Meine Filiale

Knochengrab

Thriller

Ullstein eBooks Band 2

Ellison Cooper

(123)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie sieht die Schwärze unserer Seele - Der zweite Fall für Neurowissenschaftlerin und FBI-Agentin Sayer Altair
Im Shenandoah Nationalpark wird eine Grube mit menschlichen Knochen entdeckt. Das Alter der Knochen: fast 20 Jahre. Als dort außerdem zwei Leichen gefunden werden, die erst wenige Tage in der Grube liegen, wird aus dem Cold Case ein aktueller Fall. Eine erste Spur führt zu einer Mutter und ihrer Tochter, die vor kurzem in der Gegend verschwunden sind. Hängen die beiden Fälle miteinander zusammen?
Senior Special Agent Sayer Altair vom FBI, nach einer Schussverletzung zum Schreibtischdienst gezwungen, darf endlich wieder ermitteln. Dabei wird sie immer wieder von Sabotageversuchen aus Washington gestört, aber Sayer lässt sich nicht aufhalten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.12.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843721370
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Buried
Dateigröße 2789 KB
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 31184

Weitere Bände von Ullstein eBooks

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

„Knochengrab“ ist nach „Todeskäfig“ der zweite Teil um die FBI-Agentin Sayer Altair. Die Bücher sind aber in sich abgeschlossen. Spannend und nervenaufreibend. Gänsehautgarantie!

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Todeskäfig war schon super und ich kenne den Skyline Drive, deshalb war das Knochengrab ein Muß. Düster, grausam und brutal! Sayer Altair kämpft nicht nur verzweifelt um ihren sehr ominösen und extremen Fall sondern auch noch um ihre Zukunft beim FBI. Megaspannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
123 Bewertungen
Übersicht
78
35
9
1
0

Psychopathenjagd mit toller Ermittlerin
von mrs rabes bookaccount am 28.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentlich wollte der FBI Agent Max Cho nur seine Mutter besuchen und mit seinem Hund einen Ausflug in den Shenandoah Nationalpark machen. Doch dabei erschnüffelt der ausgebildete Leichensuchhund menschliche Überreste im Wald Es ist nicht nur eine Grube voller Knochen, die dort schon über sehr lange Zeit liegen mussten. Auch zw... Eigentlich wollte der FBI Agent Max Cho nur seine Mutter besuchen und mit seinem Hund einen Ausflug in den Shenandoah Nationalpark machen. Doch dabei erschnüffelt der ausgebildete Leichensuchhund menschliche Überreste im Wald Es ist nicht nur eine Grube voller Knochen, die dort schon über sehr lange Zeit liegen mussten. Auch zwei wenige Tage alte Leichen werden geborgen. Die FBI Agentin Sayer Altair wird aus Washington an den Fundort gerufen, um dort gemeinsam mit Cho, der forensischen Anthropologin Dana und dem ortsansässigen Polizeichef zu ermitteln. Es sind keine guten Zeiten für das FBI. Der Skandal, der im Vorgängerband zu Tage getreten war, hat politische Konsequenzen. Auch für Sayer, die sich gerade erst von der Verletzung erholt hat, die sich in ihrem ersten Fall zugezogen hat. So muss die toughe Agentin ohne Sonderermittlungsteam mit einem bunt zusammengewürfelten Haufen einen Cold Case Fall und gleichzeitig, einen aktuellen Entführungs- und Mordfall lösen. Die Handlung ist sehr amerikanisch, wirkt wie ein stark aufgebauschtes Criminal Minds Setting. Alle Bestandteile, die für die Psychopathenjagd nötig sind, liegen vor. Ein abgeschiedener Tatort, eine kleine Gruppe von Ermittlern und der aufkeimende Verdacht, dass irgendjemand in den eigenen Reihen etwas zu verbergen hat. Wie schon im ersten Band dieser Reihe bedient sich die Autorin Ellison Cooper einiger Elemente aus der Mytholgie, verbindet ihre eigenes anthropologisches Fachwissen mit ihrer Erfahrung als Mordermittlerin in Washington. Coopers Ermittlerin Sayer Altair mag ich sehr. Sie ist integer, geradlinig und reflektiert. Sie hat Ecken und Kanten, äußere und innere Narben. Sayers berufliche und private Geschichte zieht sich mit rotem Faden durch die Serie und mit einem geschickten Cliffhanger macht die Autorin auf den weiteren Fortgang neugierig.

Spiel eines Psychopathen
von Waterlilly am 26.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Knochengrab“ von Ellison Cooper ist nichts für zartbesaitete Leser. Schon auf den ersten Seiten stößt Max Cho vom FBI auf eine Grube voller Knochen. Bei den Bergungen kommen auch zwei frische Leichen zu Tage. Auf eine Leiche wurde mit Speichel ein Hilferuf geschrieben. Dieses Detail finde ich extrem gruselig. Bei den Kapiteln a... „Knochengrab“ von Ellison Cooper ist nichts für zartbesaitete Leser. Schon auf den ersten Seiten stößt Max Cho vom FBI auf eine Grube voller Knochen. Bei den Bergungen kommen auch zwei frische Leichen zu Tage. Auf eine Leiche wurde mit Speichel ein Hilferuf geschrieben. Dieses Detail finde ich extrem gruselig. Bei den Kapiteln aus Sicht der Opfer wurde mir ebenfalls mulmig. Hier ist ein Psychopath von der brutalsten Sorte am Werk. Dabei macht er sich selbst nicht die Hände schmutzig sondern versteht sich als Leiter eines grausamen Spiels. Unweigerlich stellt man sich selbst die Frage, wie weit man gehen würde, um seine Lieben zu beschützen. Das gesamte Ermittlerteam war mir sehr sympathisch. Sayer und Ezra haben noch mit Verletzungen aus dem ersten Band (den ich bisher noch nicht gelesen habe) zu kämpfen. Ergänzt wird das Team durch Anthropologin Dana und Max Cho. Bei Sayer und Max meine ich zu erkennen, dass sich hier vielleicht im nächsten Band eine Romanze entwickeln könnte. Mir hat die Dynamik zwischen den beiden auf jeden Fall gut gefallen. Auch fand ich interessant, dass Max einen Spürhund hat. Es ist faszinierend, wie präzise diese Tiere arbeiten können. Das Tempo des Thrillers ist durchgängig recht hoch. Ständig passiert etwas. Ein Feuer, Schüsse auf die Ermittler... Je tiefer die Agenten graben, desto mehr Wahnsinn kommt ans Tageslicht. Die Auflösung des Täters war mir ein wenig zu früh, denn der finale Showdown geht danach noch ca. 70 Seiten weiter. „Knochengrab“ war für mich ein guter Thriller, der im Grunde alles hat. Einen ausgefallenen Kriminalfall, sympathische Ermittler und ein gutes Erzähltempo. Ich kann gar nicht genau benennen, woran es lag, aber die ultimative Begeisterung wollte sich trotzdem nicht bei mir einstellen, so dass ich in der Gesamtbewertung 3,5 Sterne vergebe. Weitere Bücher der Reihe würde ich aber in jedem Fall lesen, vor allem da es am Ende einen sehr vielversprechenden Ausblick gibt.

Spannender Thriller mit Gänsehautfeeling
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 26.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

FBI Senior Special Agent Sayer Altair wird zu einem zufällig aufgefundenen Knochengrab gerufen, mit Knochen, die teilweise schon 20 Jahre dort versteckt liegen. Eine Spur führt zu einer Mutter und ihrer Tochter, die erst kürzlich verschwanden. Doch wer ist dieser Killer, der immer noch auf der Jagd ist und Sayer sowie ihrem Team... FBI Senior Special Agent Sayer Altair wird zu einem zufällig aufgefundenen Knochengrab gerufen, mit Knochen, die teilweise schon 20 Jahre dort versteckt liegen. Eine Spur führt zu einer Mutter und ihrer Tochter, die erst kürzlich verschwanden. Doch wer ist dieser Killer, der immer noch auf der Jagd ist und Sayer sowie ihrem Team immer einen Schritt voraus zu sein scheint? Dies ist bereits der zweite Fall mit Special Agent Sayer Altair, und wie beim ersten Fall gelingt es der Autorin Ellison Cooper erneut, den Leser schnell mit der Geschichte zu fesseln. Diesmal schafft es Sayer Altair sehr schnell, sich in ihr (bunt zusammengewürfeltes) Team hineinzufinden, die Zusammenarbeit ist sehr effektiv, auch wenn Sayer immer misstrauisch bleibt, kennt sie doch einen Teil der Ermittler erst sehr kurz. Trotz einiger privater Sequenzen bleibt der Fokus des Buches beim Fall, das empfinde ich sehr angenehm gegenüber dem ersten Band. Der Spannungsbogen erstreckt sich vom Anfang bis zum Ende des Buches, angeheizt durch unerwartete Wendungen, die völlig neue Aspekte in die Erzählung bringen. Auch wenn ich irgendwann den Täter bereits ahnte, macht die Autorin es dem Leser nicht zu leicht, denn sehr lange scheint nichts wirklich einen Sinn zu geben. Brutal sind dabei einige der geschilderten Ereignisse, so dass selbst die Ermittler, die schon einiges gewohnt sind, noch an ihre Grenzen geraten. Gänsehaut für den Leser garantiert! Mich konnte dieser Thriller sehr schnell in seinen Bann ziehen, so dass ich das Buch sehr gerne weiter empfehle und bereits neugierig bin auf die Fortsetzung. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.


  • Artikelbild-0