Meine Filiale

Das endlos lange Weihnachtswarten

Stephanie Schneider

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im Kaufhaus herrscht hektisches Weihnachtsgedränge. Es ist der Tag vor Heiligabend und Mia will mit Papa zusammen noch ein Weihnachtsgeschenk für Mama kaufen. Gar nicht so einfach! Aber besser, als endlos lange auf die Bescherung zu warten. Endlich haben sie was Tolles gefunden und die Geschenke sind schön glitzerig mit Krisselband verpackt. Jetzt schnell nach Hause. Aber wo ist Papa? Wie soll Mia ihn in diesem Durcheinander wiederfinden? Doch bevor die Tränen kullern, taucht ein rettender Engel auf. Eine lustige und unbeschwerte Weihnachtsgeschichte, die allen ungeduldigen Kindern die scheinbar endlos lange Zeit vor Heiligabend verkürzt.

Stephanie Schneider (1972) wollte schon als Kind Bücher schreiben. Doch erst nach einem Kunst-Studium und ein paar Jahren als Lehrerin erinnerte sie sich wieder an den Traum ihrer Kindheit. Seitdem geht sie jeden Morgen in ihr Lieblingscafé und schreibt dort für Kinder und Erwachsene. Stephanie Schneider lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Hannover..
Astrid Henn, geboren in Aachen, arbeitete nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation als Artdirektorin für Hamburger Werbeagenturen sowie als selbständige Designerin und Illustratorin. Seit einigen Jahren arbeitet sie ausschließlich als Illustratorin und illustriert am liebsten Bücher für Kinder. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5652-7
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 31/23,6/1 cm
Gewicht 453 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Astrid Henn

Buchhändler-Empfehlungen

Am 23. Dezember

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Richtiger müsste dieses Bilderbuch eigentlich „Das endlos lange Weihnachtsshoppen“ heißen. Vater und Tochter vertreiben sich hier nämlich die Wartezeit am 23. Dezember mit den letzten Weihnachtseinkäufen und der Suche nach dem perfekten Geschenk für Mama. Frei nach dem Sinnspruch „Man schenke am besten, was man sich selbst am meisten wünscht“, sucht Mia zunächst die tollen Frühstücksflocken (die mit der besonderen Überraschung drin, die Mama so selten einkauft) und Papa etwas aus der Fußballfan-Abteilung aus. Nachdem sie die Sachen jedoch kunstvoll einpacken ließen, verlieren sich die beiden nicht nur für kurze Zeit gegenseitig aus den Augen, sondern lassen ihre Geschenke auch noch irgendwo stehen. Da müssen sie wohl gleich noch mal von vorn anfangen. Wer auf der Suche nach einer sehr modernen Weihnachtsgeschichte für Kinder ab 5 Jahren ist, könnte in diesem von Astrid Henn (z.B. „Das NeinHorn“, „Der Ostermann“) witzig illustrierten Buch fündig werden, wer es lieber klassisch mag, wird hier jedoch bald die Stirn runzeln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Eine außergewöhnliche Weihnachtsgeschichte mit viel Humor
von Daggy am 05.11.2019

Jedes Jahr gibt es neue schöne Bilderbücher und in jedem Jahr habe ich eines, was ich besonders mag. Dieses kommt bestimmt in der engere Auswahl. Mia kann sich nicht auf des Memory spielen konzentrieren, es ist ein Tag vor Weihnachten. Aber Papa muss noch ein Geschenk für Mama kaufen. Also geht es in die Stadt. Mia empfiehlt d... Jedes Jahr gibt es neue schöne Bilderbücher und in jedem Jahr habe ich eines, was ich besonders mag. Dieses kommt bestimmt in der engere Auswahl. Mia kann sich nicht auf des Memory spielen konzentrieren, es ist ein Tag vor Weihnachten. Aber Papa muss noch ein Geschenk für Mama kaufen. Also geht es in die Stadt. Mia empfiehlt den Kauf von Frühstücksflocken, weil ein Spielzeug mit in der Packung ist. Da sie was Schönes für Mama kaufen wollen, landen sie in der Sportabteilung und kaufen ein T-Shirt und ein Badetuch von Mias Lieblingsverein. Sie lassen alles als Geschenk verpacken und dann ist Papa weg. Mia bittet einen Mann, der als Engel Plätzchen verteilt um Hilfe. Als Papa wieder auftaucht, sind die Geschenke weg und die beiden müssen neue kaufen. Diesmal besteht Papa auf darauf eine Parfüm zu kaufen. Mias Argumente und Gedanken sind einfach zu schön, so sagt sie zu Papa "Du bist echt ein Verlierer. Erst verlierst du mich, dann die Geschenke." Aber auch die Bilder zeigen den Rummel vor Weihnachten, Pakete, Sonderangebote und gehetzte Menschen. Dieses Buch kann das endlose Warten etwas versüßen.

Ein herzallerliebstes Vorlesebuch mit zauberhaften Illustrationen
von LeosUniversum am 30.10.2019

Inhalt: Wie alle Kinder freut sich auch Mia auf Weihnachten. Einen Tag vor Heilig Abend kann sie es aber kaum noch erwarten, denn der Tag will einfach nicht herumgehen. Gut, dass Papa noch ein Geschenk für Mama braucht, sodass sich die beiden kurzerhand ins Weihnachtsgetümmel begeben. Allerdings ist es gar nicht so leicht, das ... Inhalt: Wie alle Kinder freut sich auch Mia auf Weihnachten. Einen Tag vor Heilig Abend kann sie es aber kaum noch erwarten, denn der Tag will einfach nicht herumgehen. Gut, dass Papa noch ein Geschenk für Mama braucht, sodass sich die beiden kurzerhand ins Weihnachtsgetümmel begeben. Allerdings ist es gar nicht so leicht, das passende Geschenk für Mama zu finden. Als Papa dann auch noch plötzlich weg ist, klopft Mias Herz ganz schnell. Wie gut, dass sie einen „echten“ Engel entdeckt, der gerade Kekse im Kaufhaus verteilt - denn ein Engel ist genau das, was Mia gerade braucht. Meinung: Ich liebe die Vorweihnachtszeit und dazu gehören natürlich auch eine ganze Menge Weihnachtsbücher. Auf der Suche nach einem neuen Buch, das mich auf die schönste Zeit im Jahr einstimmen könnte, habe ich „Das endlos lange Weihnachtswarten“ von Stephanie Schneider entdeckt. Das liebevoll gestaltete Cover und das Lächeln der kleinen Mia haben mich auf den ersten Blick verzaubert. Die wunderschönen Bilder von Astrid Henn machen nicht nur Kindern Freude. Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken und es sind die zahlreichen Details, die mich zum Schmunzeln bringen, wie beispielsweise die Dame im Pelzmantel, die mit ihrem Dackel auf fast jeder Seite zu finden ist. Die Texte sind kurz und verständlich. Vor allem kann jeder mit Mia mitfühlen, denn das endlos lange Warten auf Weihnachten finden nicht nur die Kleinen doof. ;-) Fazit: Mit dem Vorlesebuch „Das endlos lange Weihnachtswarten“ von Stephanie Schneider werden nicht nur Kinder ab 4 Jahren, sondern auch die Erwachsenen ihre wahre Freude haben. Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen sind einfach zauberhaft. Mit diesem Buch macht das endlos lange Warten auf Heilig Abend viel mehr Spaß und deshalb gibt es weihnachtliche 5 von 5 Sternchen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2