Warenkorb

Lost Cars

Verlassen. Vergessen. Vergänglich.

Ghost Cars, Auto-Zombies, ewige Wiedergänger …, wenn die Fotografen Theodor Barth und Uwe Sülflohn über »Ihre« Autos reden, die sie in Deutschland und in Nachbarländern entdeckt haben, so wird die Begeisterung deutlich, die sich in den einzigartigen Aufnahmen manifestiert, die dieser großformatige Bildband zeigt. Aufwendig wird des Nachts an Lost Places fotografiert. Natur und Technik, Staub und fleckiger Chrom, Flechten und Rost. Einstürzende Scheunendächer und beschlagene Windschutzscheiben. Eine Sinfonie unendlicher Schönheit.
Portrait
Geboren und aufgewachsen in Bonn; Kunst-Abitur

1983; 1985-94: freier Mitarbeiter einer Bonner Filmproduktion;

1986-87: Studium Fotoingenieur FH Köln;

1987-93: Studium Foto-/Film-Design FH Bielefeld (Dipl.-Des.);

seit 1991 freie Kunst;

1995-2001 Fotorecherchen, Co-Kurator, Ausstellungsgestaltung, Industrie-Museum Oberhausen, 1996-97: Bildredakteur Foto-Agentur, seit 1999: visuelle Konzepte, Corporate Pictures, Fotojournalismus, Text.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 17.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96453-048-6
Verlag GeraMond Verlag
Maße (L/B/H) 28,9/27,4/2 cm
Gewicht 1565 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
49,99
49,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Wie vergänglich und schnellebig ist Schönheit ?! Opulent bebildert zeigen uns die Autoren das Lieblinge von einst allzu schnell die Gunst entzogen werden kann und sie ausgemuster und abgestellt werden. Nicht erst seit der Dieselkrise eine bekannte Verhaltensweise. Memento mori !

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.