Warenkorb

Dark Palace – Für wen wirst du kämpfen?

Band 3

Dark Palace Band 3

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Das große Finale der packenden »Dark Palace«-Trilogie von Vic James

Der magische Adel regiert England, und das Volk muss ihm dienen. Aber nun schlägt die Rebellion im Herzen des Landes zu. Abi Hadley konnte dank eines unerwarteten Verbündeten der öffentlichen Hinrichtung entkommen. Ihr Bruder Luke ist auf der Flucht mit Silyen Jardine, dem Undurchsichtigsten der Aristokraten. Während politische Konflikte eskalieren, muss jeder von ihnen entscheiden, wie weit er für seine Überzeugungen gehen will.
Ein Symbol der Regierung geht in Flammen auf. Türen zwischen Welten öffnen sich – und schließen sich für immer. Doch der Kampf in den menschlichen Herzen wird der härteste von allen sein.
Portrait
Vic James hat ihren ersten Roman zunächst auf Wattpad veröffentlicht, wo eine große Community begeistert die Entstehung des Buchs verfolgte. Sie hat Geschichte und Englisch am Merton College in Oxford studiert, wo Tolkien einst Professor war. Später zog sie nach Rom, um in den geheimen Archiven des Vatikans für ihre Promotion zu forschen und arbeitete außerdem als TV-Produzentin. Inzwischen konzentriert sie sich ganz auf das Schreiben und lebt in London im Stadtteil Notting Hill.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 27.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-4012-9
Verlag Fischer FJB
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/4,8 cm
Gewicht 696 g
Originaltitel Bright Ruin
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Verkaufsrang 44986
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Dark Palace

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein leider etwas enttäuschendes Finale... Ich habe, gerade den ersten Teil, sehr geliebt. Aber mit diesem dritten Buch hatte ich so meine Probleme. Teilweise langatmig, zu ausgedehnt und das Ende hat mich nicht abgeholt. Schade, schade, schade. Trotzdem gab es auch tolle Momente.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
2
2
0
0

Ein grandioser Abschluss
von Monika Schulze am 18.02.2020

Meine Meinung: Was habe ich diesem finalen Band entgegen gefiebert?! Der Auftakt der „Dark Palace“-Trilogie hat mich sofort in seinen Bann gezogen, doch konnte ich mir damals nicht annährend ausmalen, was mich noch erwarten würde. Mit dem zweiten Band hat die Autorin mich dann völlig überrascht und begeistert, deswegen war ic... Meine Meinung: Was habe ich diesem finalen Band entgegen gefiebert?! Der Auftakt der „Dark Palace“-Trilogie hat mich sofort in seinen Bann gezogen, doch konnte ich mir damals nicht annährend ausmalen, was mich noch erwarten würde. Mit dem zweiten Band hat die Autorin mich dann völlig überrascht und begeistert, deswegen war ich sehr gespannt, wie sie ihre Geschichte auflösen würde. Das Buch wird wieder aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Wir bekommen nicht nur die Erlebnisse von Abi und Luke hautnah mit, sondern tauchen auch in die Gedanken- und Gefühlswelt der Jardine-Brüder und der Antagonistin Bouda ein. Ich finde es großartig, wenn man eine kleine Rundumsicht über die Ereignisse bekommt. Trotz allem gelingt es der Autorin jedoch, diese Perspektiven so einzusetzen, dass sie den Leser nur weiter anheizen, ihn neugierig machen, ohne zu viel zu verraten. Man kann sich also nie ganz sicher sein, auf welcher Seite die einzelnen Personen stehen. Das hat mich oftmals richtig verrückt gemacht, weil ich Angst um verschiedene Charaktere hatte. Dass Vic James mit ihren Protagonisten nicht gerade zimperlich umgeht, hat sie ja bereits in den vorherigen Bänden bewiesen, deswegen blieb mir in einigen Situationen geradezu das Herz stehen und ich fragte mich ständig, welche Opfer es noch geben würde und auf welchen Seiten. Das führt wirklich dazu, dass das Spannungslevel vom Anfang bis zum Ende hin erhalten bleibt. Meine Nerven waren wirklich zum Zerreißen gespannt und ich konnte mich kaum von der Geschichte lösen. Obwohl die Autorin die Rebellion weiter vorantreibt und sich die Fäden langsam zusammenziehen, setzt sie in diesem Band auch auf die Geschichte hinter der Geschichte. Die Leser erfahren mehr über die Vergangenheit der Könige und über das „Geschick“ an sich, was ich wirklich sehr interessant fand. Auch die Vergangenheit einzelner Personen wird noch einmal hervorgehoben und genauer beleuchtet. So wurden mir deren Motive und Handlungen noch einmal klarer und ich war wieder einmal fasziniert, wie komplex diese Geschichte eigentlich aufgebaut ist. Doch auch die Entwicklung der einzelnen Personen hat mich richtig erstaunt. Bereits in Band 2 konnten wir erkennen, dass Abi nicht mehr das kleine, naive Ding ist, das sich in einen Jardine verliebt. Um die zu retten, die sie liebt ist sie inzwischen bereit ihr eigenes Leben zu riskieren. Durch ihre Erfahrungen mit Jenner ist sie misstrauischer geworden, versucht aber trotzdem hinter die Fassade der einzelnen Leute zu blicken und nicht nur mit ihrem Verstand zu entscheiden, wem sie trauen soll und wem nicht. Sie geht ungewöhnliche Verbindungen ein und trifft folgenschwere Entscheidungen, die manchmal vielleicht sogar unmoralisch sind. Doch ich konnte ihre Gedankengänge so gut nachvollziehen. Ich stellte sogar Verbindungen zur deutschen Geschichte her, denn wenn man genau über die Hintergründe von „Dark Palace“ nachdenkt, kann man hier viele Parallelen feststellen: Ein Volk wird unterdrückt, weil es anders ist, weil andere sich für besser und überlegener halten. Sie werden versklavt und müssen Unvorstellbares erdulden. Sadisten treiben ihr Spiel mit unschuldigen Menschen und viele verschließen einfach nur die Augen vor so viel Ungerechtigkeit. Andere jedoch kämpfen, erheben sich, treten für die Schwächeren ein und wünschen sich ebenfalls eine bessere Zukunft. Es steckt also gar nicht so viel Fantasie in dieser Trilogie, sondern leider auch sehr viel Wahrheit. Vielleicht war ich auch deswegen so fasziniert von den Ereignissen und den Handlungen einzelner Personen. Die Parallelen sind erschreckend, aber auch realistisch und gar nicht so weit entfernt, wie man denkt. Trotzdem gelang es Vic James in meinen Augen sehr gut, diesen realen Erlebnissen auch eine gewisse Distanz zu verleihen, indem sie ihre fantastische Komponente, das Geschick eingebaut hat. Doch „Dark Palace“ wäre nicht „Dark Palace“, wenn es nicht noch einige Überraschungen für den Leser bereithalten würde und damit meine ich nicht Dinge, wie z.B. die wahre Herkunft von Coira, sondern richtig große Bomben, die Vic James plötzlich platzen ließ und die ich im Rausch des Geschehens oft gar nicht wahrgenommen hatte, die aber dann doch irgendwie logisch waren. Mich hat die Autorin jedenfalls oft kalt erwischt und ziemlich überrascht. Doch ich liebe Wendungen, die ich nicht vorhersehen kann. Sie machen ein Buch doch noch spannender und solche Geschichten bleiben einem noch einmal länger im Gedächtnis. Dazu trägt definitiv auch das Ende bei, das auf den ersten Blick für manch einen vielleicht unbefriedigend ist, das ich aber absolut passend und stimmig fand. Manches hätte ich mir auch anders gewünscht, aber gerade weil es anders ist, als erwartet, gefiel es mir richtig gut. Fazit: Was kann ich anderes sagen, als: Ich liebe, liebe, liebe diese Reihe und sie hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient. Die Geschichte an sich ist gar nicht so weit hergeholt, wie man anfangs denken könnte und die Autorin führt uns hier einen Schrecken vor Augen, der gar nicht so sehr ihrer Fantasie entsprungen, sondern realistischer ist, als man meint. Vielleicht hat mich dieses Buch deshalb so in den Bann gezogen oder es waren die Charaktere, die so tiefgründig, so lebendig und anders sind. Die man kennenlernen muss, um sie zu verstehen, die man aber trotzdem nie wirklich kennt. Oder vielleicht ist es die Spannung, die von Anfang bis Ende erhalten bleibt und an meinen Nerven gezerrt hat. Vielleicht sind es aber auch die überraschenden Wendungen oder das ungewöhnliche Ende, die mich für das Buch eingenommen haben. Diese Reihe ist mein absolutes Highlight 2019 und MUSS einfach von jedem gelesen werden. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Schwach und doch eine sehr überzeugende Reihe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 09.02.2020

Inhalt: Es ist Zeit endlich zurückzuschlagen und dem magischen Adel das Handwerk zulegen! Und genau dies geschieht Mitte im Herzen des Landes als die Rebellion zum Gegenschlag ansetzt. Nun heißt es Farbe zu bekennen und sich seiner Überzeugung zu stellen - Wie weit sind Abi und Luke bereit zugehen? Während ein Symbol de... Inhalt: Es ist Zeit endlich zurückzuschlagen und dem magischen Adel das Handwerk zulegen! Und genau dies geschieht Mitte im Herzen des Landes als die Rebellion zum Gegenschlag ansetzt. Nun heißt es Farbe zu bekennen und sich seiner Überzeugung zu stellen - Wie weit sind Abi und Luke bereit zugehen? Während ein Symbol der Regierung in Flammen aufgeht und sich Türen zwischen Welten öffnen und für immer schließen - Sind es die Herzen der Mensch diejenigen, die den größten Kampf ausfechten? Doch wieviel sind sie bereit zu geben? Meine Meinung: Lange Zeit habe ich auf den finalen Band der „Dark Palace“ Reihe aus der Feder von Vic James hin gefiebert und konnte es wahrlich kaum erwarten als das Buch endlich bei mir eintraf gemeinsam mit Abi, Luke und ihren Gefährten die letzte Schlacht in Richtung Freiheit anzutreten. Leider verblasste mit dem Fortschreiten der Handlung meine Begeisterung auf das große Finale dieser Reihe, denn so wirklich abholen und überzeugen konnte mich der dritte Band am Ende leider nicht. Wie kam es dazu? Vielleicht waren meine Erwartungen nach den beiden Vorgängerbänden ( die mich wirklich total mitgerissen hatten) etwas zu hoch angesetzt, erwartete ich eigentlich ein Finale, dass mich absolut flasht und mit Herzrasen auf die Reihe zurückblicken lässt. Leider kam es am Ende eben anders. Wie zuvor wird auch dieser Band in zwei Erzählsträngen aufgebaut. Waren sie bis dato sehr aufschlussreich und für sich sehr spannend & mitreissend erzählt, so hapert es schon hier. Irgendwie wurde ich einfach nicht wirklich abgeholt. Schwankte es enorm zwischen Langatmigkeit und Übermut, musste ich für mich feststellen, dass der eigentlich Flair der mich sonst so begeisterte etwas verloren gegangen ist. Ich liebe Tiefgang in den Handlungen, da ich finde, dass dieser Teil den Charakteren und ihren Sichtweisen einen persönlichen Flair und Intensität verleiht. So kam es dazu, dass mir dies gerade bei Abi etwas zu viel wurde. Zwischen politischen Schachtzügen und Angriffsplanungen ging mir der eigentlich Charakter etwas verloren. Bei Luke war ich wieder voll und ganz bei der Sache, auch wenn ich vieles enorm weit hergeholt und irgendwo auch etwas unglaubwürdig erachtete. Aber so ist es eben im Bereich Fantasie - Vieles ist eben nicht für das menschliche Auge greifbar. Dennoch waren es seine Erzählstränge, die das Ruder immer wieder aufs Neue rumgerissen haben. Spannung war definitiv jederzeit vorhanden und generell die Entwicklung war sehr angenehm gestaltet, auch wenn es durch die Längen eben dauerte bis die Geschichte ordentlich an Fahrt aufnehmen konnte. Doch, wenn man hinter die Kulisse blickt und seine Erwartungen zurückschraubt, so ist es durchweg auch eine Reihe, die absolut gelungen und sehr lesenswert geschrieben ist - Es fehlte halt eben der große Knall im Finale, da vieles vorhersehbar war und einfach zu wenige Momente vorkamen in denen man behaupten kann - „Damit hab ich so jetzt gar nicht gerechnet - Wow was für eine Wendung!“ Fazit: Nimmt man seine Erwartungen etwas zurück und geht eher weniger kritisch an dieses Finale heran, so können Spannung und Ideenreichtum absolut überzeugen. Vic James hat mit der „Dark Palace“- Reihe definitiv eine Geschichte geschaffen, die mit Höhen und Tiefen gleichermaßen versehen ist, und am Ende einen Fangirl-Moment entfachen kann, auch wenn der dritte und finale Band für mich der schwächste Band am Ende gewesen ist.

Eine phenomenale Reihe, die ich nur empfehlen kann
von Uwes-Leselounge am 16.01.2020

STORYBOARD: Abi ist ihrer Hinrichtung, dank der Hilfe eines unerwarteten Verbündeten, gerade so entgangen und ist vom Blutmarkt geflohen. Auch ihr Bruder, Luke, ist mit Silyen auf der Flucht vor dem magischen Adel. Gerade Abi muss sich fragen, ob sie ihrem Retter vertrauen kann und wie es ihr gelingen soll, ihre Freunde und Elt... STORYBOARD: Abi ist ihrer Hinrichtung, dank der Hilfe eines unerwarteten Verbündeten, gerade so entgangen und ist vom Blutmarkt geflohen. Auch ihr Bruder, Luke, ist mit Silyen auf der Flucht vor dem magischen Adel. Gerade Abi muss sich fragen, ob sie ihrem Retter vertrauen kann und wie es ihr gelingen soll, ihre Freunde und Eltern aus der Knechtschaft von Whittam Jardine zu befreien. Währenddessen begeben sich Silyen und Luke auf eine Reise nach dem Ursprung des Geschicks und entdecken dabei Wahrheiten, die beide nicht für möglich gehalten hätten. Als sich die politische Lage in England immer weiter zuspitzt, bereiten die Rebellen ihren nächsten Schlag, ausgerechnet mitten im Herzen des Landes vor und sie sind überzeugter denn je, dass nur eine symbolträchtige Botschaft zum erhofften Ziel, dem Ende der Unterdrückung und Demütigung durch den magischen Adel, führen kann. MEINUNG: Bereits mit Band 1 und 2 dieser Reihe konnte mich Vic James mit ihrem Setting über Menschen mit Geschick, dem Kampf Gut gegen Böse sowie den vielschichtigen und überaus interessanten Charakteren, begeistern. Daher hatte ich große Erwartungen an den finalen Band von "Dark Palace. Für wen wirst du kämpfen?" und wurde hier nicht enttäuscht. Der Einstieg gelang mir mühelos und ich war sofort wieder mitten im Geschehen. Nach dem genialen, wie explosivem Ende im zweiten Band, war ich neugierig, wie es den Rebellen um Midsummer ergangen ist. Aber auch wie Abi und Luke auf ihre jeweiligen Helfer in der Not reagieren würden. Der machtbesessene Whittam Jardine und seine Gefolgsleute, allen voran Bourda Matravers, die Ehefrau von Gavar Jardine, sind nach wie vor bestrebt, die Widerstandskämpfer mit allen Mitteln zu besiegen. Dabei gehen sie nicht gerade zimperlich mit den Menschen um und nutzen jeden noch so kleinen Vorteil für sich aus. Auch in diesem abschließenden Band geschehen so unsagbar viele Dinge gleichzeitig, was für ordentlich Spannung und Nervenkitzel sorgte. Dank der abwechselnden Erzählweise aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten, bekommt der Leser die jeweilige Gefühlswelt hautnah mit, was mich an die Seiten fesselte, so daß ich nicht mit dem Lesen aufhören konnte. Auch kann man sich zu keinem Zeitpunkt sicher sein, wer hier falsch spielt, da es eine wirkliche Trennung von Gut und Böse nicht immer gibt. So besticht die Handlung durch Intrigen, Machtspiele und der Suche nach dem Ursprung des Geschicks. Gerade diese gemeinsame Suche von Luke, Dog und Silyen fand ich interessant. Aber auch der Kampf der Unterdrückten rund um Midsummer, Abi und Co., mit all den einhergehenden Gefahren und dem Gefühlschaos von Sieg und Niederlage konnten mich begeistern. Luke, wie auch seine Schwester Abi, machten für mich innerhalb der Geschichte mit die größsten Veränderungen durch. Denn gerade Luke wurde sehr viel Leid angetan und er musste so einiges einstecken. Und doch verliert er niemals den Mut und den Glauben an sich und das Gute im Menschen. Dafür und für seinen sehr starken Willen, bewundere ich ihn. Aber auch das Zusammenspiel zwischen ihm und Silyen fand ich großartig, da Luke immer mehr seine Zurückhaltung gegenüber dem starken und gutaussehenden Silyen Jardine verlor. Silyen ist ein überaus interessanter Charakter, bei dem ich mir nie ganz so sicher war, was er im Schilde führt. Mehr als einmal frage ich mich, was seine Beweggründe sind und was er mit so mancher Aktion bezweckte. Trotzdem muss man ihn einfach mögen, da er, trotz seiner manchmal zurückweisenden Art, ein gutes Herz hat. Eine Wandlung, die ich erhofft und auch bekommen habe, ist die von Gavar, da er endlich seine wahre Bestimmung erkannte und diese annahm. Seine Liebe zu seiner Tochter Libby und dessen Umgang mit ihr sowie dem Kindermädchen Daisy halfen ihm dabei. Empfand ich ihn zu Beginn der Reihe, als den gemeinsten der drei Brüder aus dem Hause Jardine, wurde er mir mit Ende von Band 2 und nun im finalen Band immer sympathischer. Endlich nahm er den Kampf an und versuchte seine Überzeugungen durchzusetzen, was mir gut gefallen hat und was authentisch vermittelt wurde. Ich bangte und hoffte mit Abi, Luke und ihren Gefährten mit und war gespannt, ob es ihnen gelingen würde, das Regime um den Kanzler Jardine zu Fall zu bringen. Dabei geht die Autorin mit ihren Figuren nicht immer zimperlich um und so muss sich der Leser von manch liebgewonnenem Charakter verabschieden. Die letzten knapp 100 Seiten sind an Nervenkitzel, Enttäuschungen, Wut und Verzweifelung kaum zu überbieten und das Ende, so wie es kam, ließ mich das Buch zufrieden schließen. Zwar hätte ich mir zum Abschluss noch einen kleinen Ausblick auf das weitere Leben der handelnden Personen gewünscht, aber dies ist Jammern auf hohem Niveau. FAZIT & BEWERTUNG: Auch mit "Dark Palace. Für wen wirst du kämpfen?" (Fischer / FJB Verlag) hat mich die Autorin wieder begeistern können. Ich kann jedem Dystopiefan diese Trilogie nur ans Herz legen, sie gehört mit zu meinen liebsten Reihen. Vic James hat ein überaus interessantes und beeindrucktes Worldbuilding geschaffen, was mich von Beginn an in seinen Bann gezogen hat. Dank einem einnehmenden Schreibstil, toll ausgearbeiteten und vielschichtigen Charakteren sowie einigen unvorhersehbaren Wendungen, kann der Leser sich niemals sicher sein, wer welches Spiel spielt. Ich kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe 5 von 5 Nosinggläser.