Meine Filiale

Lotus House - Heiße Leidenschaft

Roman

Lotus House Band 4

Audrey Carlan

(22)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!
Als die Besitzerin des Lotus House die Kündigung der Räumlichkeiten erhält, bricht ihre Welt zusammen. Sie konfroniert den Besitzer, einen skrupellosen Geschäftsmann, mit ihrem Schicksal, und die beiden machen einen Deal: Er muss Zeit im Yogastudio verbringen und sie in seiner Geschäftswelt. Am Ende sind sie beide erleuchtet...

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843721127
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Enlightened End
Dateigröße 2997 KB
Übersetzer Elsie Meerbusch
Verkaufsrang 32663

Weitere Bände von Lotus House

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ein Finale, das sich ganz hervorragend in die Reihe einbettet. Ob sexy oder sexistisch – das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Zum Abschluss der Reihe wird es nochmal dramatisch, das Lotus House soll geschlossen werden. Kann die Besitzerin Luna ihren Vermieter vom Gegenteil überzeugen? Vieler Gefühle und prickelnde Erotik. Leichte Unterhaltung, mit Happy End.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
9
8
4
1
0

beinah ein bittersüßes Ende der Reihe
von Sarah M. am 07.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Für gewöhnlich mochte ich die Bücher von Audrey Carlan bisher sehr. Mit ihrer Lotus-House-Reihe tat ich mich zugegeben etwas schwer … Doch mit Lunas und Grants Geschichte konnte ich nun die Reihe, um das Yoga-Studio „Lotus House“, endlich abschließen. An und für sich mochte ich die Geschichte von Luna und Grant wieder ganz... Für gewöhnlich mochte ich die Bücher von Audrey Carlan bisher sehr. Mit ihrer Lotus-House-Reihe tat ich mich zugegeben etwas schwer … Doch mit Lunas und Grants Geschichte konnte ich nun die Reihe, um das Yoga-Studio „Lotus House“, endlich abschließen. An und für sich mochte ich die Geschichte von Luna und Grant wieder ganz gern. Die Konfliktsituation barg für mich ein großes Potenzial. Mit ihrem angenehmen Schreibstil, ist es Audrey Carlan auch wieder gelungen, mich ins Geschehen hineinzuziehen. Die Wortwahl ist zum Teil wieder etwas anstößiger und in den Bettszenen oft auch etwas derber, was ich leider nicht immer ansprechend fand. Luna und Grant habe ich gerne auf ihrem gemeinsamen Weg begleitet. Die eher unschöne Situation, die sie zusammenführt, entwickelt sich zum einem interessanten Deal, bei dem wiederum abzusehen ist, wie er sich entwickelt. Nichtsdestotrotz habe ich die Zwei ganz gerne dabei begleitet. Luna und Grant fand ich ganz sympathisch. Bei Luna hatte ich allerdings das Gefühl, dass sie (wenn ich ihren ersten Auftritt Grant gegenüber Revue passieren lasse) im Verlauf an Charakterstärke verliert … Es lief ein wenig auf freundliche, aber unterwürfige junge Frau und selbstbewusster Geschäftsmann mit gestörter Familienstruktur hinaus … Sie ergaben aber ein ganz süßes Pärchen, dem ich die Liebe aber total gegönnt habe. Im Großen und Ganzen ist die Handlung eher kurzweilig. Es geht zwar hauptsächlich um die Liebesbeziehung zwischen Luna und Grant, es spielen aber auch ihre Familien und ihre Freunde eine entscheidende Rolle. Beinah eine größere, wie der Konflikt, der sie anfangs zusammengeführt hat. Nichtsdestotrotz ist die Story aber süß, reizvoll und eben besser, wie so manch anderer Teil der Reihe. Dieser Band zählt für mich daher auch wieder zu den Stärkeren und bietet damit einen schönen Abschluss. 4 von 5 Sterne.

Kampf um das Lotus House
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das hier ist der letzte Teil der Lotus House Reihe. Luna der Besitzerin des Lotus House wird der Vertrag vom Eigentümer gekündigt. Die Kündigung betrifft nicht nur Ihr Studio sondern auch fast alle Geschäfte, die wir mittlerweile alle lieb gewonnen haben. Der Eigentümer hat ganz andere Pläne mit dieser Straße. Luna beschließt d... Das hier ist der letzte Teil der Lotus House Reihe. Luna der Besitzerin des Lotus House wird der Vertrag vom Eigentümer gekündigt. Die Kündigung betrifft nicht nur Ihr Studio sondern auch fast alle Geschäfte, die wir mittlerweile alle lieb gewonnen haben. Der Eigentümer hat ganz andere Pläne mit dieser Straße. Luna beschließt den Eigentümer Grant Winters zu besuchen. Sie möchte alles tun um ihr Yoga Studio zu retten. Luna rechnet nicht damit das Grant ein verdammt heißer und smarter Geschäftsmann ist, natürlich sprühen gleich die Funken zwischen den zweien. Sie handeln einen Deal aus, Grant verbringt Zeit im Lotus House und lernt Lunas Leben kennen und Luna begleitet im Gegenzug Grant bei offiziellen Anlässen. Ich möchte nicht zuviel verraten wer aber alle Bände vorher gelesen hat weiß das noch einiges passieren kann. Ich finde das die Lotus House Reihe sehr gut gelungen ist, bis auf ein paar mal wo die Sprache nicht so toll war, lässt sie sich schnell und leicht durchlesen. Heiße Leidenschaft findet mit Lunas und Grants Geschichte einen guten Abschluss, viel Spaß beim lesen.

Hätte mehr Potential gehabt...
von Sabine Papesch am 06.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum geht es? Willkommen im LOTUS HOUSE! Für Luna bricht eine Welt zusammen, als der Eigentümer ihr den Mietvertrag für das Lotus House kündigen will. Das Yogastudio ist ihr Leben, ihr Zuhause, und nun soll auf einen Schlag alles vorbei sein? Ihre einzige Chance ist es, Grant Winters, den unfassbar attraktiven und nicht ... Worum geht es? Willkommen im LOTUS HOUSE! Für Luna bricht eine Welt zusammen, als der Eigentümer ihr den Mietvertrag für das Lotus House kündigen will. Das Yogastudio ist ihr Leben, ihr Zuhause, und nun soll auf einen Schlag alles vorbei sein? Ihre einzige Chance ist es, Grant Winters, den unfassbar attraktiven und nicht minder arroganten Geschäftsmann vom Lotus House zu überzeugen. Sie machen einen Deal: Grant verbringt Zeit im Yogastudio, wenn Luna dafür mit ihm ausgeht. Wird die sinnliche Leidenschaft, die sie verbindet, reichen, um ihre gegensätzlichen Interessen zu überwinden? Meinung Noch nie in meinem Leben war ich froh, dass eine Reihe endlich vorbei ist. Normalerweise bin ich immer traurig und wehmütig. Aber bei Lotus House fallen mir tausend Steine vom Herzen, dass sie endlich zu Ende ist. ehrlich gesagt habe ich die Reihe auch nur noch beendet, weil ich die Charaktere alle so liebe. Die Charaktere und die Idee hinter der Handlung sind ja eigentlich wirklich gut, aber die Umsetzung fand ich furchtbar. Die Bücher hätten alle so viel Potential gehabt, aber der Schreibstil der Autorin hat wirklich einiges vernichtet. Eigentlich mag ich ha den Schreibstil der Autorin und das war auch der Grund, warum ich mir Lotus House gekauft habe. Ich habe lange gezögert und ich hätte auf mein Gefühl hören soll. Den lockeren Schreibstil habe ich in dieser Reihe nicht wieder erkannt. Dafür aber viel zu viel Erotik, die Chartere finden viel zu schnell aneinander und wissen sofort, dass sie sich lieben... Und die restliche Gesichte ist langatmig hinausgezögert... um noch Handlung hineinzubekommen und nicht auf der Seite 150 abschließen zu müssen. Die Charaktere mag ich sehr. Besonders Luna ist nochmal ein ganz andere Frau als alle anderen, weil ihr das Lotus House gehört und sie sehr ehrgeizig ist. Sie beschützt, was ihr wichtig ist und scheut keinen Weg. Sie ist aber auch nachgeben und verständnisvoll. Sie kann sich gut in andere hineinversetzen und ihre Lage verstehen. Das macht Luna zu einem ganz starken Charakter. Grant passt so gar nicht in das Lotus House Flair am Anfang und das hat ihn spannend gemacht und er hebt sich über alle anderen ab. Er ist reich, sexy und besitzt eine Menge Macht. Aber im Gegensatz seinem knallharten Vater, verbirgt er hinter seiner Fassade einen weichen Kern, der gütig und hilfsbereit ist. Er kämpft, dass er liebt. Aber er hat auch mit seiner Vergangenheit zu kämpfen, die ihn immer noch schwerer belastet, als man am Anfang annimmt. Die Handlung hat nicht nur im Klappentext, sondern auch in den ersten Kapiteln gezeigt, dass das Buch sehr viel Potential gehabt hätte. Die Idee fand ich so gut, spannend und fesselnd. Aber leider fällt die Handlung in das Schema der ganzen Reihe und so beginnt alles sehr schnell. Ich hätte mir ein paar schlagabtauschende Wortgefechte zwischen Luna und Grant gewünscht. Die Energie war am Anfang deutlich spürbar und diese Dynamik hätte ich gerne erlebt. Stattdessen beginnt wieder alles viel zu schnell und das fand ich bei diesen Protagonisten nicht passend. Es hat weder zum Charakter, noch zu Handlung gepasst. Nur, weil ich das schon von 6 Büchern gewöhnt bin, hat es mich nicht weiter überrascht und habe hinweg gesehen. Aber der Fesselfaktor hat mir einfach gefehlt. Zwar wollte ich wissen, wie das Buch endet, aber ich hatte keine Probleme es aus der Hand zu legen. Die Nebencharaktere finde ich super in das Buch verstrickt. Man begegnet nicht nur alten Bekannten aus den anderen Büchern, sondern auch Neue, die man sofort ins Herz schließt oder überhaupt nicht mag. In diesem Teil dreht es sich eher um die Rettung von Lotus House, deswegen ist es auch angenehmer zu lesen, als immer nur Yoga Übungen... In der Mitte des Buches hatte ich eine echte Leseflaute, weil die Handlung ziemlich weit vorangeschritten war, aber erst bei der Hälfte. Da musste ich mich heute echt zwingen, weiter zu lesen. Die Wende am Ende des Buches fand ich überraschend gut und auch realistisch. Da hat man die wirkliche Stärke von Grant erlebt und auch gesehen, wie sehr Luna und Grant miteinander harmonisieren und zusammenhalten. Wie sie sich gegenseitig unterstützen. Den Epilog fand ich toll, weil er wirklich ganz anders als alle anderen war und einen würdigen Abschluss bereitet hat. Cover Das Cover wird nicht mein Liebling werden. Ich finde es schlicht und nett, aber nicht besonders aufregend und anziehend. Fazit. Es ist ganz gut für zwischendurch, wenn man nichts besseres zu Hause hat. Die Charaktere mag ich eigentlich sehr, die Idee hinter Handlung auch, aber an der Umsetzung hapert es leider. Das Potential wurde überhaupt nicht ausgeschöpft, es geht alles sehr schnell und das Ende wird langatmig hinaus gezögert.

  • Artikelbild-0