Meine Filiale

Stranger Things

Bd. 2: Sechs

Stranger Things Band 3

Jody Houser, Edgar Salazar

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 15,00 €

Accordion öffnen
  • Stranger Things

    Panini

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Panini
  • Stranger Things

    Panini

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Panini
  • Stranger Things

    Panini

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Panini

eBook

ab 11,99 €

Accordion öffnen
  • Stranger Things (Band 1)

    PDF (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    PDF (Panini)
  • Stranger Things (Band 1)

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Panini)
  • Stranger Things (Band 2) - Sechs

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Panini)
  • Stranger Things (Band 2) - Sechs

    PDF (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    PDF (Panini)
  • Stranger Things (Band 3) - Feuergeister

    PDF (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    PDF (Panini)
  • Stranger Things (Band 3) - Feuergeister

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Panini)

Beschreibung

EIN NEUES PREQUEL ZUM NETFLIX-HIT
Das US-Städtchen Hawkins in den späten Siebzigern. Die junge Francine hat hellseherische Fähigkeiten, was ihr Leben allerdings nur schwieriger und schmerzhafter macht. Denn sowohl ihr Vater als auch Dr. Brenner im Hawkins National Laboratory verlangen wahre Wunder von Francine alias Testperson Sechs. Außerdem kommt sie mit der Dunkelheit in Berührung, die auf der anderen Seite lauert, woraufhin das unmenschliche Labor zu einem noch gefährlicheren Ort für Sechs wird …

Was geschah vor der ersten Staffel der Erfolgsserie Stranger Things? Das offizielle Comic-Prequel zum Netflix-Hit mit einer brandneuen Geschichte zur erfolgreichen Kultserie voller Horror und Mystery, geschrieben von Jody Houser (SUPERGIRL, DOCTOR WHO) und gezeichnet von Edgar Salazar (DEATHSTROKE, THE STRAIN).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 100
Erscheinungsdatum 17.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-1431-6
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 25,9/16,9/1 cm
Gewicht 337 g
Originaltitel Stranger Things: Six #1-4
Auflage 1
Illustrator Edgar Salazar
Übersetzer Josef Rother

Weitere Bände von Stranger Things

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
1
0

Auf der Suche nach Erlösung
von Meggie aus Mertesheim am 01.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ricky und Marcy konnten aus dem Labor in Hawkins entkommen ud sind nun auf der Flucht. Kurze Zeit kommen sie immer irgendwo unter. Doch lange hält es vor allem Ricky nirgends aus. Marcy bittet ihn deshalb, endlich nach ihrer Schwester zu suchen, die mit ihren pyrokinetischen Kräften alle in Gefahr bringt. Doch Marcy glaub, das... Ricky und Marcy konnten aus dem Labor in Hawkins entkommen ud sind nun auf der Flucht. Kurze Zeit kommen sie immer irgendwo unter. Doch lange hält es vor allem Ricky nirgends aus. Marcy bittet ihn deshalb, endlich nach ihrer Schwester zu suchen, die mit ihren pyrokinetischen Kräften alle in Gefahr bringt. Doch Marcy glaub, dass sie Neun dazu bringt, ihre Kräfte unter Kontrolle halten zu können, selbst wenn sie sich und Ricky damit in große Gefahr bringt. Der Comic schließt an die ersten beiden Teile an. Marcy und Ricky sind auf der Flucht, halten sich jedoch schon länger unauffällig in einer Stadt auf. Doch Ricky ist unruhig und möchte weiterziehen, während Marcy endlich anfängt, an der Schule Freundschaften zu schließen. Doch Marcy weiß um die Gefährlichkeit ihres Aufenthaltes und stimmt schließlich unter der Bedingung zu, dass sie sich auf die Suche nach Neun machen. Marcy hat das unbestimmte Gefühl, dass sie noch lebt. Und da beginnt das Abenteuer von Ricky und Marcy immer wieder unterbrochen von Szenen aus Neuns Alltag. Die Autorin Jody Houser lässt uns an den Gefühlswelten der drei Protagonisten teilhaben und der Zeichner Ryan Kelly gibt diese in Bildern wieder. Mir hat es sehr gut gefallen wie die drei in einem Zwiespalt sind. Natürlich wollen sie sich gegenseitig helfen, wohlwissend, dass sie in großer Gefahr sind, wenn sie dies tun. Dabei lässt die Autorin uns auch mit Figuren aus der zweiten Staffel der TV-Serie in Berührung kommen, die unter anderem Hinweise auf den Aufenthalt von Neun geben. Auch wenn hier Figuren behandelt werden, die in der Serie nicht oder nur in kurzen Szenen vorkommen, ist es trotzdem interessant, wie das Labor in Hawkins mit den "Patienten" umgegangen ist und welche Kräfte diese "vererbt" bekommen haben. Rickys Kraft der Gedankenkontrolle ist natürlich sehr nützlich, führt aber auch zu gefährlichen Szenen. Neun ist eine faszinierende Persönlichkeit. Ihre Kraft - die Pyrokinetik - ist außer Kontrolle. Ihr Geist ist verwirrt - sie weiß nicht, was real ist und was Fantasie. Durch Medikamente wird ihr eine Welt vorgegaukelt, die ruhig und gelassen ist, während es in ihrem Inneren jedoch brodelt. Bis zum Ende weiß man nicht, ob Neun es schafft, sich unter Kontrolle zu bringen. Marcy geht ein hohes Risiko ein, als sie mit Neun in Kontakt tritt und es sieht für alle Beteiligten nicht gut aus. Der Zeichner Ryan Kelly hat es geschafft, die Story in Bilder zu verpacken und sein Stil hat mir sehr gut gefallen. Viele Details wurden eingefangen und spiegeln auch an manchen Stellen den Wahnsinn und die Zuversicht wieder. Mir hat die Story sehr gut gefallen. Die Entwicklung der Protagonisten hat sich sehr gesteigert und es bleibt sehr viel Potential für weitere Geschichten. Meggies Fussnote: Ricky, Marcy und Neun müssen ihren Weg finden.

Die emotionale Vorgeschichte zu den Versuchspersonen vor Elfi
von Anja L. von "books and phobia" am 14.03.2020

Auch wenn es mir die Serie nicht so extrem angetan hatte, habe ich eine Liebe für die Geschichte der Handlung entwickelt. Dabei hat es mir nicht nur die dunkle Seite angetan, sondern alles was vor Elfi spielte. Da ich allgemein ein großer Fan von Vorgeschichten bin, stürzte ich mich förmlich auf den zweiten Comic der Reihe und f... Auch wenn es mir die Serie nicht so extrem angetan hatte, habe ich eine Liebe für die Geschichte der Handlung entwickelt. Dabei hat es mir nicht nur die dunkle Seite angetan, sondern alles was vor Elfi spielte. Da ich allgemein ein großer Fan von Vorgeschichten bin, stürzte ich mich förmlich auf den zweiten Comic der Reihe und freute mich darauf Sechs näher kennenzulernen. Schon bei Beginn der Serie fragte ich mich was mit 1-10 passiert war und ob sie ebenso starke Kräfte hatten, wie Elfi. Zumindest ein paar Zahlen der Versuchsreihe durfte ich nun kennenlernen und war einfach nur fasziniert. Doch nicht nur das, denn die Kinder taten mir einfach nur leid. Eingestuft als „Streng geheim“ und in der Obhut neugieriger Wissenschaftler, anstatt liebender Eltern, dürfen die Kinder zwar hin und wieder spielen, aber zum größten Teil gehören die Experimente zu ihrem Alltag. Doch nicht nur die Handlung fesselte mich, sondern auch der tolle Zeichenstil. Er passte einfach zu der Zeit, in der die Geschichte spielt. Die Farben waren nicht richtig sättigend, sondern eher blass und gaben mir das Gefühl das man alles mit einer Art sterilen Licht sah. Ich könnte mir das natürlich nur einbilden, aber für mich fühlte es sich einfach wie Krankenhauslicht an. Trotzdem strotzen die Bilder vor Details und schafften es jedem Charakter ganz eigene Züge zu erlangen. Dies empfand ich als sehr wichtig, da man mit den Kindern von diesem schrecklichen Ort fliehen wollte. Emotionen spielten da eine große Rolle und auch die wurden hervorragend in die Gesichter aller Beteiligten gezeichnet. Mit jeder Seite taten mir die Kinder mehr leid, denn neben den Experimenten zeigte sich auch immer mehr was sie erreichen sollten. Hier gab es schließlich die ersten Einblicke auf die dunkle Seite. Francine aka Sechs, war dabei ein toller Charakter, da sie gleich mehreren Rollen einnahm. Zum einen war sie ein Teenager, welcher vom Leben träumte, aber anderseits war sie im Labor sowas wie ein Mutterersatz für die kleineren Probanden. Sie in der Serie erleben zu dürfen, wäre wohl ein absolutes Highlight für mich. Wenn wir schon bei Highlights sind, möchte ich neben der toll gezeichneten Hauptgeschichte, noch die atemberaubenden Cover erwähnen. Wie auch schon im Vorgänger zeigten verschiedene Künstler ihre Versionen zum Comic und zur Serie. Glaubt mir, diese Bilder sind einfach der Oberhammer. Auch der zweite Comic der Reihe war für mich wieder eine absolute Comic-Perle, zu der ich in nächster Zeit wohl noch ein paar Mal greifen werde. Die faszinierende Geschichte von Francine und einigen anderen Versuchsobjekten ist spannend, emotional und für Fans der Serie ein toller Einblick in die Zeit vor Elfi.

Leider sehr schwach.....
von Angel1607 aus Peisching am 24.02.2020

Worum gehts? Das US-Städtchen Hawkins in den späten Siebzigern. Die junge Francine hat hellseherische Fähigkeiten, was ihr Leben allerdings nur schwieriger und schmerzhafter macht. Denn sowohl ihr Vater als auch Dr. Brenner im Hawkins National Laboratory verlangen wahre Wunder von Francine alias Testperson Sechs. Außerdem kom... Worum gehts? Das US-Städtchen Hawkins in den späten Siebzigern. Die junge Francine hat hellseherische Fähigkeiten, was ihr Leben allerdings nur schwieriger und schmerzhafter macht. Denn sowohl ihr Vater als auch Dr. Brenner im Hawkins National Laboratory verlangen wahre Wunder von Francine alias Testperson Sechs. Außerdem kommt sie mit der Dunkelheit in Berührung, die auf der anderen Seite lauert, woraufhin das unmenschliche Labor zu einem noch gefährlicheren Ort für Sechs wird… Wie ergings mir? Als Fan von „Stranger Things“ empfand ich diesen Band jetzt nicht als die große Bereicherung. Im Gegensatz zum ersten Band, welcher die erste Staffel perfekt zu ergänzen wusste und uns neue Blickwinkel auf die Handlung ermöglichte, so plätscherte diese Geschichte einfach nur dahin ohne groß Spannung aufzubauen. Ich hätte hier jetzt nicht herausfiltern können in welcher Hinsicht mir dadurch Dr. Brenner und die Hawkins National Laboratory näher gebracht worden wären. Es stimmt schon, dass es sich hierbei um eine in sich abgeschlossene Geschichte handelt, aber für die Hauptserie hatte sie dennoch wenig Relevanz. Hätte man hier zumindest die wahren Beweggründe des Dr. Brenner näher beleuchtet, so hätte das ganze einen wertvollen Beitrag zum Franchise leisten können, aber so… Ich weiß nicht. Das ganze hat mir nur sehr wenig gegeben. Ich würde diesen Band nur all jenen empfehlen, die ihre „Stranger Things“ Sammlung komplettieren wollen. Alle anderen versäumen bis auf ein paar gute Zeichnungen kaum etwas.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6