, etwas ganz anderes zu meinen. In dem Buch sollten sich die besten Geschichten, Nummern und Glossen die er zwischen 2016 und 2019 zum Besten gegeben hat ein Stelldi... Ich versuche in dieser Rezension möglichst objektiv zu sein und lese daher Zitate aus dem Buch vor, die zeigen sollen was ich meine, dir aber die Freiheit lassen, etwas ganz anderes zu meinen. In dem Buch sollten sich die besten Geschichten, Nummern und Glossen die er zwischen 2016 und 2019 zum Besten gegeben hat ein Stelldichein geben. Dem Inhalt der 50 Geschichten möchte ich hier nicht vorgreifen. Erzählperspektive: Ich Hauptcharakter: Mann Hauptthema: Komiker Happy End: ja Humor: ja Wo spielt das Buch: Hauptsächlich in Deutschland. Charakter Hauptfigur: Verhalten: aktiv: Alexander Dobrindt: „Momentan sehen die Pläne so aus, dass einer mit dem Megafon an der Bahn steht und Lkws zubrüllt: EY! BIST DU POLE? GIB GELD!“ Liebe und Herzenswärme: weniger ausgeprägt: Frohes neues Jahr Berlin: „Ich kenne 1000 Klischees über Berlin: Aber dieser Mann war wirklich wie Berlin, wie das Bild, das ich seit Dezember 2016 von Berlin habe: bei aller Härte aufrecht stehend.“ Hilfsbereitschaft: schwach ausgeprägt: Escape Room: „Ich wollte nur Freude bereiten. Wie ich schon sagte: Traurigkeit kriege ich in den Griff. Aber wenn mich etwas runterzieht, dann ist das Undankbarkeit.“ Distanziertheit: schwach ausgeprägt: Facebook: „Und mit aller uns zur Verfügung stehenden Härte haben wir ihn angestupst. Das muss erst mal reichen“ Intuition: (von innen Berührt-Werden bzw. Angerührt-Wordensein („Ein-Gebung“)): schwach ausgeprägt: King Kong: „und muss ein bisschen lachen, als mir klar wird: KING KONG überlebt.“ Schlagworte Stil: aktiv, optimistisch, entspannt

Typisch sträter
von Chrissi die Büchereule am 02.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es war der typische Sträter Humor zu spüren und so wurde ich sofort abgeholt in das Buch. Es war eine interessante Mischung von verschiedenen Geschichten, es waren schon bekannte dabei aber auch einiges neues. Nur der Übergang zur nächsten Geschichte fand ich nicht so hundert prozentig gelungen und manchmal etwas zu aprubt... ... Es war der typische Sträter Humor zu spüren und so wurde ich sofort abgeholt in das Buch. Es war eine interessante Mischung von verschiedenen Geschichten, es waren schon bekannte dabei aber auch einiges neues. Nur der Übergang zur nächsten Geschichte fand ich nicht so hundert prozentig gelungen und manchmal etwas zu aprubt... Ich mag den Comedyant Sehr gerne er hat immer eine besondere Art mit seinem Publikum zu spielen, diese Art hat sich auch in diesem Buch wieder gefunden, also von wegen trocken. Lachen war auf dem Programm und da dies ja gesund ist, machte es sehr viel Spass es zu lesen und die Alltag zu vergessen. Ein Buch was ich defentiv noch öfter lesen werde.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3