Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Manhattan Beach

Roman

Tauchen Sie ein in das vibrierende New York der 30er und 40er Jahre, folgen Sie einer unvergesslichen Heldin in eine Zeit, in der alles auf dem Spiel steht.

New York – von der Marinewerft in Brooklyn zu den schillernden Nachtclubs in Manhattan, von den Villen auf Long Island zu den Absteigen in der Bronx. 1942 sind die Männer an der Front, die Frauen stehen in der Fabrik. Aber Anna möchte ein besseres Leben. Seitdem der Vater verschwunden ist, sorgt sie für ihre Mutter und die pflegebedürftige Schwester. Während Anna den Vater nicht vergessen kann, verfolgt sie bestimmt ihren großen Traum: Unter die gigantischen Kriegsschiffe an den Docks möchte sie tauchen, um sie zu reparieren. Ein Beruf zu gefährlich für eine Frau – genauso wie die New Yorker Unterwelt, in der sich die Spur ihres Vaters verlor.

Der Pulitzer-Preisträgerin und New York Times-Bestsellerautorin Jennifer Egan ist ein Meisterwerk mit erzählerischem Sog, mitreißender Atmosphäre und unvergesslichen Figuren gelungen – ein großes Zeitpanorama!

»Die wichtigste amerikanische Schriftstellerin ihrer Generation. Wer Egans neuen Roman liest, wird mitgerissen!« Tobias Rüther, FAS

»›Manhattan Beach‹ entzieht sich der Zuordnung, ist fluide, mäandert von hier nach dort – ist in vielen Häfen daheim. Und genau dies macht seinen Reiz aus.« Britta Heidemann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

»Ein Roman, der die Vorstellungskraft weitet, und uns mit jeder Seite mehr hineinzieht « Christian Buß, SPIEGEL online
Portrait
Jennifer Egan wurde 1962 in Chicago geboren und wuchs in San Francisco auf. Sie lebt heute mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Brooklyn, New York. Neben ihren Romanen und Kurzgeschichten schreibt sie für den New Yorker sowie das New York Times Magazine und lehrt an der Columbia University Creative Writing. Für ihren Roman »Der größere Teil der Welt« erhielt sie 2011 den Pulitzer Prize, den National Book Critics Circle Award und den Los Angeles Times Book Prize. Ihr Roman »Manhattan Beach« erstürmte gleich bei Erscheinen die New York Times-Bestsellerliste und erhielt hymnische Presse.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 23.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70219-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/3,2 cm
Gewicht 364 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Henning Ahrens
Verkaufsrang 52565
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

feministische Vorreiterin ?

Jana Pohlscheid, Thalia-Buchhandlung Münster

Wenn man das Ende einmal außer Acht lässt, dann erzählt Jennifer Egan eine gelunge Geschichte einer jungen Frau im New York der 30er und 40er Jahre, die ihren Traum der Marinetaucherin nicht loslässt. Auch die Familiegeschichte drum herum ist lebhaft und spannend gestaltet und die Perspektivwechsel angenehm. Allein das Ende hat mich irgendwie ein wenig kalt gelassen. Dennoch lesenswert.

Annika Seibert, Thalia-Buchhandlung

Ein faszinierender Roman mit einer unerschütterlichen Protagonistin! Mit viel Spannung und erzählerischem Geschick bringt Jennifer Egan das New York der 40er Jahre zum Leben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
31
28
13
5
0

Die Taucherin und der Nachtclub
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 24.08.2019

Der aus dem englischen übersetzte Roman Manhattan Beach setzt sich aus 3 Erzählsträngen zusammen, welche sich um die junge irisch-amerikanische Frau Anna knüpfen, die in New York während des Krieges auf einer Schiffswerft zuerst als Prüferin später als erste weibliche Tauchkraft arbeitet. In Rückblicken erfahren wir wie sich d... Der aus dem englischen übersetzte Roman Manhattan Beach setzt sich aus 3 Erzählsträngen zusammen, welche sich um die junge irisch-amerikanische Frau Anna knüpfen, die in New York während des Krieges auf einer Schiffswerft zuerst als Prüferin später als erste weibliche Tauchkraft arbeitet. In Rückblicken erfahren wir wie sich die Lebensgeschichten des ehemaligen Prohibitionskriminellen und nun fast legalen Nachtklubbesitzers Dexter Styles und des Vaters Annas, Eddies, der alles im Börsenkrach verloren hat und sich und seine Familie nun zuerst als Botengänger für Bestechungsgelder der Gewerkschaft und dann als interner Spion Dexters versucht über Wasser zu halten mit Annas Leben verbindet. Der Leser begleitet Anna auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Zuerst arbeitet sie als Prüferin mit anderen Frauen, doch durch Zufall entdeckt sie die Welt des Tauchens für sich. Von nun an versucht sie eine Anstellung als erste Taucherin zu erhalten und setzt sich in der Männerwelt durch. Sie erkämpft sich die Anerkennung ihrer Vorgesetzten und Mitarbeiter. Während dieser Zeit stirbt ihre schwerbehinderte jüngere Schwester und ihre Mutter zieht zurück nach Minnesota. In weiter zurückliegenden Rückblicken offenbart sich das sehr enge Verhältnis zu ihrem Vater, welcher aber nun nicht mehr in ihrem Leben ist. Die nicht so zufälligen Treffen mit Dexter, welcher nichts von seiner früheren Verbindung zu ihr weiß, werden zu ihrem Verhängnis und führen auch den Wendepunkt in Dexters Leben herbei. Die zweite Hälfte des Buches konzentriert sich zunehmend mehr auf Eddies Leben nach New York. Durch winzige Rückblicke löst sich das Rätsel um sein Verschwinden auf. Und so wie sich das Blatt für die Alliierten in Europa wendet, ändert sich auch das Leben der drei Protagonisten. Aber nicht jeder schafft die Verwandlung um mit den neuen Zeitgeist in die Zukunft nach dem Krieg zu gehen. Mir persönlich hat nicht nur die Handlung sehr gut gefallen, sondern auch die alternierende Erzählperspektive.

Zeitreise nach New York
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Unsere Hauptfigur Anna nimmt uns mit ins New York der 30er und 40er Jahre. Aufgewachsen in einer vierköpfigen Familie, mit einer behinderten Schwester, hat sie immer zu ihrem geliebten Vater aufgesehen. Bis er eines Tages verschwand. Jahre später, kurz nach dem Angriff auf Pearl Harbor arbeitet Anna in der Schiffswerft der Na... Unsere Hauptfigur Anna nimmt uns mit ins New York der 30er und 40er Jahre. Aufgewachsen in einer vierköpfigen Familie, mit einer behinderten Schwester, hat sie immer zu ihrem geliebten Vater aufgesehen. Bis er eines Tages verschwand. Jahre später, kurz nach dem Angriff auf Pearl Harbor arbeitet Anna in der Schiffswerft der Navy, um ihre Mutter und Schwester finanziell zu unterstützen. Abends treibt sie sich in den Clubs der Stadt herum, immer auf der Suche nach ihrem verschwundenen Vater... Mir persönlich gefällt das Buch ja schon allein aufgrund der tollen Kulisse des Buches. Als New York-Fan tauche ich da natürlich besonders gerne ein. Jennifer Egans Schreibstil macht es einem aber auch sehr leicht. In ihre Geschichte hat sie viele Themen in mehrere Erzählstränge verpackt. Jedes für sich hätte wahrscheinlich schon genug Material für ein eigenes Buch geliefert und ist auf wirklich spannende Weise erzählt. Allerdings wirkt der Roman durch die Fülle an Informationen manchmal etwas überfrachtet und lässt ihn etwas bemüht wirken. Trotzdem liefert "Manhattan Beach" ein großartiges Stück Lokalkollorit und ist für Fans der Prohibition und allgemein des Flairs der 40er Jahre ein Must-read.

Überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte spielt im New York der 1930er/1940er Jahre. Die Protagonistin, Anna, hilft schon früh ihrem Vater bei seinen Botengängen. Doch die Zeiten sind ungewiss, das Geld überall knapp und so muss der Vater, um für die Familie zu sorgen - neben Anna gibt es noch ihre Mutter und ihre behinderte Schwester - sich auch auf zwi... Die Geschichte spielt im New York der 1930er/1940er Jahre. Die Protagonistin, Anna, hilft schon früh ihrem Vater bei seinen Botengängen. Doch die Zeiten sind ungewiss, das Geld überall knapp und so muss der Vater, um für die Familie zu sorgen - neben Anna gibt es noch ihre Mutter und ihre behinderte Schwester - sich auch auf zwielichtige Geschäfte einlassen. Das geht jedoch nicht lange gut und eines Tages verschwindet der Vater und ist unauffindbar. Anna macht sich auf die Suche und versucht die Familie zu ernähren. Ihr großer Traum ist es, Taucherin bei der Marine zu werden. Eine Lesereise in eine schillernde, aber harte Welt, in der Anna sich als Frau in einer Männerwelt behauptet. Ein Schreibstil, der mich begeistern konnte, ein virtuoser Umgang mit dem Medium und eine Geschichte, die überzeugt. Ein wunderbares Leseerlebnis!