Die Schwestern von Mitford Manor - Gefährliches Spiel

Roman

Mitford-Schwestern Band 2

Jessica Fellowes

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Piper
  • Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel

    Pendo

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Pendo

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Die Schwestern von Mitford Manor - Gefährliches Spiel

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

13,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Band 2 der großen Mitford-Familiensaga!
Es ist ihr großer Tag: Pamela Mitford wird 18. Doch die Party endet in einer Tragödie, als der charismatische Adrian vom Kirchturm auf dem Anwesen der Mitfords in den Tod stürzt. Die Polizei hält das Dienstmädchen Dulcie für die Täterin. Louisa Cannon, Anstandsdame und Vertraute der Mitford-Schwestern, hält ihre langjährige Freundin allerdings für unschuldig. Aber welcher Gast wurde dann an diesem Abend zum Mörder?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492994378
Verlag Piper
Originaltitel Bright Young Dead
Dateigröße 4800 KB
Übersetzer Andrea Brandl
Verkaufsrang 1341

Weitere Bände von Mitford-Schwestern

Buchhändler-Empfehlungen

Für alle, die gerne Krimis aus den 20ern lesen, egal ob Berlin, Wien oder London.

Simone Page, Thalia-Buchhandlung Kaufbeuren

Im zweiten Band der Reihe über die Mitfordschwestern, sthet pamela im Mittelpunkt der handlung. Sie soll unter die Haube gebracht werden und veranstaltet deswegen ein Party. Eine Schnitzeljagd soll dabei für Abwechslung sorgen.Als einer der Gäste dabei ums Leben kommt, ist die vermeintliche Mörderin schnell gefunden. Doch Louisa, das Kindermädchen der Mitfords, glaubt nicht an deren Schuld und fängt an, auf eigene Faust zu ermitteln. Später wird sie dann von Nancy und Pamela unterstützt.Als Sie merken, dass sie gegen das organisierte Verbrechen ermitteln müssen, kommt ihnen auch noch der junge Polizist Guy zu Hilfe.Jessica Fellows bezieht sich auch in diesem Band wieder auf reale Vrebrechen und Täter aus dem Jahre 1925. Das macht das Buch sehr lesenswert und spannend.

Mitford Manor - würdiger Nachfolger zu Downton Abbey

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Die Mitfords , bester englischer Hochadel, sind eine sehr lebendige Familie, deren Mitglieder immer wieder für Schlagzeilen sorgten. In dieser wunderbaren Krimireihe ist es nicht anders, denn bei Pamelas Geburtstagsfeier stirbt ein Gast - und das nicht auf natürliche Art und Weise. Flugs ermitteln unsere Protagonistinnen aus dem ersten Band .... Sehr spannender und pfiffiger englischer Krimi mit einem Schuss schwarzen Humors und mehreren Toten ..

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
6
3
0
0

Ein gelungener zweiter Teil der Mitford Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 11.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei einer geheimen Schnitzeljagd wird plötzlich einer der Teenager tot aufgefunden. An seiner Seite sitzt das Dienstmädchen. Natürlich fällt der Verdacht sofort auf das junge Mädchen, das die Tat zwar leugnet, aber aufgrund ihres Standes sofort als Täterin identifiziert und festgenommen wird. Luisas Vertrauen in die Freundin wir... Bei einer geheimen Schnitzeljagd wird plötzlich einer der Teenager tot aufgefunden. An seiner Seite sitzt das Dienstmädchen. Natürlich fällt der Verdacht sofort auf das junge Mädchen, das die Tat zwar leugnet, aber aufgrund ihres Standes sofort als Täterin identifiziert und festgenommen wird. Luisas Vertrauen in die Freundin wird auf eine harte Probe gestellt, doch sie glaubt an ihre Unschuld und versucht auf eigene Faust den wahren Täter zu entlarven. Auch im zweiten Fall auf Mitford Manor dreht sich alles um die Familie Mitford und das Kindermädchen Louisa. Die Personen im Kreise der Familie sind weitestgehend aus dem ersten Teil bekannt. Hinzu kommen jedoch einige weitere Charaktere wie die Mitglieder einer Diebesbande und die Familie der Verdächtigen. Die Beschreibungen und Charakterisierungen der Personen haben mir sehr gut gefallen. Sie haben alle eine eigene Persönlichkeit und man lernt sie im Laufe der Geschichte sehr gut kennen. Ich finde, sie sind authentisch dargestellt und man entwickelt direkt ein Gefühl, wem man vertrauen kann. Natürlich gibt es auch einige zwielichtige Gestalten, die schwieriger einzuschätzen sind. Insgesamt aber eine sehr gelungene Mischung. Die Handlung ist vielschichtig. Einerseits versucht Louisa den Mord während der Schnitzeljagd aufzuklären, andererseits ermittelt die Polizei aufgrund einer Diebesbande, die in der Stadt ihr Unwesen treibt. So gibt es immer in einem Fall etwas Neues und es bleibt abwechslungsreich. Immer wieder gibt es interessante Wendungen und die Auflösung des Mordes bleibt bis zum Ende spannend. Der Schreibstil ist einfach und gut verständlich. Man kann das Buch sehr schnell lesen und es macht Spaß. Insgesamt hat mir der zweite Fall sogar noch etwas besser gefallen als der erste, da ich viele der Personen kannte und es sich sehr vertraut angefühlt hat, wieder in die Geschichte einzusteigen. Gleichzeitig macht es Spaß, die Veränderung der Charaktere zu beobachten, die bereits Teil des ersten Bandes waren. Ich würde es definitiv weiter empfehlen. Den ersten Teil zu kennen ist sicherlich hilfreich, auch wenn man die Handlung losgelöst betrachten kann.

Immer im Dienst
von Gerhard S. aus Erlangen am 01.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

1925, in London, gilt es nichts weniger, als die dreisteste Verbrecherin Englands und ihre Bande zu schnappen. Der etwas kurzsichtige Sergeant Guy Sullivan fungiert dabei als verdeckter Ermittler. Auf Mitford Manor indes kommt ein angeberischer Mistkerl zu Tode. Wohl ein Tötungsverbrechen. Begangen von einem Dienstmädchen? Miss ... 1925, in London, gilt es nichts weniger, als die dreisteste Verbrecherin Englands und ihre Bande zu schnappen. Der etwas kurzsichtige Sergeant Guy Sullivan fungiert dabei als verdeckter Ermittler. Auf Mitford Manor indes kommt ein angeberischer Mistkerl zu Tode. Wohl ein Tötungsverbrechen. Begangen von einem Dienstmädchen? Miss Louisa Cannon glaubt dies nicht und will für Gerechtigkeit sorgen. Und irgenwann ist irgendwie alles immer knapp.

Louisa ermittelt wieder
von Ascora am 05.12.2019

Der Klappentext: „Es ist ihr großer Tag: Pamela Mitford wird 18. Doch die Party endet in einer Tragödie, als der charismatische Adrian vom Kirchturm auf dem Anwesen der Mitfords in den Tod stürzt. Die Polizei hält das Dienstmädchen Dulcie für die Täterin. Louisa Cannon, Anstandsdame und Vertraute der Mitford-Schwestern, hält ihr... Der Klappentext: „Es ist ihr großer Tag: Pamela Mitford wird 18. Doch die Party endet in einer Tragödie, als der charismatische Adrian vom Kirchturm auf dem Anwesen der Mitfords in den Tod stürzt. Die Polizei hält das Dienstmädchen Dulcie für die Täterin. Louisa Cannon, Anstandsdame und Vertraute der Mitford-Schwestern, hält ihre langjährige Freundin allerdings für unschuldig. Aber welcher Gast wurde dann an diesem Abend zum Mörder?...“ Zum Inhalt: Bei „Gefährliches Spiel“ handelt es sich um den zweiten Band der Serie um die Schwestern von Mitford Manor, insgesamt gibt es sechs Schwestern. Angesiedelt sind die Bände im London der 1920er Jahre und die eigentliche Hauptperson ist die Anstandsdame und enge Vertraute der Schwestern Louisa Cannon. Natürlich gibt es Anknüpfungspunkte und die Teile hängen zusammen, doch man kann diesen Band auch gut lesen ohne den ersten Teil zu kennen – ich selbst kenne „Unter Verdacht“ auch noch nicht. Der Stil: Der Autorin Jessica Fellowes gelingt es die goldenen Zwanziger wieder zum Leben zu erwecken und ihre Leser in diese Zeit zu entführen. Gut recherchiert und authentisch beschrieben kann man sich die Situationen wirklich sehr gut vorstellen. Auch ihre verschiedenen Protagonisten haucht sie Leben und Charakter ein. Neben diesen historischen Komponenten kommt auch ein spannender und verzwickter Kriminalfall nicht zu kurz und sorgt dafür, dass man das Buch kaum weglegen will. Erzählt wird übrigens in einem sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil und in der 3. Person. Mein Fazit: Ein authentischer historischer Roman mit einem guten Krimianteil.

  • Artikelbild-0