Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Heaven's End – Wen die Geister lieben

(Band 1)

Heaven's End-Trilogie Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Jugendbuchautorin Kim Kestner beGEISTERT ihre Leserinnen mit einem neuen romantischen Fantasyroman – denn wo der Himmel endet, beginnt die Welt der Geister ...

In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die fünfzehnjährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch wahren? Und was lauert jenseits der Welt der Lebenden?

Endlos spannend, himmlisch romantisch, teuflisch gut – der grandiose Auftakt einer packenden Ghostfantasy-Trilogie!

Alle Bände der Trilogie »Heaven's End«:
1. Band: Wen die Geister lieben
2. Band: Wen das Herz verflucht (erscheint im Sommer 2020)
3. Band: (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2021)
Portrait
Kim Kestner ist auf ihren Reisen in Schottland schon vielen Geistern begegnet – aber die meisten davon waren freundlich. Seit 2010 arbeitet sie als freischaffende Autorin und hat bereits einige Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Hamburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 24.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-4134-9
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 21,8/15,2/4,5 cm
Gewicht 748 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 20761
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Heaven's End-Trilogie

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Tolle Charaktere und eine leicht versponnene Story. Schöner, entspannter Schreibstil. Mir hat es gut gefallen! Und der Cliffhanger ist so fies, dass man direkt mit Band 2 weiter machen will.

Geisterstunde in Heaven's End

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sprechende Wiesel, Dudelsack spielende Verwandte und ein stinkender Boggart, die nur du sehen kannst. Alles ganz normal für die fünfzehnjährige Josephine. In ihrer Heimatstadt ist ihr Familie schließlich dafür bekannt Geister sehen zu können. Doch in letzter Zeit spitzen sich die sonderbaren Ereignisse in Heaven’s End zu. Ein Fluch scheint über bestimmten Bewohnern zu liegen und Jojo muss Ort und Zeit verschmelzen, um sich und ihr Freunde zu retten. Eine mal etwas andere Jugendfantasy-Geschichte rund um das Thema Geister, Zwischenwelt und das Jenseits. Witzige Sprüche, liebenswerte Charaktere und ein Prise Grusel vorprogrammiert. Aufgepasst Fans der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
30
20
2
0
1

Eine fantastische Geistergeschichte
von MsChili am 19.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Jojo ist ein ganz besonderes Mädchen. Denn sie lebt in Heaven’s End und zwar mit den lebenden und den toten Mitgliedern ihrer Verwandtschaft. Jedenfalls mit denen, die geblieben sind. Denn Jojo kann Geister sehen, und zwar nicht nur menschliche, sondern auch Tiergeister. Aber dann tauchen immer weitere Geister auf und Jojo versu... Jojo ist ein ganz besonderes Mädchen. Denn sie lebt in Heaven’s End und zwar mit den lebenden und den toten Mitgliedern ihrer Verwandtschaft. Jedenfalls mit denen, die geblieben sind. Denn Jojo kann Geister sehen, und zwar nicht nur menschliche, sondern auch Tiergeister. Aber dann tauchen immer weitere Geister auf und Jojo versucht verzweifelt ihre Gabe zu verstecken, um ihre Familie nicht wieder zum Gespött zu machen. „Heavens’s End“ – allein schon dieser Titel und auch das wundervolle Cover haben mich neugierig gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Entstehung des Namens fand ich äußerst interessant und das hat ja auch etwas mit der ganzen Geschichte zu tun. So wie auch viele weitere Kleinigkeiten, die zum Ende hin alle zusammenlaufen. Die Geschichte ist lebendig geschrieben und ich konnte mich die Orte und Menschen (tot oder lebendig) gut vorstellen. Es baut sich immer mehr Spannung auf, ich war regelrecht gefangen in der Geschichte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ganz besonders haben mir auch die Tiergeister gefallen. Die Liebesgeschichte nimmt zum Glück nicht überhand, sondern der Fokus liegt auch auf den Themen Freundschaft und Zusammenhalt. Das Ende hat mich dann regelrecht schockiert, wobei ich schon so meinen Verdacht hatte. Der Cliffhanger zum Schluss ist leider ein wenig fies, gerade weil man ja noch etwas warten muss. Dennoch kann ich das Buch vorbehaltlos empfehlen. Mich konnte es begeistern und ich möchte wieder nach Heaven’s End.

Zwischen den Welten
von Nicole aus Nürnberg am 15.12.2019

Meine Meinung zum Jugendbuch: Heaven´s End Wen die Geister lieben Inhalt in meinen Worten: Jojo lebt nicht nur mit Geistern in einem Haushalt, sondern sie begegnet immer wieder welchen. Dieses Mal ist der Fall ziemlich gruselig, denn ein alter Gauner, der schon damals verdammt viel Unsinn anstellte, will zurück komme... Meine Meinung zum Jugendbuch: Heaven´s End Wen die Geister lieben Inhalt in meinen Worten: Jojo lebt nicht nur mit Geistern in einem Haushalt, sondern sie begegnet immer wieder welchen. Dieses Mal ist der Fall ziemlich gruselig, denn ein alter Gauner, der schon damals verdammt viel Unsinn anstellte, will zurück kommen und ein alter Fluch belastet sie zu dem Obendrein, wie sie das ganze aufhalten oder auflösen kann, das erfahrt ihr, wenn ihr in das Buch hinein lest. Wie ich das Gelesene empfinde: Dieses Buch kann man jederzeit lesen, auch wenn es um Geister geht, und diese erwartet man ja eher zu Halloween. Die Geschichte ist einerseits eine ganz zarte und besondere Liebesgeschichte zum anderen ist diese Geschichte aber auch ein Band in die Vergangenheit und wer wollte nicht schon mit dem ein oder anderen Verstorbenen noch einmal sprechen. All diese Fähigkeiten hat Jojo. Charaktere: Ich finde Jojo interessant, jedoch fehlte es mir ein bisschen an Farbe bei ihr. Dagegen fand ich den Zack besonders, auch wenn dieser noch nicht völlig aufkreuzt sondern in der Tat noch etwas mehr Leben in sich tragen darf, wo ich vermute im zweiten Teil wird das auch der Fall sein. Am meisten berührten mich jedoch die zwei besonderen Frettchen, auch wenn eines davon eine ganz besondere tragische Rolle hatte. Gesamt waren die Charaktere breit gefächert, vielleicht etwas zu weit, und ich bin gespannt wie die Entwicklung in den nächsten Teilen sein wird. Geschichte: Ich finde es interessant wie Kim Kestner einerseits eine ganz besondere und frische Geschichte erfand und zugleich doch sich an alten bekannten und besonderen Geschichten bediente – jedoch nur minimal und auch nur an einzelnen – so zum Beispiel die Edelsteintrilogie, Cocoo und viele andere sind mir in die Erinnerung geschossen in manchen Momenten. Dennoch ist es eine ganz eigene Geschichte, die es in sich hat. Fast wie ein Märchen. Es gibt einen modernen Prinzen, einen bösen Fluch, eine Prinzessin die gerettet werden muss und besondere Wesen, die es eben nur in fantastischen Märchen geben darf und kann. Spannung: Der Spannungsbogen ging recht schnell hoch, und es war ein klein wenig wie in einer Achterbahn. Immer wieder flachte sie etwas ab, damit ich zu Luft kommen konnte. Zum anderen ging es rasant wieder nach oben und hin und wieder musste ich die Luft anhalten um mit zu kommen und mit zu fühlen was Jojo und andere hier erlebten. Besonderheit: Am meisten prägt diese Geschichte das Jojo mit verstorbenen Verwandten zusammen leben darf und es eine Seelengeschichte ist, den die Seelen, die eigentlich sterben mussten sind immer noch da, und warum das so ist, das erfährt man sogar am Ende der Geschichte. Empfehlung: Mögt ihr Geschichten die sich anfühlen wie altbekannte und doch ganz neue sind? Dann solltet ihr einen Blick in das Buch werfen. Mich berührte dieses Buch an manchen Stellen, an anderen wurde ich an geliebte andere Geschichten erinnert und deswegen war es auch besonders. Bewertung: Dem Buch gebe ich fünf Sterne. Ich bin schon mega gespannt auf den zweiten Teil und was Jojo dort alles erleben wird und zudem bin ich gespannt wen ich von den anderen Charakteren noch mal sehen darf.

Spukig spannende Geistergeschichte mit Herz
von mesu am 19.11.2019

Jojo lebt mit ihrer Familie in Heaven´s End. in ihrem Haus wimmelt es nur so von Geistern die den Alltag ganz schön durcheinanderbringen. Doch Jojo muss sich nicht nur mit ihren "geistlichen Verwandten" rumschlagen, denn sie hat sich ausgerechnet in Zack verliebt, den Spross der verfeindeten Adelsfamilie. Ihr Eltern sind absolut... Jojo lebt mit ihrer Familie in Heaven´s End. in ihrem Haus wimmelt es nur so von Geistern die den Alltag ganz schön durcheinanderbringen. Doch Jojo muss sich nicht nur mit ihren "geistlichen Verwandten" rumschlagen, denn sie hat sich ausgerechnet in Zack verliebt, den Spross der verfeindeten Adelsfamilie. Ihr Eltern sind absolut gegen diese Schwärmerei, denn die beiden Familien verbindet ein dunkles, und geheimnisvolles Vermächtnis. von dem Jojo nichts ahnt- bis jetzt..... Die Geschichte ist spannend, humorvoll und gut erzählt. Genau richtig für die jugendliche Zielgruppe die mit ihren sympatischen Helden ein lesenswertes Abenteuer erleben kann.