Warenkorb

Wolves - Die Jagd beginnt

Thriller

Ein New-Scotland-Yard-Thriller Band 3

Der neue Thriller des Bestsellerautors Daniel Cole
Ein toter Mann liegt in einem Zimmer, eine Pistole in der Hand. Tür und Fenster sind von innen verriegelt. Selbstmord, offensichtlich. Wäre der Tote nicht der ehemalige Polizist Finlay Shaw. Und wäre Finlay Shaw nicht der väterliche Freund von William "Wolf" Fawkes. Denn der will es einfach nicht glauben. Mit der Kraft des Verzweifelnden kämpft er gemeinsam mit Emily Baxter gegen das Offensichtliche. Erfolglos. Zunächst. Bis Wolf etwas entdeckt. Der Tod Finlays könnte mit einem spektakulären Drogenfund in Verbindung stehen, der ihn vor 37 Jahren zum Helden machte. Aber Helden sind entweder unsterblich oder werden ermordet. Und selten von einem Feind...
Portrait
Daniel Cole wurde 1983 geboren. Seine Romane erscheinen in 34 Ländern. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seenotretter gearbeitet. Cole lebt im sonnigen Bournemouth in Südengland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843721318
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Wolves
Dateigröße 3967 KB
Übersetzer Conny Lösch
Verkaufsrang 2129
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ein New-Scotland-Yard-Thriller

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Romy Leuschner, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich hatte viel von dem dritten Teil erwartet, denn die zwei Vorgänger haben sich mit Grausamkeit und Rasantheit übertroffen. Hier jedoch zieht es sich bis ein bisschen Fahrt aufkommt. Trotzdem find ich die Ermittler super und endlich kommen alle Gehimnisse ans Licht.

Gut, besser, Cole!

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Bereits seit "Ragdoll" bin ich ein riesiger Fan. Daniel Cole hat zwar mit seinem dritten Band das Rad nicht neu erfunden, aber allein seine Art zu schreiben ist wundervoll erfrischend! Selten musste ich bei einem Thriller mehr als einmal herzlich lachen! Und das, obwohl an der Story absolut nichts lustig ist. Ich habe es in einem Ruck durchgelesen. Auch wenn mir schnell klar war, wer der Schuldige ist, hätte ich mit dieser Auflösung nicht gerechnet und war doch etwas sprachlos; vor allem Angesichts des (für mich) perfekten Endes. Man muss die vorherigen Bände nicht unbedingt gelesen haben, um "Wolves" zu verstehen, doch ich würde es ehr empfehlen, denn erstens ergibt sich dadurch erst das große Ganze - es ergibt alles irgendwie Sinn - und zweitens sind das wirklich verflucht gute Thriller.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
50
33
7
0
0

der dritte Band mit William "Wolf" Fawkes
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Hofgastein am 17.05.2020

William "Wolf" Fawkes ist untergetaucht. Der Selbstmord seines Freundes zwingt ihn dazu, aufzutauchen. Und prompt wird er am Schauplatz des Todes verhaftet. Er glaubt nicht an den Selbstmord und schließt einen Pakt, um ermitteln zu können. Doch als er erkennt, wer hier die Fäden zieht, ist nicht nur Wolf in Gefahr. Der Leser ... William "Wolf" Fawkes ist untergetaucht. Der Selbstmord seines Freundes zwingt ihn dazu, aufzutauchen. Und prompt wird er am Schauplatz des Todes verhaftet. Er glaubt nicht an den Selbstmord und schließt einen Pakt, um ermitteln zu können. Doch als er erkennt, wer hier die Fäden zieht, ist nicht nur Wolf in Gefahr. Der Leser sollte die ersten beiden Bände gelesen haben, ansonsten bleiben viele Zusammenhänge unklar, was ich sehr schade finde. Eine Geschichte kann sehr gut fortgeführt werden, ohne so viele offene Enden zu haben. Daher von mir auch nur 3 Sterne. Die Schreibweise ist ansprechend, fesselnd und spannend. Den Protanonisten muss man mögen, er ist sehr unkonventionell und nicht unbedingt symphatisch. Teilweise war die Handlung nicht nachvollziehbar und die Dialoge etwas langatmig. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, die Wendungen überraschend und gut ausgeführt. Doch auch hier bleiben viele Dinge unvollständig, was auf einen vierten Band hinweist.

M.V
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Ich habe alle 3 Bücher von Daniel Cole gelesen und hatte jedes in 2.-3 Tagen durch konnte die Bücher fast nicht weglegen Es empfiehlt sich die Reihe von Anfang an zu lesen , weil immer wieder Bezug auf die anderen Bücher genommen wird

Wer fürchtet sich vorm bösen Wolf?
von sheena01 am 01.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt & Handlung: Der pensionierte Detective Sergeant Finlay Shaw ist tot, alles deutet auf einen Suizid hin, da er zuhause in einem von innen verschlossenen Raum aufgefunden wurde, darin sind sich alle einig. Einzig WIlliam „Wolf“ Fawkes, den Shaw seinerzeit ausgebildet hatte, und der Shaw seither immer als Mentor und väterli... Inhalt & Handlung: Der pensionierte Detective Sergeant Finlay Shaw ist tot, alles deutet auf einen Suizid hin, da er zuhause in einem von innen verschlossenen Raum aufgefunden wurde, darin sind sich alle einig. Einzig WIlliam „Wolf“ Fawkes, den Shaw seinerzeit ausgebildet hatte, und der Shaw seither immer als Mentor und väterlichen Freund angesehen hatte, kann dieser Theorie nichts abgewinnen. Obwohl er aufgrund eigener dienstlicher Verfehlungen bereits so gut wie sicher im Gefängnis sitzt, setzt er alles daran, den Tod seines Freundes restlos aufzuklären, denn er glaubt an Mord. Hat er tatsächlich den „richtigen Riecher“ und steht der Tod Shaws tatsächlich mit einem Drogenfall in Zusammenhang, der für Finlay Shaw vor Jahren der Auslöser für eine steile berufliche Karriere war? Schreibstil: Daniel Cole ist als Autor kein Unbekannter in seinem Metier: in gewohnter Manier liefert er auch hier ein sehr spannendes, toll zu lesendes Werk ab, das – für einen Thriller eher ungewöhnlich – viele amüsante Elemente enthält. Man fliegt förmlich über die Seiten, weil die Geschichte einen so mitzureißen vermag. Zudem schafft es Cole in brillanter Weise, den Leser durch geschickt gesetzte, überraschende Wendungen in die Irre zu führen. Die Geschichte wird in zwei Ebenen erzählt, sie spielt einerseits im Jahre 1979, welches das weitere Leben des Opfers in entscheidender Weise prägte, und andererseits in der Gegenwart, welche im Buch das Jahr 2016 ist. Charaktere: Die zentrale Figur in diesem Band ist Wolf Fawkes: er ist sehr umstritten, denn in den Vorgängerbänden bewegte er sich weit jenseits der Legalität, in diesem Band jedoch besticht er durch seine unglaubliche Loyalität gegenüber seinem verstorbenen Freund. Verbissen setzt er alles daran, die einhellige Meinung aller Lügen zu strafen und zu beweisen, dass sich Shaw nicht selbst getötet hat, was ihn unglaublich sympathisch macht. Cover: Das Cover mit der Detailansicht eines Wolfgesichtes ist ein echter Eye-Catcher, man wird durch den bohrenden Blick des Tieres regelrecht hypnotisiert! Autor: Daniel Cole wurde 1983 geboren. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seeretter gearbeitet. Cole lebt in Bournemouth in Südengland. Seine Romane sind mittlerweile in 35 Ländern erschienen. Meinung: Nach „Ragdoll – Dein letzter Tag und „Hangman – Das Spiel des Mörders“ ist dies der dritte Band einer Thrillerreihe rund um William Fawkes, Emily Baxter, Christian Bellamy und Alex Edmunds. Man sollte sich tatsächlich die Mühe machen, beim Lesen der Bände chronologisch vorzugehen, denn obwohl die drei Bücher unterschiedliche Fälle zum Inhalt haben, bauen sie doch aufeinander auf und beziehen sich aufeinander. Obwohl ich die Vorgängerbücher gelesen hatte, konnte ich mich nur noch in groben Zügen an deren genauen Inhalt erinnern, was mir am Anfang dieses Buches echte Schwierigkeiten bereitete, den guten Einstieg in die Geschichte zu finden. Um dieses Buch wirklich zu 100% zu verstehen, wäre es nötig, die Vorgängerbände knapp aufeinanderfolgend zu lesen, andernfalls läuft man Gefahr, die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Personen nicht zu verstehen, denn gerade dieser Band ist sehr vielschichtig aufgebaut. Ein weiterer Punkt, sich beim Lesen an die Reihenfolge zu halten ist der, dass in den Folgebänden viel über die Lösung der Vorgängerfälle verraten wird und somit den Lesegenuss schmälern wird, da sie diesen spoilern. Persönliche Kritikpunkte: Aufgrund meiner massiven anfänglichen Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden, habe ich davon abgesehen, für dieses Buch die Maximalpunkteanzahl zu vergeben. Fazit: Ein wirklich toller, spannender, zum Teil auch witziger Thriller, bei dem man auf alle Fälle Kenntnisse der Vorgängerbände haben muss.