Meine Filiale

Wir. Hier. Vielleicht?

Roman

K. A. Tucker

(6)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen
  • Wir. Hier. Vielleicht?

    dtv

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Wir. Hier. Vielleicht?

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung

#perfectisnothappy

Gestatten: Livie. Ehrgeizig, zielstrebig, erfolgreich, kontrolliert. Vielleicht ein bisschen zu kontrolliert. Denn im Gegensatz zu ihrer Schwester hat man ihr nicht einmal den tragischen Unfalltod ihrer Eltern so richtig angemerkt. Nun ruft das Studium in Princeton. Womit Livie zu Semesterbeginn allerdings nicht gerechnet hat, sind die vielen aufregenden Partys. Und dieser arrogante, aber leider auch umwerfend attraktive Kapitän des Ruderteams, Ashton. Ihre Noten befinden sich bald im Sinkflug und die perfekte Fassade bekommt erste Risse. Was passiert wohl, wenn Livies Perfektionismus auf Kollisionskurs mit der Realität geht?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783423436243
Verlag dtv
Originaltitel One tiny lie
Dateigröße 2222 KB
Übersetzer Anja Galic, Anja Galić
Verkaufsrang 39305

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie schwer ein Trauma das eigene Leben beeinflusst, wird treffsicher von K.A. Tucker in dieser Story erzählt; und man kann sich gut ins ab und zu merkwürdige Sein der Figuren hineinfühlen, obwohl ich Livies Verhalten ihrem Freund gegenüber schäbig fand. Suchtfaktor ist gegeben!

Carmen Hodosi, Thalia-Buchhandlung Nordhorn

Wow. Auch mit dem zweiten Teil ist K.A.Tucker ein mitreißendes Werk gelungen. Diesmal geht es um die perfekte Livie. Mittlerweile ist sie groß geworden. Und so werden auch kleine Entscheidungen manchmal zu Großen. Emotional, aufwühlend und packend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Mein Herz tat so weh -.- wegen Livvie, wegen Ashton <´3
von ninas.zeilen am 02.12.2019

Ich war schon "Wir. Hier. Jetzt" total begeistert und bin es auch jetzt in "Wir. Hier. Vielleicht" ! K.A. Tucker hat ihren modernen , flüssigen und nicht in die Länge gezogenen Schreibstil beibehalten , sie hat dafür gesorgt , das die Geschichte von Livvie ebenfalls eine wichtige Botschaft vermittelt und dieses Buch genau so ... Ich war schon "Wir. Hier. Jetzt" total begeistert und bin es auch jetzt in "Wir. Hier. Vielleicht" ! K.A. Tucker hat ihren modernen , flüssigen und nicht in die Länge gezogenen Schreibstil beibehalten , sie hat dafür gesorgt , das die Geschichte von Livvie ebenfalls eine wichtige Botschaft vermittelt und dieses Buch genau so viel Liebe und Aufmerksamkeit verdient hat wie der Vorgänger ! Mein Herz hat wirklich wehgetan , wegen Livvie , wegen Ashton , So verschieden die Charaktere auch sein mögen , sie haben eins gemeinsam : so viel Liebe und Humor in sich, was sie so liebenswert macht, das man wirklich keine Chance hat dran vorbeizukommen ! & dann gibt es auch noch Dr. Stayner , der wohl verrückteste Therapeut allerzeiten , mit so straingen Methoden , das man glaubt im falschen Film zu sein :-D Einfach nur genial ! Puh , also naja dann gibt es natürlich ein Wiedersehen mit alten Bekannten , die ihre liebevolle Seite behalten haben , worüber ich ebenfalls sehr happy bin , das ist einfach Familie, egal ob Blutsverwandt oder nicht <3 Ich hatte tragische und freundliche Tränen mit einem Buch , das mich Dinge fühlen ließ , die so unglaublich wehgetan haben und ich dennoch nur Liebe in mir trage. So , und bevor ich hier versehentlich etwas erzähle, was ich gar nicht möchte , mache ich an dieser Stelle einen Cut und wünsche mir nur noch , das ihr dieses Buch lest und es so liebt wie ich es tue <3 Vielen Dank an DTV bold für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise !

Ich liebe dieses Buch SO SEHR ! Es ist viel mehr als einfach nur ein New Adult Roman !
von Ina Vainohullu am 15.11.2019

Livie ist ehrgeizig, immer beherrscht und hat bereits als Kind einen gezielten Lebensplan für sich entworfen, an dem sie eisern festhält und auf dessen Ziele sie hinarbeitet. Als dieser Plan und ihre schulischen Leistungen sie nach Princeton ans College bringen, da ahnt Livie nicht, dass ihr Leben sich schon bald mit vielen Frag... Livie ist ehrgeizig, immer beherrscht und hat bereits als Kind einen gezielten Lebensplan für sich entworfen, an dem sie eisern festhält und auf dessen Ziele sie hinarbeitet. Als dieser Plan und ihre schulischen Leistungen sie nach Princeton ans College bringen, da ahnt Livie nicht, dass ihr Leben sich schon bald mit vielen Fragezeichen füllen wird. Schon die erste Party, zu der sie sich von ihrer Schwester Kacey und deren Therapeut, der scheinbar neuerdings wirklich in alle Belange involviert ist, die ihr Leben betreffen, obwohl er sie ja EIGENTLICH gar nicht "behandelt", eskaliert gewaltig. Denn Livie lässt ihre Kontrolle fahren und hat einfach nur Spaß. Leider hat das zur Folge, dass sie nicht nur jede Menge Jell-O-Shots in sich reinkippt, sondern auch eine wilde Knutscherei mit dem heißesten Typen des Colleges startet, am nächsten Tag mit einem Tattoo aufwacht und sich nur Dank eines Videos daran erinnert, was in der letzten Nacht passiert ist. Und das ist mal alles super peinlich und so gar nicht Livie. Wer an der Stelle mit dem heißen Typen schon die Augen verdreht hat und denkt er wüsste jetzt, worauf das Ganze hinausläuft, den kann ich schon mal beruhigen. Natürlich wird der Typ, dessen Name Ashton Henley ist, eine tragende Rolle in Livies Geschichte spielen und natürlich wird sich auch eine Romanze entwickeln, schließlich ist es ein New Adult Roman. Doch neben Ashton gibt es auch noch Connor, der sich einen Platz in Livies Herz sichern kann. Und nein, dies hier wird weder ein Insta-Love-Roman noch eine Dreiecks-Kiste. Keine Sorge. Im Vordergrund steht hier definitiv Livies Entwicklungsprozess und der ist nicht nur enorm wichtig für ihren Charakter und ihr Leben, sondern auch für ihre Pläne. Denn je länger Livie mal loslässt, Dinge und Grenzen austestet und sich auf neue Erfahrungen einlässt, je deutlicher wird ihr, dass ihr perfekter Plan vielleicht genau das ist: Perfekt, dass er sie aber vielleicht gar nicht so glücklich macht, wie sie dachte. Es ist ein langer und schwieriger Prozess, sich davon zu lösen, denn Livie hat immer die Stimme ihres verstorbenen Vaters im Hinterkopf, der sie in all ihren Beschlüssen bestärkt und gefördert hat, als er noch da war. Sie hält deshalb sehr stark an ihren Plänen fest, die sie gemeinsam geschmiedet haben und möchte ihren Vater stolz machen. Sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass er vielleicht noch stolzer wäre, wenn sie ein Leben führt, dass sie glücklich macht, auch wenn sie einen anderen Weg einschlägt, fällt ihr unglaublich schwer... Ich liebe diese Geschichte so sehr, sogar noch viel mehr als Kaceys in Band 1 und habe sie tatsächlich in einer einzigen Nacht weggesuchtet. K.A Tucker findet die richtige Balance zwischen Humor, Leichtigkeit, Romantik und Ernsthaftigkeit und genau damit hebt sie sich von anderen Romanen des Genres in meinen Augen ab. Verliebt habe ich mich auch in die Charaktere, von denen ich einige schon aus dem Vorgängerroman kannte und bei denen ich mich sehr über ein Wiedersehen gefreut habe, doch auch die neu dazugewonnenen Charakter sind einfach mit ganz viel Liebe und Eigenheiten ausgearbeitet. Da gibt es den beständigen Connor, der eigentlich genau in Livies Beuteschema und vor allem in ihren perfekten Lebensplan passt. Und natürlich gibt es Ashton, der mein Herz im Sturm erobert hat, weil ich einfach schon immer ein Faible für die wilden, gebrochenen und geheimnisvollen Typen hatte. Und es gibt ein Wiedersehen mit dem legendären Dr. Stayner ! Wer solch einen Psychologen an seiner Seite hat, der braucht wohl keine Feinde mehr, haha. Aber er macht den besten Job der Welt, wenn man mich fragt und ich finde seine unkonventionelle Art einfach mega. Solche Typen wie ihn könnte man auch im wahren Leben hin und wieder brauchen. Hab ich Euch schon überzeugt, dass sich der Blick in die Reihe lohnt ? Das würde mich wirklich freuen. Aktuell gibt es leider noch keine News dazu, ob es auch hierzulande weitere Bände geben wird, im Englischen sind bereits insgesamt 5 Bände erschienen. Hoffen wir einfach mal das Beste, denn die Reihe hat mich bisher wirklich unglaublich berührt und begeistert !

  • Artikelbild-0