Meine Filiale

Maybe Now

Roman

Colleen Hoover

(29)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

14,95 €

Accordion öffnen
  • Maybe Now

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Maybe Now

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Lang ersehnt: die neue Hoover!

Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge?

Colleen Hoover ist nichts so wichtig wie ihre Leser. Ihr Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook im Selfpublishing veröffentlichte, sprang sofort auf die Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die Bestsellerliste erobert. Mit ›Nur noch ein einziges Mal‹ stand sie mehrere Wochen auf Platz 1. Weltweit verfügt sie über eine riesige Fangemeinde. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 19.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74050-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21/13,4/3,5 cm
Gewicht 493 g
Übersetzer Kattrin Stier
Verkaufsrang 15213

Buchhändler-Empfehlungen

Zusatzband

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Zugegeben, Maybe Now war für mich irgednwie nicht ganz so überzeugend, wie der erste teil. Ich hätte es sapnnender gefunden, wenn ich mehr über Maggie erfahren hätte. Diese Passagen habe ich verschlungen. Die anderen waren mir zwischendurch etas zu unspektakulär. Trotzdem ein gutes Buch

Nathalie Bierstedt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Zwei Handlungsstränge in einem und doch kann man dem roten Faden folgen - eine sehr schöne und süße Geschichte, die auch Ecken und Kanten hat. Zudem ist sie das ein oder andere Mal zu kitschig oder klischeehaft. Mir gefällts auch wenn sie nicht perfekt ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
18
9
2
0
0

Diese Fortsetzung hat mir alles irgendwie zu perfekt gemacht ..
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020

Ich liebe Colleen Hoover und ihre Bücher!! Bisher hat mich jedes von ihr zu Tränen gerührt und vor allem Maybe someday ist eines meiner Lieblinge . Das Cover ist wie bei allen Büchern von colleen Hoover wunderschön! Aber leider konnte Maybe now mich nicht so richtig abholen :/. Irgendwie war die Geschichte für mich mit dem erst... Ich liebe Colleen Hoover und ihre Bücher!! Bisher hat mich jedes von ihr zu Tränen gerührt und vor allem Maybe someday ist eines meiner Lieblinge . Das Cover ist wie bei allen Büchern von colleen Hoover wunderschön! Aber leider konnte Maybe now mich nicht so richtig abholen :/. Irgendwie war die Geschichte für mich mit dem ersten Band schon abgeschlossen und gut so wie sie war, die Fortsetzung hat alles irgendwie zu perfekt gemacht.. Ich hätte die Fortsetzung also irgendwie nicht gebraucht.. . Der Klappentext hat mich leider auch etwas verwirrt und für mich ein ganz falsches Bild von der Geschichte geschaffen sodass ich die ganze Zeit gewartet habe wann denn nun das und das passiert . Alles in allem war die Story etwas platt und langweilig, sodass sich das Buch auch ganz schön gezogen hat. Das Ende war für meinen Geschmack einfach 'zu perfekt'. Trotzdem liebe ich alle von den sorgfältig ausgearbeiteten Charakteren und das Buch konnte mich, wie von Colleen Hoover gewohnt, zum schmunzeln und traurig seufzen bringen .

Was war das?
von einer Kundin/einem Kunden aus Bischofstetten am 10.05.2020

Colleen Hoover - Maybe Now . Was war das? . Klappentext: Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert a... Colleen Hoover - Maybe Now . Was war das? . Klappentext: Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge? . Ich hatte ein wenig Angst vor dem Buch. Maybe Someday katapultierte sich in meine Jahreshighlights 2020 und brauchte ich wirklich eine Fortsetzung? . NEIN… Eine Fortsetzung hätte ich tatsächlich nicht gebraucht. . Als ich zu lesen begann war ich happy dass die Geschichte gleich an Maybe Someday anknüpfte. Ich gestehe ich mochte Maggie irgendwie nicht wirklich in Maybe Someday. Sie war so perfekt. Egal was sie anhatte, wie sie ihr Haar trug, wie sie trank, wie sie Zähne putze, wie sie sich übergab, in meiner Fantasy sah sie immer umwerfend perfekt aus. Deswegen war die Sympathie nicht gleich von Anfang an gegeben. . Umso mehr war ich überrascht, dass ich sie in mein Herz aufnahm als ich mit Maybe Now zu lesen begann. Ihre Seite zu lesen war so interessant und aufschlussreich. Als Maggie beim Skidiving Jake kennen lernt war es um mich passiert. Ich freute mich auf eine heiße Story mit Maggie und Jake. Jake ist Kardiologe und Maggie besuchte ihn einmal als Patientin in seiner Arztpraxis und hola… Oh ja… es war um mich geschehen, ich mochte Maggie und noch viel mehr Maggie mit Jake oben drauf. . Aber leider bekam ich kein „Jake Topping“ auf Maggie sondern eine Geschichte über Ridge, Warren, Maggie, Sydney und zu guter letzt Bridgette. Ich weiß nicht was mit Hoover los war aber konnte sie sich nicht entscheiden welche Protagonisten die Hauptrolle spielen sollten? . Es war ein ständiges Hin und Her und zum Ende hin wurde es so kitschig, dass mir… Ja, dass mir… Dass mir… ... mir fehlen die Worte für so viel Kitsch. . Nichtsdestotrotz habe ich das Buch verschlungen, happy war ich ja, ich hatte wieder Ridge und Sydney zurück. Man kann dieses Buch lesen, man kann dieses Buch aber auch ignorieren. . 3 / 5 . Cover und Gesamteindruck: Da ich das E Book hatte, kann ich nur dieses Cover beurteilen. Ja, die Streifen mag ich. Streifen sind schöner als unförmige Punkte und das Cover strahlt Happyness pur aus. Auch Pink mag ich sehr gerne und die Schrift! Das Cover ist auf keinen Fall ein Meisterwerk aber es strahlt Freude aus. . 3 / 5

leider nicht überzeugend
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 01.04.2020

Als ich durch Zufall mitbekam das es eine Fortsetzung zu „Maybe Someday“ gibt, musste ich das Buch unbedingt lesen. Schließlich gehört „Maybe Someday“ zu meinem Lieblings-Hoover Buch. Leider hält sich meine Stimmung nach Beendigung dieses Bandes in Grenzen. Ich hatte mir einfach mehr gewünscht, mehr Emotionen und Reife der... Als ich durch Zufall mitbekam das es eine Fortsetzung zu „Maybe Someday“ gibt, musste ich das Buch unbedingt lesen. Schließlich gehört „Maybe Someday“ zu meinem Lieblings-Hoover Buch. Leider hält sich meine Stimmung nach Beendigung dieses Bandes in Grenzen. Ich hatte mir einfach mehr gewünscht, mehr Emotionen und Reife der einzelnen Protagonisten. Ich hätte mir mehr von Maggie und Jake gewünscht. Ich hätte mir weniger Oberflächlichkeit von Sydney und Ridge gewünscht. Diese beiden standen zu sehr im Vordergrund und haben durch ihre ständigen Auseinandersetzungen und Eifersüchteleien, die Stimmung zum kippen gebracht. Im letzten Drittel wurde es besser und nahm nochmal fahrt auf. Die jeweiligen Kapitel wurden aus der Sicht von Ridge und Sydney, als auch von Maggie und Jake erzählt. So wurden die Empfindungen und Gefühle der unterschiedlichen Charaktere nähergebracht. Das Cover gefällt mir sehr gut und erst durch näheres betrachten, fällt einem auf, dass zwei Personen im Schriftzug abgebildet sind. Mich konnte dieses Hoover Buch leider nicht komplett überzeugen.


  • Artikelbild-0