Die Fowl-Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

2 CDs

Die Fowl-Zwillinge Band 1

Eoin Colfer

(65)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
13,79
13,79
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der aufregende Serienstart um die Fowl-Zwillinge, die beiden jüngeren Brüder von Mastermind Artemis Fowl

Die Zwillinge Myles und Beckett Fowl führen ein sorgenfreies und etwas langweiliges Leben auf einer idyllischen irischen Insel. Der Rest der berühmt berüchtigten Familie Fowl ist abwesend, das elektronische Abwehrsystem Nanni beaufsichtigt die beiden. Die beiden Brüder könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Myles am liebsten geniale elektronische Geräte entwickelt, ist Beckett den ganzen Tag in der Natur und spricht mit Pflanzen und Tieren. Der alternde Bösewicht Lord Teddy Bleedham-Drye ist vom Jungsein besessen. Als er hört, dass es die Quelle der ewigen Jugend auf einer irischen Insel gibt, macht er sich auf den Weg dorthin. Doch er ahnt nicht, dass die Quelle wird von einem Troll bewacht wird und dass das Anwesen der Familie Fowl dort steht. Als Lord Teddy seinen Angriff startet, geraten Myles und Beckett in helle Aufregung. Endlich hat die Langeweile ein Ende, und sie können ihrem intelligenten, elektronischen Abwehrsystem zeigen, was in ihnen steckt.

Produktdetails

Verkaufsrang 6449
Medium MP3-CD
Sprecher Robert Frank
Spieldauer 486 Minuten
Erscheinungsdatum 29.11.2019
Verlag Hörbuch Hamburg
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Claudia Feldmann
Sprache Deutsch
EAN 9783957131805

Weitere Bände von Die Fowl-Zwillinge

Buchhändler-Empfehlungen

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nachschub für alle Artemis Fowl Fans! Artemis Brüder Myles und Beckett in ihrem 1. Abenteuer. Ein witziger, spritziger, actionreicher Lesespaß in dem die Eriegnisse sich geradezu überschlagen. In bester Eoin Colfer Manier tritt ein Panoptikum herrlich kurioser Figuren auf.

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Artemis und Butler sind auf dem Weg zum Mars - dann müssen halt Artemis' beiden jüngeren Brüder die Stellung halten. Und wie man das vom Nachwuchs im Hause Fowl kennt, geht das nicht ohne Action, Magie und einem Schuss Genialität.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
24
24
12
5
0

Superhirn 2.0
von Shiwai am 28.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe den Namen Fowl gelesen und wusste, dass ich dieses Buch lesen muss. Artemis Fowls kleine Brüder hatte ich noch gut in Erinnerung. Umso überraschender waren die Charaktere der Zwillinge. Ich hatte viel erwartet und wurde nicht enttäuscht. Miles ist das Superhirn und eifert seinem Bruder nach. Beckett ist der wohl bodens... Ich habe den Namen Fowl gelesen und wusste, dass ich dieses Buch lesen muss. Artemis Fowls kleine Brüder hatte ich noch gut in Erinnerung. Umso überraschender waren die Charaktere der Zwillinge. Ich hatte viel erwartet und wurde nicht enttäuscht. Miles ist das Superhirn und eifert seinem Bruder nach. Beckett ist der wohl bodenständige der Fowls. Was natürlich heißt, dass auch er zu der einen oder anderen Überraschung gut ist. Eine Unterirdische und ein Troll komplettieren das neue Team. Alles wie in alten Zeiten und doch neu. Diese Fortsetzung ist genau die Mischung aus bekannt und unerwartet, die ich mir gewünscht habe. Und natürlich fehlen die Schurken auch nicht, gegen die die Zwillinge ihr erstes Abenteuer bestehen müssen. Für alle Fowl-Fans ein Muss.

Herrlich!
von PMelittaM aus Köln am 25.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die elfjährigen Zwillinge Myles und Beckett Fowl sind alleine zu Hause, beaufsichtigt von der KI NANNI, als der langlebige Aristokrat Teddy Bleedham-Drye sich für etwas auf dem Grundstück der Familie interessiert, etwas, das ihm ewiges Leben bescheren könnte. Zur gleichen Zeit befindet sich auch Specialist Lazuli Heitz von der Z... Die elfjährigen Zwillinge Myles und Beckett Fowl sind alleine zu Hause, beaufsichtigt von der KI NANNI, als der langlebige Aristokrat Teddy Bleedham-Drye sich für etwas auf dem Grundstück der Familie interessiert, etwas, das ihm ewiges Leben bescheren könnte. Zur gleichen Zeit befindet sich auch Specialist Lazuli Heitz von der Zentralen Untergrund-Polizei in der Nähe und wird in die Geschehnisse verwickelt. Ein actionreiches und irrwitziges Abenteuer nimmt seinen Lauf. Fowl, der Name kommt sicher dem einen oder anderen bekannt vor, und ja, die Zwillinge sind die jüngeren Brüder Artemis Fowls, dem der Autor bereits eine Buchreihe gewidmet hat. Artemis ist zur Zeit im All unterwegs, kann sich also nicht in die Geschichte einmischen, und die Zwillinge sind, zusammen mit Nanni, dem Troll Wistleblower und Lazuli auf sich alleine gestellt, während sie es nicht nur mit Bleedham-Drye sondern auch einer (im wahrsten Sinne des Wortes) schlagfertigen Nonne zu tun bekommen. Wer die Artemis Fowl-Reihe kennt, weiß schon, was auf ihn zukommt und wird sich köstlich amüsieren. Ich jedenfalls tat es, und zwar von Anfang an. Alleine die Einführung der Charaktere ist bereits ein Highlight, aber auch dabei zu sein, wie die Kinder von einer schier ausweglosen Situation in die nächste geraten – Eoin Colfer erzählt gewohnt humorvoll. Die Zwillinge sind zudem ideale Partner. Während Myles hochintelligent ist, offenbar sogar noch klüger als Artemis je war, ist Beckett ein fröhlicher Junge, der vor allem sportlich Höchstleistungen präsentiert, aber auch noch andere hilfreiche Fähigkeiten hat. Lazuli muss zuerst damit klarkommen, dass Oberirdische sie gesehen haben, und sich danach an die unkonventionellen Methoden der Fowls gewöhnen. Und Whistleblower? Der ist halt ein Troll, wenn auch ein kleiner. Auch die Bösen spielen ihre Rollen gut. Der einhundertfünfzigjährige Aristokrat ist ein würdiger Antagonist. Um so alt zu werden, hat er vieles getan, das meiste davon illegal und um jeden Preis. Nun stehen ihm die Jungs im Weg, aber leicht wird er es nicht mit ihnen haben. Dazu kommt noch Schwester Jerónima, die, obwohl Nonne, doch eher den weniger Guten zuzurechnen ist. Wirklich nonnenhaft benimmt sie sich nicht. Das Ende lässt auf eine Reihe mit den Zwillingen hoffen – ich würde mich sehr freuen. Die Geschichte ist actionreich, manchmal fast slapstickartig erzählt, aber den Humor muss man schon mögen. Ich habe viel geschmunzelt und fand es auch richtig spannend. Auch wenn der Roman sich wohl eher an Jugendliche wendet, wie schon die Artemis-Fowl-Romane, können auch Erwachsene sehr gut unterhalten werden.

Neueinstieg
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unglaublich, aber wahr: ich hatte bis jetzt noch nichts von Artemis Fowl und seinen grandiosen Abenteuern gehört! Aber in diesem Buch geht es ja zum Glück auch nicht um ihn, sondern um seinen zwei jüngeren Brüder Miles und Beckett. Die Zwillinge sind gerade alleine auf dem Familienanwesen, als sich ein Zwergtroll den Weg auf ... Unglaublich, aber wahr: ich hatte bis jetzt noch nichts von Artemis Fowl und seinen grandiosen Abenteuern gehört! Aber in diesem Buch geht es ja zum Glück auch nicht um ihn, sondern um seinen zwei jüngeren Brüder Miles und Beckett. Die Zwillinge sind gerade alleine auf dem Familienanwesen, als sich ein Zwergtroll den Weg auf ihre Insel bahnt und damit eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen in Gang setzt. Und somit beginnt eine lustige, humorvolle und aufregende Abenteuerreise, die sich perfekt eignet, um in die Geschichten rund um Familie Fowl einzusteigen! Die Hauptfiguren sind 11 Jahre alt und könnten unterschiedlicher nicht sein. Während der eine schlaumeierisch und superintelligent ist, gehört der andere eher zur körperlichen Sorte und beherrscht die gefährlichste Kampftechnik der Welt. Und trotz dass sie Mitglieder einer berühmten Verbrecherfamilie sind, sind sie doch herzensgut und wirken sehr sympathisch. Ihrem Alter ist es aber auch geschuldet, dass die Geschichte für Kinder und Jugendliche ebenso funktioniert, wie für Erwachsene. Einerseits ist sie schlicht genug gehalten, um auch junge Gehirne nicht zu überfordern, andererseits versteckt sich in der Geschichte ein sehr feiner Humor, der auch Leser anspricht, die schon vieles gesehen und erlebt haben. Die Action ist aufregend aber trotzdem auch versöhnlich unblutig geblieben und bietet so insgesamt eine Leseabenteuer, dass man entspannt auf dem Sofa oder als Bettlektüre genießen kann, ohne hinterher Albträume befürchten zu müssen.


  • Artikelbild-0
  • Die Fowl-Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Fowl-Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Fowl-Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward