Warenkorb

Andere machen das beruflich

Roman

Die Bundschuhs Band 4

Andrea Sawatzkis hinreißende Heldin Gundula Bundschuh macht Schule: Endlich bietet sich für Gundula die Gelegenheit, auf eigenen Füßen zu stehen. Matz' Lehrerin fällt aus - und Gundula soll für sie einspringen. Eine Herausforderung, der sich Gundula kurzentschlossen stellt. Die Hegel-Schule richtet demnächst ihr 200stes Jubiläum aus - und Gundula soll ein Theaterstück auf die Beine stellen. Das wird nicht ohne die Unterstützung ihrer gesamten Familie über die Bühne gehen ...
Portrait
Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller »Ein allzu braves Mädchen« erschien die turbulente Weihnachtskomödie »Tief durchatmen, die Familie kommt«. Mit »Von Erholung war nie die Rede«,»Ihr seid natürlich eingeladen« und»Andere machen das beruflich«veröffentlichte sie mittlerweile drei weitere Bücher um die Familie Bundschuh. Alle vier Bände wurden mit Andrea Sawatzki, Axel Milberg und anderen für das ZDF verfilmt. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrem Mann, dem Schauspieler Christian Berkel, und den zwei gemeinsamen Söhnen sowie drei Hunden in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492994095
Verlag Piper
Dateigröße 6210 KB
Verkaufsrang 3545
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Bundschuhs

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine gelungene Familienstudie mit viel Witz und Charme, welche rundum Spaß macht und einmal mehr daran erinnert, nicht alles so verbissen zu sehen. Meine absolute Leseempfehlung!

Gundula wir lieben dich!

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Gundula Bundschuh steht vor einer neuen Herausforderung! Nicht nur, dass die gesamte Familie zum Geburtstag der Großmutter schon drei Wochen zu früh anrückt und es einen riesigen Wasserschaden im Keller gibt, nein auch die Schule von Gundulas Kindern braucht ihre Hilfe! Sie hatte sich da blöder Weise als Elternvertreterin aufstellen lassen und soll nun deshalb die problembehaftete Theaterklasse übernehmen - scheinbar ein Sammelbecken für Schwererziehbare. Das großartige neue Buch von Andrea Sawatzki ist ein MUSS! Wunderbarer Humor und furchtbar anstrengende Verwandtschaft, da bleibt kein Auge trocken. Super lustig und unterhaltsam.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Leider nicht so witzig wie erwartet
von PMelittaM aus Köln am 31.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Gundula Bundschuh wird als Elternsprecherin regelrecht genötigt, die Theater-AG der Schule zu übernehmen, da die reguläre Lehrerin für längere Zeit ausfällt. Problematisch ist dabei, dass in die Theater-AG auch die Schüler gesteckt werden, die als verhaltensauffällig gelten. Gleichzeitig melden sich wieder einmal alle andere... Gundula Bundschuh wird als Elternsprecherin regelrecht genötigt, die Theater-AG der Schule zu übernehmen, da die reguläre Lehrerin für längere Zeit ausfällt. Problematisch ist dabei, dass in die Theater-AG auch die Schüler gesteckt werden, die als verhaltensauffällig gelten. Gleichzeitig melden sich wieder einmal alle anderen Familienmitglieder zum Besuch an, Bruder Hadi mit seiner schwangeren Frau Rose, sowie Mutter und Schwiegermutter – und ausgerechnet jetzt erreicht Gundula ihren Therapeuten nicht mehr. Zuhause geht es turbulent zu, da ist die Theater-AG fast schon Erholung, bis sich neben Ehemann Gerald auch die restliche Familie einmischt – wie immer ist das Leben Gundula Bundschuhs von Chaos geprägt. Der vierte Band der Reihe läuft wieder nach dem üblichen Schema: An Gundula, die wie immer sehr verpeilt ist, bleibt alles hängen, die ganze Familie lädt sich selbst ein, Chaos ist angesagt – das scheint mir mittlerweile doch etwas ausgereizt. Das Schulthema könnte lustig sein, wird meiner Meinung aber nicht gänzlich ausgereizt. Ich jedenfalls konnte mich dieses Mal deutlich weniger amüsieren, habe mich stellenweise sogar eher gelangweilt. Natürlich gibt es auch hier wieder Szenen, die einen schmunzeln lassen, aber insgesamt eben deutlich weniger als bisher. Gundula erzählt auch hier wieder selbst in Ich-Form und ich bin mir nie so ganz klar, ob sie nur naiv oder doch ganz schön durchtrieben ist. Irgendwie ist es wohl eine Mischung aus beiden. Dass ihr Therapeut sich hier mehr oder weniger verleugnen lässt, macht ihr sehr zu schaffen, aber, wie man sieht, kommt sie auch ganz gut alleine zurecht. Am Ende entkommt er ihr und ihrer Familie ja doch nicht … Gut hat mir gefallen, dass die „verhaltensgestörten“ Kinder sich als relativ normal herausstellen, normaler sogar als manche der anderen Charaktere, und dass die Autorin sich nicht über sie lustig mache, sondern sie zwar mit all ihren Problemen und Schwächen, aber auch mit Stärken darstellt und ihnen ein gutes Ende gönnt. Der vierte Band der Reihe zeigt, dass das Schema nach dem die Romane gestrickt sind, langsam ausgereizt ist. Auch das Schulthema ist weniger lustig als gedacht. Dennoch werde ich die Reihe wohl weiterlesen, zumindest will ich wissen, wer der Vater von Roses Kind ist. Von mir gibt es dieses Mal nur 3 Sterne.

Chaos bei den Bundschuhs
von leseratte1310 am 20.01.2020

Als die Lehrerin von Matz ausfällt, wird Gundula Bundschuh als Vorsitzendes des Elternbeirates von der Direktorin verpflichtet, für das 200ste Jubiläum der Hegel-Schule ein Theaterstück zu erarbeiten. Das stellt große Herausforderungen an Gundula, da nicht alle Schüler ganz pflegeleicht sind. Aber auch zu Hause gibt es Schwierig... Als die Lehrerin von Matz ausfällt, wird Gundula Bundschuh als Vorsitzendes des Elternbeirates von der Direktorin verpflichtet, für das 200ste Jubiläum der Hegel-Schule ein Theaterstück zu erarbeiten. Das stellt große Herausforderungen an Gundula, da nicht alle Schüler ganz pflegeleicht sind. Aber auch zu Hause gibt es Schwierigkeiten, die gemeistert werden müssen, denn Verwandtschaft nistet sich ein und Wasser im Keller sorgt bei Ehemann Gerald für Kummer. Da bleibt es nicht aus, dass Gundulas Nerven blank liegen. Ich lese eigentlich nicht so gerne humorvolle Bücher, aber hin und wieder darf es ruhig mal sein. Da ich auch im Fernsehen schon mal bei den Bundschuhs reingeschaltet habe, wusste ich, was mich erwartet. Beim Lesen brauchte es keine Fantasie, um sich die Personen vorzustellen, denn sie waren mir ja hinlänglich bekannt. Was Gundula so alles passiert, ist einerseits aus dem Leben gegriffen, aber auch so überspitzt dargestellt, dass es immer wieder komisch wird. „Chaos bei den Bundschuhs darf sein, aber so was soll bloß mir nicht passieren.“ denkt man sich beim Lesen. Die Charaktere sind gut und individuell ausgearbeitet. Jeder hat so seine Macke. Eine unterhaltsame Familiengeschichte mit viel Humor und Situationskomik.

Lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.12.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Das Buch entspricht dem Erwartungen. Es ist unterhaltsam, lustig und meine Frau kann Abend wunderbar beim Hören dabei einschlafen. Eine nette Familiengeschichte, die Spaß macht.