Warenkorb
 

Eve of Man (I)

Die letzte Frau

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive ihrer »Beschützer« wachsen. Eve will die Wahrheit wissen, über die Welt, über ihre Familie, über die Liebe, die sie für Bram fühlt. Sie will Kontrolle über ihr Leben, sie will Freiheit. Doch darf sie für ihr privates Glück die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzen?

Portrait
Tom Fletcher ist in seiner Heimat ein Bestsellerautor im Kinderbuch und hat mit seinem Debüt "The Christmasaurus" ("Der Weihnachtosaurus") einen ungeheuren Erfolg. Von seinen Kinderbüchern verkauften sich international über 1 Mio. Exemplare.

Giovanna Fletcher ist eine der erfolgreichsten Autorinnen in Großbritannien für Frauenliteratur. Ihre Bücher wurden in 12 Sprachen verkauft. Sie ist Schauspielerin, Bloggerin und Moderatorin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-64055-8
Reihe Reihe Hanser
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,2 cm
Gewicht 608 g
Übersetzer Friedrich Pflüger
Verkaufsrang 15857
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Großartige Dystopie!

Sarah-Marie Wöhe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Stell dir vor, es gibt eine Welt auf der keine Mädchen mehr geboren werden. Eine Welt auf der das Aussterben der Menschheit kurz bevor steht. Die Rettung der Menschheit lastet auf deinen Schultern. Auf dir, der ersten Frau seit 50 Jahren. Eine unglaublich spannende und zugleich erschreckende Dystopie mit unerwarteten Wendungen, welche mich bis zur letzten Seite vollkommen begeistern konnte.

Franziska Lehmann, Thalia-Buchhandlung Großenhain

Das Schicksal der Welt auf den Schultern einer jungen Frau. Eine erschreckende und fesselnde Dystopie die man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Ich freu mich auf Band 2!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
91 Bewertungen
Übersicht
53
25
13
0
0

Endlich mal wieder eine spannende und rundum gelungene Dystopie, die ich jedem nur weiterempfehlen kann!
von Büchersüchtiges Herz³ am 19.09.2019

MEINUNG: Ich hatte dieses Buch zum ersten Mal in der Vorschau vom dtv Verlag entdeckt und ich war sofort überzeugt, dass es nur gut werden kann. Ich bin ein großer Fan von Dystopien und dieses Buch klang einfach genau nach dem, was ich endlich gerne mal wieder lesen wollte. Das Cover gefällt mir ganz gut, es macht schon di... MEINUNG: Ich hatte dieses Buch zum ersten Mal in der Vorschau vom dtv Verlag entdeckt und ich war sofort überzeugt, dass es nur gut werden kann. Ich bin ein großer Fan von Dystopien und dieses Buch klang einfach genau nach dem, was ich endlich gerne mal wieder lesen wollte. Das Cover gefällt mir ganz gut, es macht schon direkt deutlich, worum es geht. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Schreibstil lässt sich flüssig und einfach lesen. Zu Beginn wird erklärt, warum es keine Frauen mehr in dieser Welt gibt und wie die Vorgeschichte verlaufen ist. Das macht es einfacher sich in die Handlung einzufinden und alles nachvollziehen zu können. Danach steigt der Leser direkt bei Eve ein und erfährt nach und nach, wie sie lebt und sich fühlt. Eve ist nach Jahren das erste geborene Mädchen und die Hoffnung der Menschheit. Sie wächst völlig isoliert auf und hat nur ältere Damen um sich, sowie technische Spielereien. Ich fand Eves Umgebung immer sehr gut beschrieben, ich hatte direkt Bilder im Kopf und konnte mir alles gut vorstellen. Eve als Protagonistin war mir zu jedem Zeitpunkt sympathisch. Es wurde gut dargestellt, dass sie nur dieses Leben kennt, eingesperrt und voller Regeln, an die sie sich halten muss. Zu Beginn hinterfragt sie nichts, auch wenn immer ein Fünkchen Sehnsucht nach mehr in ihr zu stecken scheint. Im Laufe des Buches ändert sich das natürlich, es passieren Dinge, die Eve zum nachdenken anregen und so steigt auch die Spannung immer mehr. Die Kapitel wechseln zwischen den Sichtweisen von Eve und dem Soldaten Bram, sodass dem Leser nie langweilig werden kann. Auch wenn ich einige Dinge etwas vorhersehbar fand, hatte ich trotzdem Spaß beim lesen und wollte jederzeit wissen, wie es weitergeht. Das Ende war natürlich ein Spannungshöhepunkt, es gab keinen Cliffhanger, aber jeder möchte einfach aufjedenfall wissen, wie sich die Geschichte für Eve nun weiterentwickeln könnte. FAZIT: Endlich mal wieder eine spannende und rundum gelungene Dystopie, die ich jedem nur weiterempfehlen kann! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Die einzige Frau auf der Welt und die Hoffnung für alle!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 18.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, m... Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive ihrer »Beschützer« wachsen. Eve will die Wahrheit wissen, über die Welt, über ihre Familie, über die Liebe, die sie für Bram fühlt. Sie will Kontrolle über ihr Leben, sie will Freiheit. Doch darf sie für ihr privates Glück die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzen? Der Schreibstil super spannend und flüssig – Lesespaß garantiert. Das Cover wirkt im Ganzen sehr dunkel – bis ganz unten – was wirkt wie ein Silberstreifen am Horizont. Im dunklen Bereich ist eine junge Frau im Profil zu sehen (Eve) und ganz unten Schnürschuhe. Die Mitte wird ganz von dem Zeichen für weiblich (etwas abgeändert) beherrscht darunter der Titel der Reihe „Eve of Man“. Ich finde es sehr passend zu der Dystopie ausgewählt. Der Klappentext macht neugierig auf einen neuen Dsytopie Auftakt. Fazit: Also eines Vorweg wenn du mit diesem Buch anfängst viel Lesezeit einplanen – ich konnte nicht mehr aufhören. Wirklich super spannend – und vor den weiteren „Erfolgen“ in der Genetik und künstliche Befruchtung schon lange kein Geheimnis mehr denn die Natur wird irgendwann zurück schlagen. Vielleicht mit einseitigem Geschlecht oder bar Unfruchtbarkeit. Was ich mich Frage (das wird in diesem Band 1 noch nicht vollständig geklärt): muss es ja schon vorher Eingriffe in den Geburtskreislauf (will es mal so nennen) gegeben haben – den nur männliche Nachkommen ist schon seltsam. Da ja die Spermien für männliche Gene langsamer als weibliche sind und viele gar nicht ans Ziel kommen. Also hat man anscheinend schon vorher der Natur ins Handwerk gefuscht – aber mal sehen ob wir dazu noch was hören werden in Band 2? Also die Hintergrund Infos zur Welt sind zum Teil undurchsichtig! Aber allein schon der Gedanke es wird 50 Jahre kein einziges Mädchen geboren – gruselig oder. Und irgendwann ist die „fruchtbare“ Zeit (auch mit allen Hilfsmitteln wie Hormone und künstlicher Befruchtung) bei Frauen abgelaufen. Und nun? Dann wird (oh Wunder) auf natürliche Art – ein Mädchen gezeugt und geboren. Eine absolute Sensation aber ist sie die Antwort auf alle Gebete und Hoffnungen der ganzen übrigen geblieben Welt? Und 16 Jahre wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Völlig isoliert von fast allen Menschen – nur eine kleine Gruppe kümmert sich um sie. Wird sie trotzdem den ihr bestimmten Weg gehen? Einen der drei (vor ausgesuchten) Kandidaten wählen? Oder wird sie sich befreien? Gut kann man sich in Eve hineinversetzen, in die Fragen die in ihr aufkommen, die Aufgabe – bzw. Verpflichtung die sie haben soll gegenüber den Menschen. Und wem sie noch vertrauen kann. Aber auch der männliche Hauptprotagonist Bram wird gut dargestellt: sein Verhältnis zu seinem Vater, seine Aufgabe (Holly) aber auch sein Verhältnis zu Eve. Wie würdest du dich entscheiden? Für deine Liebe oder für alle Menschen? Ein Dystopie Highlight des Jahres mit einem ganz fiesen Cliffhanger! Aber so freuen uns wir doch auf nächstes Jahr und Band 2 von Eve of Men.

Tolle Ideen, an der Umsetzung haperte es etwas
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 17.09.2019

Eve ist das erste Mädchen, was seit 50 Jahren geboren wurde. Warum 50 Jahre nur Männer geboren wurden, kann sich niemand erklären, aber nun tickt langsam die Uhr der Menschheit. Der Schluss liegt nahe, das man Eve wohlbehütet aufwachsen lässt und sie langsam darauf vorbereitet, dass sie für den Fortbestand der Menschheit verantw... Eve ist das erste Mädchen, was seit 50 Jahren geboren wurde. Warum 50 Jahre nur Männer geboren wurden, kann sich niemand erklären, aber nun tickt langsam die Uhr der Menschheit. Der Schluss liegt nahe, das man Eve wohlbehütet aufwachsen lässt und sie langsam darauf vorbereitet, dass sie für den Fortbestand der Menschheit verantwortlich ist. Dafür möchte man sie zwischen drei Männern wählen lassen. Doch schlägt ihr Herz vielleicht schon für jemand anderen? Ich finde das Cover gut gelungen, vor allem das Zeichen von Eve finde ich gut gelungen. Der Schreibstil ist total flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte hat mich sofort angesprochen, als ich davon gehört habe. Ich habe eine kleine Schwäche für Dystopien und so wusste ich, dass ist diese auch lesen muss! Eve kennt nur das Leben in ihrem kleinen Wohnbereich und bekommt von der Außenwelt nur mit, was ihre „Mütter“ wollen, dass sie mitbekommt. Daher ist sie zunächst auch etws naiv, das entwickelt sich aber im Laufe der Geschichte. Ihre beste Freundin „Holly“ ist nur ein Hologramm, was von unterschiedlichen Menschen gesteuert wird; unter anderem von Bram. Bram mochte ich ganz gerne, auch wenn er kein wirklich auffälliger Charakter ist. Auch Eve ist mir nicht unsympathisch. Ihr merkt…da wartet ein ABER. ABER ich konnte die Handlungen der beiden einfach nicht nachvollziehen. Vieles wirkt überhastet und wird mir als Leser leider nicht erklärt. Generell hatte die Geschichte für mich etliche tolle Ansätze, die nicht erklärt oder zu ende geführt wurden. Da es noch einen zweiten Teil geben wird, hoffe ich, dass dort noch vieles aus dem ersten Teil aufgeklärt werden wird. Viele richtig gute Ideen, mit mangelnder Umsetzung führen leider nur zu einer Bewertung von 3/5.