Warenkorb

Aquaman - Held von Atlantis

Bd. 1

DER FREMDE AUS DEM MEER
Einst war Arthur Curry der König von Atlantis, der Verteidiger der Meere und der Superheld Aquaman. Doch nun wurde er ohne Erinnerungen in ein neues Leben gespült: Im kleinen Inseldorf Unspoken Water, wo man an alte Mächte und fast vergessene Götter glaubt, ist Arthur nur ein Fremder ohne Namen. Und obwohl alle freundlich zu ihm sind, geht in Unspoken Water doch etwas Übles vor, und schon bald schwebt der Mann aus dem Meer in großer Gefahr …

Perfekt für neue Leser. Der Auftakt einer fantastischen neuen Aquaman-Saga, geschrieben von Top-Autorin Kelly Sue DeConnick (Captain Marvel) und gezeichnet von Robson Rocha (SUPERGIRL).
Portrait
DIE AUTORIN
Kelly Sue DeConnick ist nicht nur die erste Autorin, die Aquamans Soloserie schreibt – sie übernahm die Serie außerdem parallel zum Start des ersten Aquaman-Films in den Kinos. Keine kleine Aufgabe, aber eine, der jemand mit DeConnicks Erfahrung allemal gewachsen ist! Die 1970 geborene Amerikanerin entdeckte Comics als junges Mädchen kurioserweise in Deutschland, wo ihr Vater Ende der 70er, Anfang der 80er auf einem Stützpunkt der US-Luftwaffe stationiert war. In Kirchberg im Hunsrück kaufte sie ihre ersten Comic-Hefte. Später machte sie an der University of Texas ihren Abschluss und übersetzte zunächst allerhand Mangas ins Englische, wobei einige Tausend Seiten zusammenkamen. Dann wurde sie von Comic-Gott Warren Ellis in dessen einstigem Forum als Redakteurin für Ellis’ damalige Comic-Website angeheuert. Schließlich startete DeConnick ihre Karriere als Comic-Autorin und verfasste z. B. Storys zu 30 Days of Night sowie Geschichten mit Supergirl, Sif, Norman Osborn, Ghost und den Avengers. Außerdem machte DeConnick, die als erfolgreiche feministische Gestalterin der US-Comic-Moderne gilt, Carol Danvers in den Marvel-Comics erstmals zu Captain Marvel und ferner zum Fanliebling – für den ersten Captain Marvel-Film fungierte sie folgerichtig als Beraterin, überdies legte sie einen Cameo-Auftritt hin und läuft im Film im Bahnhof an der Titelheldin vorbei. Daneben ersann sie eigene Comics wie Pretty Deadly und Bitch Planet. DeConnick lebt mit ihrem Ehemann, dem Comic-Autor Matt Fraction, und ihren Kindern in Portland, wo sie sich regelmäßig mit ihren Freunden, der Familie Bendis treffen. Klein ist die große Comic-Welt …
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 124
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 03.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-1536-8
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 26/17,3/1,2 cm
Gewicht 378 g
Originaltitel Aquaman
Auflage 1
Übersetzer Carolin Hidalgo
Verkaufsrang 66379
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Arthur Curry ohne Gedächniss auf einer geheimnisvollen Insel.
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 20.01.2020

Aquaman wird an den Strand einer Insel angespült auf der es offensichtlich nur ein Dorf mit alten Leuten und Caille gibt, eine mysteriöse junge Frau deren Mutter Namma offenbar eine Bedrohung dar stellt. Über den Band verteilt sucht unser Held nach seinen Erinnerungen, man erfährt einiges über die Beziehung zwischen den älter... Aquaman wird an den Strand einer Insel angespült auf der es offensichtlich nur ein Dorf mit alten Leuten und Caille gibt, eine mysteriöse junge Frau deren Mutter Namma offenbar eine Bedrohung dar stellt. Über den Band verteilt sucht unser Held nach seinen Erinnerungen, man erfährt einiges über die Beziehung zwischen den älteren Bewohnern und alten Göttern und auch auch wie „Andy“, wie Arthur von den Bewohnern genannt wird, hier einfügt. Doch dann muss er sich der Bedrohung von Namma stellen und auch Caille muss wohl oder übel ihrer Mutter gegenüber treten. DeConnick erzählt hier eine spannende und interessante Geschichte, die so erstmal nur bedingt mit dem Aquaman Mythos zu tun hat. Es geht um Götter, Verrat und Macht. Selbst der Handlungsort bleibt mehr oder minder verborgen, doch das ist für die hier erzählte Geschichte unerheblich. Die Autorin schafft eine neuen Mythos rund um Das Meer und alte Götter in der der Held mehr wie ein neuer Charakter fungiert. Doch auch ein Verweis auf das aktuelle Atlantis ist da und hier kann man schon den Fortgang der Geschichte erahnen. Robson Rocha zeichnet das dann noch sehr genial. Besonders die Darstellung der alten Götter und die Andeutung der Horror Elemente funktioniert gut, aber auch die gewollte Diskrepanz zwischen den alten Dorfbewohnern und der schönen Caille kommt gut zur Geltung. Wie bei Aquaman üblich spielt auch das Meer mit Wellen und Gicht eine wichtige Rolle und auch hier kann Rocha beeindruckendes zeigen.