Warenkorb

Drei Uhr morgens

Roman

Transfer Bibliothek Band 145

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Schlaflos in Marseille: Die bewegende Geschichte der Annäherung von Vater und Sohn.
Eine Fahrt nach Marseille wird für Antonio und seinen Vater zu einer Reise in die Erinnerung und nach innen. Der verschlossene Gymnasiast muss zu einer neurologischen Untersuchung, die vorschreibt, zwei Tage und zwei Nächte ohne Schlaf zuzubringen. Sein Vater, der früh die Familie verlassen hat und zu dem er ein kühles Verhältnis hat, begleitet ihn. Erstmals erfahren die beiden eine nie gekannte Intimität: Der Vater erzählt von seiner Jugend, von der Bekanntschaft mit der Mutter des Jungen – der Sohn von seinen Hoffnungen und Ängsten. Der Aufenthalt vollzieht sich zwischen Wachzustand und Erschöpfung, er führt in anrüchige Viertel, an atemberaubende Strände, ins Herz der pulsierenden Stadt. Eine Begegnung, die zwei Menschen für immer verändert.
Portrait
Gianrico Carofglio, geboren 1961 in Bari, war viele Jahre Antimafia-Staatsanwalt in Bari, 2007 Berater des italienischen Parlaments im Bereich organisierte Kriminalität, 2008–2013 Senator. Autor zahlreicher preisgekrönter Krimis, die in 24 Sprachen übersetzt wurden. Auf Deutsch bei Folio: Carlotto/Carofiglio/De Cataldo: Kokain. Crime Stories (2013) und Trügerische Gewissheit (2016).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 180
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85256-769-3
Verlag Folio
Maße (L/B/H) 21,6/14,4/2,2 cm
Gewicht 365 g
Originaltitel Le tre del mattino
Auflage 1
Übersetzer Verena Koskull
Verkaufsrang 18129
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Transfer Bibliothek

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

48 Stunden ohne Schlaf. Oder die Geschichte wie Vater und Sohn wieder zueinander finden

Tobias Groß, Thalia-Buchhandlung Gotha

Wer kennt das nicht: wir alle haben Menschen in unserem Leben, die wir schon seit Ewigkeiten kennen. Obwohl wir viel Zeit mit ihnen verbringen, wissen wir fast nichts über sie. Wie kann das geschehen? Warum sind manche Beziehungen so oberflächlich und werden einfach nicht tiefer? Manchmal ist es ein Schicksalsschlag der Menschen zusammenkommen lässt. Personen, die sich nichts mehr zu sagen hatten und sich endlich wieder besser kennenlernen. Um eine derartige Beziehung dreht sich Gianrico Carofiglios Roman ‘Drei Uhr Morgens‘. Im Mittelpunkt steht der junge Antonio, der seit seiner frühsten Kindheit an Epilepsie leidet. Um mit der Krankheit zu leben, ist er auf starke Tabletten angewiesen. Er gewöhnt sich an sie, sie sind zu einem undenkbaren Teil seines Lebens geworden. Da sie ihm auf lange Sicht jedoch schaden, nicht spürbar und unbewusst, sollen sie abgesetzt werden. Doch nicht einfach so, nicht ohne eine finalen neurologischen Test. Einem echten Stresstest. Denn Antonio muss wach bleiben. Zwei Tage und Zwei Nächte. 48 Stunden darf er nicht schlafen und keinen epileptischen Anfall ertragen. Nur dann darf er ohne Medikamente leben, nur dann hat er die Krankheit endgültig überwunden. Wie soll er das bloß schaffen? Zumal ausgerechnet mit seinem Vater, der ihm über all die Jahre fremd geworden ist. Doch sie verbringen die gesamte Zeit zusammen in Marseille, finden wieder zueinander und bemerken, dass sie sich doch ziemlich ähnlich sind.. Mehr noch, sie werden zu Freunden und entwickeln eine ungekannte Intimität. ‘Drei Uhr Morgens‘ ist ein wunderbares Buch, das sowohl ein Vater-Sohn- als auch Coming-Of-Age-Roman ist. Eine tolle Geschichte, die durch seine sympathischen Charaktere überzeugt und mit den Lesenden vor allem eins macht: sie regt ihn zum nachdenken an. Darüber, wie sich die Beziehungen zu unseren Lieben gestalten, darüber, was wir über uns nahe stehenden Personen wirklich wissen. Definitiv eines der Highlights des Literaturjahres 2019!

C. Ksoll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Marseille nimmt uns gefangen und Carofiglio beschreibt all das Zwischenmenschliche, was so oft ungesagt bleibt. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.