• Warum bist du traurig, Opa?
  • Warum bist du traurig, Opa?
  • Warum bist du traurig, Opa?
  • Warum bist du traurig, Opa?
  • Warum bist du traurig, Opa?

Warum bist du traurig, Opa?

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(2)

Weitere Formate

Inhalt und Details


Krümel redet so gerne mit seinem Opa, doch der arbeitet im Garten und hört ihm gar nicht mehr zu. Krümel möchte seinen Opa aufmuntern und spielt mit ihm „ Meine liebsten drei …“. So taut Opa langsam auf. Er geht mit seinem Enkel in den Zoo und die beiden haben zusammen so viel Spaß wie früher. Am Abend fragt Krümel seinen Opa, welche seine drei Lieblingsomas sind, und Opa wird wieder ganz traurig. Denn Krümels Oma lebt nicht mehr und Opa vermisst sie sehr. Aber die Erinnerung an Oma und die Liebe, die sie für Krümel empfand, trösten die beiden.

Dieses wunderbar illustrierte Bilderbuch setzt das Thema Trauer für Kinder auf behutsame und heitere Weise um.

Wendy Meddour ist eine erfolgreiche Kinderbuchautorin und Illustratorin. Auf Deutsch ist von ihr bereits die Wendy-Reihe bei Kosmos erschienen. In Großbritannien erhielt sie für ihr Werk schon einige Preise.
  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Seitenzahl

    32

  • Altersempfehlung

    5 - 7 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    18.09.2019

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-95728-328-3

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Seitenzahl

    32

  • Altersempfehlung

    5 - 7 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    18.09.2019

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-95728-328-3

  • Verlag Knesebeck
  • Maße (L/B/H)

    27,7/23,5/1,2 cm

  • Gewicht

    391 g

  • Illustrator

    Daniel Egnéus

  • Übersetzer

    Tatjana Kröll

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Bilderbuch über Verlust, Trauer und Trost

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Trauern tut jeder Mensch anders - in diesem gelungenen Bilderbuch aus dem Knesebeck Verlag zeigt der kleine "Krümel" den lauschenden Kita-Kindern, wie er seinen Opa wieder "ins Leben" zurückholt. Mit wenig Text und farbenfrohem Collagestil läßt diese Geschichte genügend Leerstellen, um mit Kindern ins Gespräch zu kommen. Anfänglich ist ihnen nämlich ebenso wie Krümel nicht ersichtlich, warum sein Opa sich zurückgezogen hat und fast immer nur im Garten steht und die Blumen gießt... Aber mit Beharrlichkeit und einem Tipp seiner Mutter kann Krümel dem Opa aufzeigen, wie wichtig er ihm ist und sie erleben wieder einen wunderbaren gemeinsamen Tag und erinnern sich abends beim durchs Fernrohr(von OMA!) schauen an die verstorbene Großmutter Krümels. Denn diese fehlt ihnen beiden, aber wenn sie an sie denken, ist die Oma wieder bei ihnen. Daniel Igneus Illustrationen treffen den Ton der Geschichte perfek:, sein struppigbärtiger Opa ebenso wie der rothaarige Enkel (und dessen Mum) sprechen die Betrachter unmittelbar an - dieses Bilderbuch ist eine liebenswürdige Unterstützung für schwierige Zeiten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Schöne Bilder und für Kinder sehr verständlich gemachte Trauerbewältigung
von sommerlese am 28.09.2019

Unter dem Titel "Warum bist du traurig, Opa?" erscheint im Knesebeck Verlag ein Bilderbuch zur Trauerbewältigung. Geschrieben wurde es von Wendy Meddour und Daniel Egnéus steuerte die Illustrationen bei. Krümel ist gern mit seinem Opa zusammen, leider hört er ihm gar nicht mehr zu. Was hat er bloß? Also spielt Krümel mit ihm ... Unter dem Titel "Warum bist du traurig, Opa?" erscheint im Knesebeck Verlag ein Bilderbuch zur Trauerbewältigung. Geschrieben wurde es von Wendy Meddour und Daniel Egnéus steuerte die Illustrationen bei. Krümel ist gern mit seinem Opa zusammen, leider hört er ihm gar nicht mehr zu. Was hat er bloß? Also spielt Krümel mit ihm ihr Lieblingsspiel, das muntert Opa auf und beide verleben einen Zoobesuch und es ist zwischen ihnen alles wieder wie früher. Als die Sprache auf Oma kommt, wird Opa wieder ganz traurig. Denn Krümels Oma ist verstorben und nur die Erinnerung an sie trösten Opa und Krümel etwas. Kinder ab 5 Jahren werden hier behutsam an die Themen Tod, Trauern und Erinnerung herangeführt. Es ist rührend zu sehen, wie der kleine Krümel merkt, das sich sein Opa vor lauter Trauer in seine Gartenarbeit zurückzieht und scheinbar nicht mehr an Krümel interessiert zu sein scheint. Doch er lässt nicht locker und versucht Opa mit ihrem Lieblingsspiel zu begeistern. Das gelingt ihm schliesslich, sie verbringen einen tollen Tag im Zoo, gehen ins Schwimmbad und Schaukeln im Park. Und dann betrachten beide mit Krümels Teleskop, ein Geschenk seiner verstorbenen Oma, die Sterne und merken, wie sie Oma vermissen. Die Texte sind kurz und knapp und zeigen doch sehr genau die Stimmungen und die Gefühle der Figuren im Buch. Es ist rührend zu sehen, wie Krümel seinen Opa nach dem Tod der Oma wieder aus seiner Trauer lösen und ihn mehr an seinem Leben teilhaben lassen möchte. Kinder sind sehr feinfühlig und können sehr gut Stimmungen nachempfinden. Man muss ihnen nur zeigen, dass der Tod zum Leben dazu gehört. Kinder verstehen, wenn Familienmitglieder traurig sind. Auch Krümel ist traurig über den Tod seiner Oma, mit seiner unbekümmerten Art zeigt er Opa, dass sie auch gemeinsam an Oma denken können. Im Buch wird das sehr schön mit Bildern von Oma gezeigt. Überhaupt sind die Illustrationen sehr gelungen, Daniel Egnéus hat einen einzigartigen und besonderen Stil, Figuren darzustellen. Auch die Verbundenheit zwischen Krümel und Opa wird sehr deutlich gezeigt. Kindern kann man das Trauern zutrauen. Dieses wunderbar illustrierte Bilderbuch setzt das Thema Trauer für Kinder nachvollziehbar um.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4