Warenkorb

Wir sind der Sturm

Roman

Redstone-Reihe Band 2

Sein Geheimnis könnte sie zerstören. Doch ihre Sehnsucht nach ihm ist stärker.

Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben endlich in vollen Zügen genießen. Doch jetzt will er plötzlich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Es bricht ihr das Herz, dabei erkennt sie hinter dem Sturm in seinen Augen immer noch Zuneigung. Sie ahnt nicht, dass Paul es kaum ertragen kann, für den größten Schmerz in ihrem Leben verantwortlich zu sein. Gibt es wirklich keine Zukunft für die beiden? Oder müssen sie nur verstehen, dass es zwar viel Mut braucht, die große Liebe zu finden, aber noch mehr Mut, sie festzuhalten?

Das große Finale der Liebesgeschichte von Louisa und Paul

»Sophie Bichon schreibt voller Emotionen und ergreifender Gefühle. In diesen Zeilen stecken so viel Liebe und Poesie, dass ich jedes Wort davon festhalten und nie wieder loslassen will.« josiwismar

@wir_sind_redstone

#WirsindRedstone
Portrait
Sophie Bichon wurde 1995 in Augsburg geboren und studiert Germanistik. Ihre Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Liebe in der Literatur, weil ihrer Meinung nach letztendlich jeder Roman von der Liebe handelt. Schon immer hat sie das Schreiben geliebt. Deswegen trägt sie auch stets ein Notizbuch bei sich, in dem sie ihre Ideen festhalten kann. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich von Musik und den Verrücktheiten des Lebens inspirieren, überlegt sich neue Tattoomotive und träumt von der Weltreise, die sie eines Tages machen möchte. Wir sind das Feuer ist ihr erster Roman.

Instagram: @sophiebichon.autorin

Pinterest: @sophiebichon
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641251826
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2234 KB
Verkaufsrang 278
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Redstone-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Absolut fantastische Dilogie!

Julia Steffen, Thalia-Buchhandlung Hamm

Dieser zweiter und leider auch letzte Band hat mir so unfassbar gut gefallen! Am Anfang des Buches hätte ich Paul umbringen können, dafür wie er die Dinge sah, aber zum Glück kam es später doch noch zu einem Happy End. Zwei Menschen, die nicht nur durch die Gefühle für einander miteinander verbunden sind, sondern auch durch eine verhängnisvolle Nacht, die beide verändert hatte. Absolut emotional und total schön geschrieben, aus beiden Sichtweisen. Wie gesagt, gibt es leider keinen weiteren Teil, doch die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen.

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Schöner Abschluss der Geschichte - leider zog diese sich aber zeitweise in die Läge. Ein bisschen mehr Aktion und Tempo wäre hier schön gewesen! Dennoch lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
7
1
1
0

Das war nichts..
von karinlovesbooks am 24.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Nachdem mir ja leider „Wir sind das Feuer“ nicht gefallen hat, dachte ich mir, ich gebe der Reihe und somit auch der Autorin mit „Wir sind der Sturm“ nochmal eine Chance. Leider hat mich auch dieser Band nicht begeistern können. Das Cover sieht ja wirklich wunderschön aus und alleine wegen dem Klappentext hätte ich die Reih... Nachdem mir ja leider „Wir sind das Feuer“ nicht gefallen hat, dachte ich mir, ich gebe der Reihe und somit auch der Autorin mit „Wir sind der Sturm“ nochmal eine Chance. Leider hat mich auch dieser Band nicht begeistern können. Das Cover sieht ja wirklich wunderschön aus und alleine wegen dem Klappentext hätte ich die Reihe so gerne gemocht. Der Schreibstil war für mich tatsächlich eines der Hauptprobleme warum mir das Buch nicht gefallen hat. Ich mag malerische, poetische Schreibstile eigentlich sehr gerne. Aber hier war es mir einfach zu viel von allem. Zu viele Gedanken, zu viele Gefühle und zu viele Umgebungsbeschreibungen. Es war einfach von allem zu viel. Ich habe mich regelrecht davon erschlagen gefühlt und hatte das Gefühl an den ganzen Gedanken und Gefühlen zu ersticken. Etwas weniger von allem und ein paar Seiten weniger hätten dem Buch definitiv gut getan. Louisa und Paul haben mich beide irgendwie nur noch genervt. Dieses ganze hin und her war unglaublich nervenaufreibend. Dabei ist eigentlich im ganzen Buch nicht wirklich was passiert. Es gab nur ganz wenige Handlungspunkte und viel zu viel drum herum. Und wenn dann was passiert ist, dann wurde es zerpflückt bis ins kleinste Detail und war die ganze Zeit lang immer noch präsent obwohl man das deutlich kürzer halten hätte können bis dann die nächste Sache passiert ist. Ich weiß nicht, ob ich nochmal was von der Autorin lesen werde, aber ich hoffe jedoch inständig, dass sie bei ihrem nächsten Buch alles ein wenig reduziert. Man sagt ja so schön: Weniger ist oft mehr.

Eine Geschichte die voller Liebe und Poesie ist!
von bluetenzeilen am 22.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt: Achtung, mögliche Spoiler, da das Buch eine Fortsetzung ist und auf den ersten Band aufbaut! Sein Geheimnis könnte sie zerstören. Doch ihre Sehnsucht nach ihm ist stärker. Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben en... Inhalt: Achtung, mögliche Spoiler, da das Buch eine Fortsetzung ist und auf den ersten Band aufbaut! Sein Geheimnis könnte sie zerstören. Doch ihre Sehnsucht nach ihm ist stärker. Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben endlich in vollen Zügen genießen. Doch jetzt will er plötzlich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Es bricht ihr das Herz, dabei erkennt sie hinter dem Sturm in seinen Augen immer noch Zuneigung. Sie ahnt nicht, dass Paul es kaum ertragen kann, für den größten Schmerz in ihrem Leben verantwortlich zu sein. Gibt es wirklich keine Zukunft für die beiden? Oder müssen sie nur verstehen, dass es zwar viel Mut braucht, die große Liebe zu finden, aber noch mehr Mut, sie festzuhalten? Meinung: Cover Dieses Cover ist ein absoluter Traum! Ich liebe die Farben einfach so sehr, da sie sehr gut zum ersten Band passen und in sich stimmig sind. Das Cover erscheint sehr zurückhaltend und ist durch die auffällige Schrift, die sich im Buch auch noch einmal wiederspiegelt, einfach nur wunderschön und erschafft ein tolles Gesamtbild. Ein Cover, was ich einfach nur liebe und vor allem die einzelnen Akzente, die sich in der Geschichte selbst auch noch einmal wiederfinden. Ich würde mir das Buch selbst auch nur aufgrund des Covers kaufen. Auch die innere Aufmachung finde ich super besonders, da ab und an die einzelnen Kapitel noch mit wunderschönen anderen Worten ausgeschmückt wurden. Schreibstil Ich bin verliebt in diesen poetischen Schreibstil der Autorin. Schon im ersten Band wurde ich von ihren Worten total mitgerissen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, da sie sehr einfühlsam und bedeutend schreibt. Jedes Wort fühlt sich nach purer Realität an und doch wird man auf eine Reise mitgenommen, die man nicht mehr vergessen kann. All der Schmerz, all die Gefühle der Protagonisten wurden plötzlich so real und echt, dass ich es einfach so sehr genossen habe, dieses Buch zu lesen. Ehrlich, die Geschichte macht total süchtig und die Seiten verfliegen nur so. Handlung Nach dem Ende von Band eins war ich total geschockt und musste natürlich wissen wie es weitergeht. Die Idee, wie Paul gehandelt hat, konnte ich sehr gut nachvollziehen, da er Louisa einfach nicht verletzen wollte. Das er sie dadurch aber immer weiter zu verlieren gedroht hat, wurde ihm jedoch erst später wirklich deutlich. Wie bereits erwähnt sind die Seiten nur so verflogen. Ich konnte alle Handlungsstränge einfach so gut nachvollziehen und habe mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen können. Immer wieder ist auch etwas neuen oder unerwartetes passiert. Jedoch fand ich auch die kleinen Ideen, die man im ersten Band schon finden konnte im zweiten auch wieder total super. Charaktere Louisa Sie ist ein Charakter mit dem ich mich in Band eins schon gut identifizieren konnte. Ich mochte Louisa wirklich sehr gerne, da sie einfach so echt und voller Mut war, auch wenn sie eigentlich eine unfassbar schwere Vergangenheit hat. Trotzdem wird deutlich, dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt und immer wieder versucht aufzustehen. Zusammen mit Paul ist sie stark, auch wenn er selbst vielleicht ein bisschen gebrochen ist. Auch dass sie ihre Liebe zur Literatur nun zu ihrem Hauptfach macht, fand ich wundervoll, weil ich gemerkt habe, dass nicht für die Zahlen ihr Herz schlägt. Paul Auch wenn er ab und an wieder seine "Bad Boy" Seite zeigt, ist er innerlich einfach nur gebrochen und weiß nicht so recht wohin mit seinen Gefühlen. Trotzdem oder gerade deshalb mochte ich ihn. Sein handeln war vielleicht ab und an nicht ganz richtig, aber ich konnte ihn aus tiefstem Herzen verstehen, warum er Louisa von sich gestoßen hat, anstatt einen Schritt auf sie zu zugehen. Toll fand ich aber auch, dass er für sein Bruder immer noch da ist und wie die beiden miteinander umgehen. Deutlich wurde auch, dass er sich von seinen Eltern nicht einschüchtern lässt und so auch wieder ein besserer Verhältnis zumindest zu seiner Mutter aufbaut. Ich spürte einfach total, wie er halt in seinem Leben fand und endlich die Dinge machte, für die sein Herz wirklich schlug. Zudem liebe ich einfach die ganze Clique rund um Paul und Louisa. Trish, die einfach auf Louisa zuging und sie ansprach. Bowie, welche mit ihren gute Laune Shirts jeden und alle zum Lachen bringt. Aiden, der für alle der beste Freund ist und für diese eben auch alles machen würde. Sie zeigten einfach alle, dass Freundschaft Menschen zusammenhält und man gemeinsam viel mehr erreichen kann. Zusammenfassung Ich liebe Louisas und Pauls Geschichte so sehr! Die Charaktere wirken einfach so echt und menschlich und vielleicht aus diesem Grund auch sehr nahbar. All die Emotionen wurden deutlich und ich wurde für ein paar Stunden aus der realen Welt entführt und konnte mich ganz dem einzigartigen und poetischen Schreibstil der Autorin hingeben. "Wir sind der Sturm" ist ein Meisterwerk, was dich in der tiefe deiner Seele berührt und nicht mehr loslässt. Ich muss sagen, ich bon total traurig, dass die Geschichte nun schon wieder vorbei ist.

WIE ENDET LOUISAS UND PAULS GESCHICHTE?
von Buchwinter am 19.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Band 2 der Redstone Dilogie ist erschienen und man erfährt, wie es nach dem Cliffhanger mit den Beiden weitergeht und ob ein Happy End wartet. Ich muss sagen, der Cliffhanger in Band 1 war auf der einen Seite nicht ganz so mein Fall, weil ich es irgendwie überzogen und auch irgendwie doch sehr unrealistisch fand – auf der a... Band 2 der Redstone Dilogie ist erschienen und man erfährt, wie es nach dem Cliffhanger mit den Beiden weitergeht und ob ein Happy End wartet. Ich muss sagen, der Cliffhanger in Band 1 war auf der einen Seite nicht ganz so mein Fall, weil ich es irgendwie überzogen und auch irgendwie doch sehr unrealistisch fand – auf der anderen Seite hat er natürlich dazu verleitet, dass man wissen möchte, wie es mit den Beiden weitergeht. Also Achtung an alle, die Band 1 noch nicht gelesen haben – lest diesen zuerst bevor ihr die folgende Rezension lest. Worum geht es? Nachdem Paul die Beziehung ohne ein Wort zu Louisa beendet hat, bleibt sie fassungslos zurück. Er war ihr Fels in der Brandung, sie waren beide glücklich und sie versteht die Welt nicht mehr und hofft auf eine Erklärung, doch diese bleibt aus. Louisa ist am Ende und ist kurz davor, Paul aufzugeben. Doch sie ahnt nicht, wie es in Paul aussieht und welche Beweggründe er hat, um sie von sich zu stoßen. Die Situation erscheint ausweglos, denn diese Differenzen kann eine Beziehung nicht überbrücken … oder doch? Meine Meinung. Der Einstieg ins Buch war relativ holprig für mich. Ich musste mich erst einmal in die Gedankenwelt von Paul einfinden, um zu verstehen wie er nach der großen Erkenntnis in Band 1 nun mit der Situation umgeht. Die Autorin bringt dadurch gleich zu Anfang viele Emotionen rein, denn Paul benimmt sich gegenüber Louisa wie der letzte Arsch. Sorry für meine Ausdrucksweise, aber das war wirklich over the top. Ein großes Lob geht an die Nebencharaktere! Sie sind jeder für sich großartig und ich habe wirklich alle geliebt – allen voran Trish und Aiden. Ich habe eine ganz leise Hoffnung, dass man vielleicht irgendwann noch einmal was von Aiden hören könnte, denn seine Geschichte wurde nicht ganz „aufgeklärt“ – wer weiß ob hier vielleicht Potenzial für ein Wiedersehen nach Redstone steckt. Paul ist mir leider im Verlauf der Geschichte sehr unsympathisch geworden, denn es gibt andere Wege etwas zu klären als Menschen auf diese Art und Weise zu verletzten. Für mich hat sich Louisa relativ wacker gehalten für die Art von Zurückweisung. Ich mag sie und ihre Gedankenwelt unheimlich gerne, da sie immer so poetisch und voller Gefühle ist. Hier geht ein ganz großes Lob an Sophie Bichon, denn es gibt Passagen in dem Buch, die von der Sprache her einfach magisch sind und zum Träumen einladen. Allgemein finde ich den Lesefluss aufgrund der vielen Dialoge sehr flüssig. In Band 1 ist man als Leser sehr tief in die Gedankenwelt der Protagonisten eingetaucht. Das Ende fand ich ein bisschen lang gezogen und ich hätte mir lieber ein Thema gewünscht, dass man noch behandelt hätte, anstatt nochmal einiges anzureißen. Nichtsdestotrotz war das Ende für die Geschichte von Louisa und Paul sehr passend. Ebenfalls möchte ich noch ganz kurz das wunderschöne Setting ansprechen. Die Dachabende auf Pauls Wohnhaus, das Ferienhaus, das College und allgemein die Umgebung in der die Geschichte spielt finde ich sehr bildlich und wunderschön dargestellt. FAZIT. Das Redstone College lädt zum Träumen ein. Für mich war die Geschichte stellenweise sehr langatmig und ist auf der Stelle getreten, aber Band 2 hat mir sogar ein Stück besser gefallen als der erste. Es ist eine Achterbahn der Gefühle und wer Poesie mag kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Bewertung: 3,5/4 von 5 Lesezeichen.