Warenkorb

Eve of Man (I)

Die letzte Frau

Reihe Hanser

Sie ist die Zukunft der Menschheit: Eve

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive ihrer »Beschützer« wachsen. Eve will die Wahrheit wissen, über die Welt, über ihre Familie, über die Liebe, die sie für Bram fühlt. Sie will Kontrolle über ihr Leben, sie will Freiheit. Doch darf sie für ihr privates Glück die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzen?

Portrait
Tom Fletcher ist in seiner Heimat ein Bestsellerautor im Kinderbuch und hat mit seinem Debüt "The Christmasaurus" ("Der Weihnachtosaurus") einen ungeheuren Erfolg. Von seinen Kinderbüchern verkauften sich international über 1 Mio. Exemplare.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 23.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783423436151
Verlag dtv
Dateigröße 2468 KB
Übersetzer Friedrich Pflüger
Verkaufsrang 38074
eBook
eBook
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Hoffmann, Thalia-Buchhandlung Gießen

Stell dir vor du bist das erste Mädchen,dass seit 50 Jahren geboren wird.Die Retterin der Menschheit, großgezogen in einer Kuppel über den Wolken, isoliert vom Rest der Welt.Eine mitreißende Geschichte über Hoffnung, Liebe und Selbstbestimmung.Packend & gefühlvoll für alle ab 14.

Sina Ellmann, Thalia-Buchhandlung Soest

Sie ist die letzte (junge) Frau und muss den Fortbestand der Menschheit retten! Ich brauchte etwas, um in die Geschichte hineinzufinden, aber alles in allem eine tolle Dystopie. Achtung: Cliffhanger!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
138 Bewertungen
Übersicht
73
42
21
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2020
Bewertet: anderes Format

Nach 50 Jahren der Verwüstung und des Krieges hängt der Fortbestand der Menschheit von einem einzigen Mädchen ab: Eve. Wird sie sich dem System beugen oder dem Ruf ihres Herzen folgen? Auftakt einer Buchreihe die Sci-Fi-Herzen höher schlagen lässt!

Das Leben in der Kuppel
von dear_fearn aus Dresden am 05.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Seit mehreren Generationen wurden auf der Erde nur noch Jungen geboren. Die Frauen werden älter und bald wird keine mehr Kinder empfangen können. Doch dann geschieht ein Wunder: Eve wird geboren. Sie wächst in der Kuppel eines Turms auf, gut behütet von alten Frauen ("Müttern") und ihrer besten Freundin Holly, die gemeinsam mit ... Seit mehreren Generationen wurden auf der Erde nur noch Jungen geboren. Die Frauen werden älter und bald wird keine mehr Kinder empfangen können. Doch dann geschieht ein Wunder: Eve wird geboren. Sie wächst in der Kuppel eines Turms auf, gut behütet von alten Frauen ("Müttern") und ihrer besten Freundin Holly, die gemeinsam mit ihr aufwächst, aber nur das Hologramm eines Mädchens ist. Als Eve 16 Jahe alt wird, soll sie für sie auserwählte Kandidaten kennenlernen. Die aus dieser Verbindung resultierenden Kinder werden das Überleben der Menschheit sichern. Als eines der Treffen scheitert, muss Eve fliehen und trifft überraschend auf einen Jungen, Bram, dessen Augen sie sofort erkennt. Es sind die ihrer Freundin Holly, die von Bram gesteuert wird. Die Erzählperspektiven im Buch wechseln zwischen Eve und Bram, den beiden Hauptcharakteren. Dadurch erhält der Leser Einblick in Eves beschütztes, aber trugvolles Leben in der Kuppel, als auch das von Bram, der zwar mehr Einblick in das Geschehen des Turms hat, aber noch lange nicht die ganze Wahrheit hinter allem kennt. Die Geschichte der beiden wird sehr langsam erzählt und obwohl durchaus Gefühle und emotionale Beobachtungen im Spiel sind, kommen diese nicht so richtig raus. Der Schreibstil hat tatsächlich etwas von einer unbeholfenen Jugenderzählung, wodurch viel Spannung verloren geht. Die ersten Kapitel sind eher träge. Ab der zweiten Hälfte des Buches kommt die Handlung richtig in Fahrt und es kommt etwas Spannung auf. Die Gefühlswelt des eingesperrten Mädchens wurde meiner Meinung nach nicht tiefgreifend genug erzählt. Bram ist viel greifbarer, da seine jugendlichen Emotionen und der Konflikt mit seinem Vater intensiver beschrieben sind. Insgesamt haben sich mir beim Lesen auch viele Lücken in der Logik ergeben, zum Beispiel... Wie konnte Eve beim Kuss Brams Wärme spüren, wenn er als Holly nur aus Licht besteht? Wie konnte Bram Eve spüren, wenn sie sich doch quasi durch ihn hindurch bewegt? Wieso werden die Augen nicht auch projiziert? Holly hat dann ja immer kurze Männerwimpern und unterschiedliche Augenfarben und -formen... Die von Eve geborenen Mädchen werden es sicher auch nicht leicht haben, denn ihre potentiellen Partner werden alle um die 16 Jahre älter als sie sein. Trotz allem fand ich die Story aber interessant und lesenswert! Ich bin auch schon gespannt auf Teil 2 und hoffe auf viel mehr Informationen zum Leben "draußen", inwieweit die AFM die Welt unterjocht, wie es außerhalb Londons überhaupt aussieht, wie es zu den unwirtlichen Bedingungen auf der Erde kam und natürlich wie es mit Bram und Eve weitergehen wird.

Ein fesselnder Auftakt der nach mehr Schreit !!!
von Corinna Z. am 15.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

MEINE MEINUNG In „Eve of Man (I): Die letzte Frau (Reihe Hanser) geht es um Eve, die die Hoffnung für alle Menschen zu sein scheint. Nach 50 Jahren wird mit ihr endlich wieder ein Mädchen geboren. Sie lebt in einem goldenen Käfig, weil die Menschen nichts mehr riskieren wollen. Als Eve nun 16 Jahre alt ist, soll sie aus drei... MEINE MEINUNG In „Eve of Man (I): Die letzte Frau (Reihe Hanser) geht es um Eve, die die Hoffnung für alle Menschen zu sein scheint. Nach 50 Jahren wird mit ihr endlich wieder ein Mädchen geboren. Sie lebt in einem goldenen Käfig, weil die Menschen nichts mehr riskieren wollen. Als Eve nun 16 Jahre alt ist, soll sie aus drei Kandidaten den Partner wählen, für den weiteren Fortbestand.Wird sie jemals selbst Freiheit erfahren?? Eve ist etwas Besonderes, denn sie wird nach über 50 Jahren, als Mädchen geboren nachdem so lange kein weibliches Kind mehr geboren wurde. Ihre Mutter stirbt bei der Geburt und sie wächst in einer Art goldenen Käfig auf, bei dem sie nicht jeder Freiheit hat. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Eve und Bram erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Die Kulisse von Central macht neugierig mehr zu entdecken zusammen mit den Charakteren. Die Nebenfiguren wie Holly auf, die man trifft, sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in, die Geschichte von Eve gezogen. Das heutige London gibt es in dieser Handlung nicht mehr. Nun heißt es Central und dort haben, die Frauen seit über 50 Jahren, das Problem nur noch Jungs auf, die Welt zu bringen und keine Mädchen. Nicht nur, dass der dritte Weltkrieg scheint ausgebrochen und die Männer scheinen sich nur noch zu bekämpfen. Doch, als Eve geboren wird scheint zum ersten Mal wieder Hoffnung da zu sein. Diese wird nun in einem besonderen Umfeld großgezogen und soll nun, die Zukunft für den Fortbestand der Menschen sein. Mit 16 Jahren soll nun entschieden werden welcher von 3 Kandidaten der Mann wird an Eves Seite. Doch nun kommt auf einmal Bram in, die Handlung mithinein. Ein Junge, vor dem sie gewarnt wird und er kein Junge ist, mit dem sie sich herumtreiben sollte. Dieser scheint Eve über ihr derzeitiges Leben immer wieder infrage stellen zu lassen und sie fragt sich, ob sie jemals selbst Kontrolle über sich haben wird ? Was wird geschehen? Das Ende lässt mich direkt auf den 2 Band fiebern, der in 2020 erscheint. Das Cover sieht mit diesem Goldton einfach toll aus und man will direkt in, die Handlung starten. Fazit Mit „Eve of Man (I): Die letzte Frau“ schafft, das Autorenduo einen fesselnden Auftakt um, die Geschichte von Eve. Ich freue mich schon auf den 2 Band dieser Geschichte.